Archiv! Aktuelle Tipps & Termine finden Sie: hier

Freizeit Tipps fürs Ruhrgebiet: Februar 2006:

 
Figur, Farbe, Raum: Henri Matisse in der Kunstsammlung NRW (K20) verlängert bis 26.02.2006
Dem Betrachter der Malerei von Henri Matisse (1869-1954) eröffnet sich eine paradiesisch schöne, heitere Welt, bevölkert von Frauen, die sich ausruhen, schlafen, schauen, lesen oder spielen: Das zentrale Motiv im Schaffen des französischen Künstlers gilt der Frau im Interieur. Das Thema der weiblichen Figur im Innenraum ermöglicht jedoch nicht nur einen breiten Einblick in das faszinierende malerische Werk Matisse', es macht auch seinen bedeutenden Anteil an der Entwicklung des modernen Bildes in eindrucksvoller Weise sichtbar. Mehr Informationen unter: www.henrimatisse.de
Ausstellung: Andrea C. Hoffer in der Essener Galerie Frank Schlag & Cie. bis 03.03.2006
Die jüngsten Arbeiten von Andrea C. Hoffer sind eher dezent und dennoch stark abstrahiert. Die Bilder zeigen landschaftliche Motive und Interieure, die von der Abwesenheit des Menschen geprägt sind. Andrea C. Hoffer vermittelt dem Betrachter die Wirkung einer in der Zeit stehenden Landschafts- und Interieurmalerei. Sie öffnet Ausblicke auf die weiten Panoramen der üppig-wuchernden Natur Tobagos sowie Einblicke in transparente Glasarchitekturen, zwischen denen sie eine spannungsvolle Wechselbeziehung aufbaut. Ihr Interesse gilt in erster Linie jenen auf den ersten Blick unspektakulär wirkenden Szenerien. Und dennoch sind ihre Bilder frei von der Absicht, die Motive rein naturalistisch, noch rein realistisch abzubilden. Andrea C. Hoffer dokumentiert nicht die Landschaft, sondern inszeniert sie als Malerei. Fast flüchtig wirkende Fixierungen von Orten, Ereignislosigkeit und eine Grundstimmung von Ruhe und Gelassenheit dominieren jede Darstellung, die durch die Abwesenheit von Personen verstärkt wird. Infos
Forever Queen im Bochumer RuhrCongress am 03.02.2006
FOREVER QUEEN performed by The Great Pretender zelebriert die Story der Band bis ins kleinste Detail mit aufwändiger Bühnenshow, effektvoller Pyrotechnik und vielem mehr. Wer diese Show erlebt, spürt, warum der einzigartige QUEEN-Sound auf magische Weise immer wieder ganze Generationen in seinen Bann zieht! Infos
Theater: "Die da!" im Dortmunder Fletch Bizzel am 03. + 04.02.2006
„Die Frau hat keinen Namen und kein Obdach. Sie heißt einfach “Die da!” und lebt auf der Straße. Eine Nichtsesshafte, hin- und hergerissen zwischen Blütenträumen von einem bürgerlichen Leben und der bitteren Realität der Bahnhofsvorplätze. Eine Frau, die ihre Habseligkeiten in einem alten Kinderwagen verstaut, auf Parkbänken übernachtet und die Abfallkörbe nach Essbarem durchstöbert. Sie flüchtet sich in Alkohol und Selbstmitleid, und begegnet den Blicken der Gaffer doch mit dem selbstbewussten Stolz einer Pennerin, die zwischen Trotz und Hoffnungslosigkeit ihr Leben verteidigt. So sitzt sie auf ihrer Bank und lässt Stationen einer typischen „Obdachlosenkarriere“ Revue passieren. Die Premiere wurde vom beeindruckten Publikum gefeiert und die Presse schrieb: „Resümee des Abends: erschreckend gut.“ Infos
Gaunerkomödie: "Stützstrumpfkiller" im Essener Theater Courage am 03./04./05.02.2006
Was passiert, wenn 3 trottelige Einbrecher in die Wohnung von Oma Huckenbeck einbrechen, die mit ihren noch rüstigen Freundinnen einen Kaffeeklatsch der ganz besonderen Art feiert, und dann nicht mehr aus dem Haus können, weil die Polizei zufälligerweise in einem Juweliereinbruch in Omas Nachbarschaft ermittelt....? Infos
Ausstellung: Gute Aussichten im Dortmunder Künstlerhaus vom 03.02. - 12.03.2006
"gute aussichten - junge deutsche fotografie", der einzige bundesweite Wettbewerb für den talentierten fotografischen Nachwuchs, wird nach Dortmund (Künstlerhaus), in Frankfurt/Main (Künstlerhaus Mousonturm & Commerzbank), München (Kultfabrik. whiteBox), in Teilen in den Goethe-Instituten von Casablanca und Rabat (Marokko), Algier (Algerien) und Washington (USA) zu sehen sein. Infos
Kabarett: Horst Schroth "Nur die Größe zählt" in der Dortmunder Aula am Ostwall am 04.02.2006
Neues Programm: „ Nur die Größe zählt“ Nach „Herrenabend“, „Katerfrühstück“ und 2 Jahren Fernsehpause („Papa ist der Boss“) kommt „der kleine Böse unter den Humorarbeitern“ (Spiegel) endlich zurück auf die Bühne. Schroth fragt: Ja, ist denn alles zu spät? Sind die Deutschen jetzt endgültig zu einem Volk von stieseligen, ruppigen und geizgeilen Neidhammeln verkommen? Kriegen wir jetzt nach Hartz IV den Knigge II ? Der Meister des Gesellschafts-Kabaretts gibt auf der Höhe der Zeit einen hochaktuellen Kommentar zur Lage, schnell, bissig, charmant und - wie immer – zum Brüllen komisch! Und denken sie daran, rechtzeitig Karten zu besorgen! Infos
The Amazing Years im Mülheimer Brauhaus am 04.02.2006
Sie werden sie feiern, sie werden mit ihnen singen, sie werden sie nicht von der Bühne lassen!
Eine tollen Abend mit vielen bekannten Hits aus Rock, Pop und Schlager der letzten 5 Jahrzehnte mit vielen Showelementen bietet die Event-Coverband „THE AMAZING YEARS“ im Mülheimer-Brauhaus im Rhein-Ruhr-Zentrum, Humboldtstr. 24 in Mülheim am Samstag, den 4. Februar ab 21:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Hier findet man die Mischung von Musik, die „Laune macht“, mit dem Schwerpunkten 60er und 70er Jahre, aber auch mit vielen Titeln von 1980 bis heute. Dabei sind viele Titel wie „Hey baby“, „Verdamp lang her“ oder „Let's have a party“, bei denen das Publikum mitsingen, tanzen und abfeiern kann. Infos
Prinzessin Punk - Vivienne Westwood im NRW Forum Düsseldorf vom 06.02. - 14.05.2006
In dieser bislang größten und wohl auf Jahrzehnte hinaus wichtigsten Vivienne-Westwood-Ausstellung (so die FAZ) gehen die Uhren anders: wenn man die Ausstellung betritt läuft über dem Eingang eine Uhr rückwärts. Es ist die Uhr, die über ihrem ersten Laden tickte. Wenn man aus der Ausstellung zurückschaut, läuft die Uhr richtig herum. In Westwoods Welt, soll das heißen, ist alles in Ordnung. Zuerst kam der Punk. Sie erfand mal eben den Bondage-Anzug mit Schnallen und Gurten um den Körper. Sie bedruckte T-Shirts mit Anti-Phrasen ("Only Anarchists are Pretty"), mit nackten Brüsten, mit kombinierten Haken- und Christuskreuzen. Infos
Premiere: Die sieben Tage des Simon Labrosse im Bochumer Prinz Regent Theater am 08.02.2006
Simon Labrosse ist jung, kreativ und flexibel, wie es die heutige Arbeitswelt verlangt – und dennoch erwerbslos. Seine Freundin Nathalie ist nach Afrika gegangen, um den Bedürftigen zu helfen, sein Vermieter will ihn aus der Wohnung schmeißen, weil er die Miete nicht mehr zahlen kann. Geld braucht auch sein Freund Léo für eine Hirnoperation in der Positive Brain Clinic, Houston, Texas: Als Kind ist ihm ein Ziegelstein auf den Kopf gefallen, wodurch sein gesamtes positives Denken ausgelöscht wurde.
Glücklicherweise gehört Simon Labrosse jedoch zu den dynamischen Typen, die tausend Ideen haben, denn Not macht erfinderisch: Ego-Schmeichler wird er also unter anderem, Gewissenserleichterer, Satzbeender – alles in allem sieben Versuche in sieben Tagen, seine Dienstleistungen erfolgreich anzubieten ... ACHTUNG: ANDERE SPIELSTÄTTE! Diese Produktion findet ausschließlich im Auditorium der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie, Wittener Str. 61 statt. Vorbestellungen in üblicher Form über das prinz regent theater. Infos
Komödie: "Charlies Tante" im Theater Marl am 08.02.2006
Unterhaltung vom Feinsten – ein Dauerbrenner, der seit mehr als 100 Jahren, in 28 Sprachen und mehr als 70 Ländern das Publikum begeistert und zu Lachstürmen animiert. Seine Dauerwirkung liegt in der unschlagbaren Situationskomik. Dieser grandiose Komödien-Stoff inspirierte zu berühmten Verfilmungen: die bekanntesten mit Heinz Rühmann und Peter Alexander.
Das Theater am Kurfürstendamm hat eine ebenfalls bravouröse Besetzung für unsere "Titelheldin" gefunden: Markus Majowski.
Jack und Charley sind zwei ganz normale Studenten in Oxford. Sie sind jung, stammen beide aus guten Familien, haben einen Butler, dafür aber nie Geld. Dazu sind sie noch unsterblich verliebt. Alles könnte so schön sein, wenn sie nur endlich ihre beiden Angebeteten treffen könnten, ohne die Regeln des Anstands zu verletzen. Da kündigt Charleys Tante aus Rio ihren Besuch an. Schnell entsteht ein Plan: Die beiden Angebeteten würden bestimmt eine Einladung annehmen, wenn auch die Tante erschiene .... Infos
Premiere: Die Touristin im Bochumer Thealozzi am 10.02.2006
Die unwilligen spielen nach einer wahren Begebenheit und Motiven des Films „Terminal“.
Verblüfft steht Irina Boronskaja an der Passkontrolle eines Flughafens und kann es nicht glauben: Ihr neuer Pass hat keine Gültigkeit mehr. Sie kann weder ein- noch ausreisen. Im zollfreien Bereich trifft sie auf ein buntes Treiben, wird in gefährliche Händel verstrickt und erfährt letztlich den Segen ausufernder Völkerverständigung. Weitere Termine: 11.02., 17.02., 10.03., 11.03., 24.03, 25.03.2006 Infos
Internationale Ballett-Tage im Dortmunder Opernhaus vom 10. - 12.02.2006
Nach den erfolgreichen Ballettgala-Abenden der Spielzeit 2004/2005 will das Ballett des Theater Dortmund auch in der dieser Saison den internationalen Austausch mit anderen Compagnien fortführen. An drei aufeinanderfolgenden Tagen wird das Opernhaus sowohl zum Forum und kreativem „Schmelztiegel“ für Gastsolisten großer internationaler Häuser und deren künstlerische Arbeit als auch für neue Choreographien des Dortmunder Balletts. Infos
Premiere: Kabarett & Chansons mit Live Piano im Essener Theater Courage am 10. + 11.02.2006
"Hamm´se nich ´nen Mann für mich?!" oder "Die Männer sind alle Verbrecher" singt Gabi Dauenhauer und Pianist Michael Formicola gibt scharfzüngig seinen Senf dazu. Zwischen frechen Sprüchen, Anekdoten und Aphorismen geben die beiden sowohl Klassiker wie das "Tauben-vergiften-Lied" von Georg Kreisler, oder die "Seeräuber-Jenny" von Bert Brecht, als auch Eigenproduktionen wie "Knackiger Po" oder "Ich seh rot" zum besten!  Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, denn Rock´n Roll wechselt mit erotischen Couplets, Liebeslieder folgen nach makabren Chansons.... Und neben einigen anderen "dicken Dingern" huldigen die beiden ihre Heimatstadt, indem sie den "Essen-Blues" präsentieren! Infos
Kostümversteigerung im Bochumer Thealozzi am 11.02.2006
stahlhausen enterprises trennt sich von vielen Kostümen, die sich im Laufe des 15jährigen Bestehens der Gruppe angesammelt haben. Der Platz wird knapp.
Wer noch ein originelles Karnevalskostüm sucht, z.B. als „Buhlschaft“ aus dem „Jedermann“, als „Clown“ oder „Charlotte Corday“ aus „Marat“ wird sicher fündig. Mindestgebot: 2.- €. Bei Kaffee und Kuchen können die Kostüme ab 15 Uhr besichtigt werden.
Um 15.30 Uhr beginnt die Versteigerung. Infos
High End - World of HiFi im Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhallen am 11. + 12.02.2006
Im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund werden insgesamt 11 Vorführräume belegt. In jedem Raum wird jeweils eine Anlage aufgebaut, die aus ganz unterschiedlichen Marken (Fabrikaten) „komponiert“ wurden. Die einzige Hilfestellung für die Bescher liegt darin, dass die verschiedenen Anlagen in sehr unterschiedlichen Preisklassen liegen und dadurch den Besuchern auch die Möglichkeit gegeben wird, Unterschiede herauszuhören und zu bewerten. Die günstigste Anlage liegt bei einem Komplettpreis von ca. 3.500,00 € und die teuerste bei ca. 150.000,00 €. Eingeladen zum Besuch der World of HiFi ist jeder, der gerne Musik hört und Spaß an einer perfekten Wiedergabe hat. Im Bereich Design, Formen und Funktionen haben die Hersteller in den letzten Jahren außergewöhnliche Schritte unternommen, sodass auch Menschen, denen Wohnen und eine stilvolle Einrichtung viel bedeuten angesprochen sind. Infos
Ausstellung: Deutsche Bilder in der Oberhausener Ludwig Galerie vom 11.02. - 14.05.2006
Peter und Irene Ludwig sammelten seit den 1970er Jahren gleichermaßen Werke bedeutender Künstler aus Deutschland-West und Deutschland-Ost: Altenbourg, Baselitz, Beuys, Ebersbach, Fetting, Grützke, Heisig, Immendorff, Kiefer, Klapheck, Lüpertz, Mattheuer, Metzkes, Penck, Polke, Richter, Schultze, Sitte, Stelzmann, Stötzer, Tübke, und andere. „Deutsche Bilder" zeigt erstmals miteinander Werke aus dieser Sammlung auf einer Augenhöhe - deutsch-deutscher Bilderstreit als eine Begegnung der Bilder. Infos
Messe: Haus und Garten in der Messe Essen vom 15. - 19.02.2006
Die große Frühlings- und Freizeitmesse HAUS UND GARTEN wird in diesem Jahr wieder an ihren optimalen Termin zurückkehren: 15.-19. Februar 2006. Sie präsentiert sich mit einem neuen Erlebnis- und Genusskonzept: DIE FRÜHLINGSWERKSTATT. Von blühenden Pflanzen, Naturstein-Bearbeitung, magischer Gartenbeleuchtung, fleischfressenden Pflanzen, Kräuterhexen, Aquarien-Kursen und Hunderennen bis hin zu naturbewussten Frühlings- und Freizeitangeboten kann das anspruchsvolle Publikum in Essen hautnah etwas erleben. Infos
Comedy: Die Bullemänner "Wörter dreschen"im Dortmunder Fletch Bizzel am 17. + 18.02.2006
Das aktuelle Kabarettprogramm der Bullemänner zeigt den Westfalen, wenn er sprechen muss. Und, wenn er sprechen müsste: Über Frauen, Krankheiten, Rechtschreibung und andere Unwägbarkeiten des Lebens – Es zeigt ihn in allen Lebenslagen: am Tresen, vorm Tresen und unterm Tresen.
Augustin Upmann und Heinz Weißenberg dreschen aber nicht nur auf den Feld-, Wald-, und Wiesen-Westfalen ein. Diesmal machen sie auch vor sich selbst nicht halt: Die Kindheit mit „Plätzken-schnitt“, die erste Liebe in rosa Angora, und die erste Jeans mit Bügelfalte – Schicksalsschläge, die einen in die Komik treiben. Da wird man zum Elch, oder zum Bullemann. In „Wörter dreschen“ geben die Bullemänner alles: Mal bös’, mal artig, mal mit beides. Rasant wechseln Tiefsinniges und Unsinniges, Gesungenes und Geschwiegenes, Philosophisches und Katholisches. Stets aber nach dem Reinheitsgebot der beiden Ethnokabarettisten: Vergelte Böses mit Gutes! Infos
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Malmsheimers Nachtstudio in der Wittener WerkStadt am 17.02.2006
Lange wurde es geplant – nun ist es endlich soweit: Die WERK°STADT hat ihr eigenes Kleinkunst-Festival! Jochen Malmsheimer und Uwe Rössler führen als ständige Moderatoren und Namensgeber der Reihe durch einen heiteren Abend mit vier Gästen aus den Bereichen Kabarett, Comedy und Kleinkunst. Bei der Premiere mit dabei: Fritz Eckenga, Matthias Brodowy, Dr. Welf Haeger und einem Überraschungsgast. Infos
Grandmaster Flash - Funky Way im Düsseldorfer Stahlwerk am 17.02.2006
Der Erfinder des Scratchens und Mitbegründer des Hip Hop zeigt sein einmaliges Können im Stahlwerk – Grandmaster Flash gibt sich die Ehre!
Grandmaster Flash tritt zunächst in New Yorker Clubs mit seiner Band The Furious Five auf, bevor sie ihre ersten Platten veröffentlichten. Bis sich der Erfolg einstellte, dauerte es noch eine Weile, aber dann waren sie nicht mehr zu halten. Der Durchbruch kam mit „The Message“, die heute ein Klassiker des Hip Hop ist. Beginn: 22:00 Uhr, VVK 10 €. Infos
Neu: Gourmet Messe in Essen vom 17. - 19.02.2006
Vom 17.-19. Februar wird die MESSE ESSEN zum Treffpunkt für Hobby-Köche, Feinschmecker und ambitionierte Gastgeber. Die Gourmet bietet allen Genießern Tipps und Anregungen für den eigenen Herd sowie Produkte rund um Tisch, Küche & Co. Die renommierten Spitzenköche der überregional bekannten Gourmetmeile "Essen... verwöhnt" überraschen mit kulinarischen Genüssen und die WeinGaleria lädt zum Flanieren ein. Infos
Funkturm Party auf dem Dortmunder Florian am 18.02.2006
Es ist wieder so weit: Die zweite Funkturm-Party steht vor der Tür, und für den 18.02.06 konnten wir mit DJ Larse (Radio 1Live - Clubbing) einen echten Headliner für uns gewinnen. Unterstützt wir DJ Larse von Tom Breu (ebenfalls Radio 1Live). Also ein wirklich tolles Minimaltechno und Electronic Beats Set-Up. Unten in den Turmterrassen gehen die altbekannten Ingo Sänger und Carsten Helmich mit House, Soul, Electronic Beats und Disco zur Sache. Infos
Literatur-Lesung mit musikalischer Begleitung im Bochumer Café Katzenstube am So, 19.02.2006
Im Herbst und Winter veranstaltet der Freizeitclub TREFFZEIT regelmäßige Literatur-Lesungen am Sonntag Nachmittag. Der Treffpunkt für die Lesung im Februar ist das Café Katzenstube in Bochum, Oskar-Hoffmann-Str. 99. Ingo Klapheck liest Kurzgeschichten aus dem neuen Buch von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder: Rudernde Hunde. Hier geht es um liebenswerte Käuze, sonderbare Spinner, tolpatschige Verehrer, entnervte Mütter, prahlende Väter und rudernde Hunde. Ein herrliches Lesebuch mit komischen und zuweilen ergreifend traurigen Alltagsgeschichten. Der Eintritt ist frei. Beginn: 17:00 Uhr. Weitere Infos: 0234 - 640 5555 od. 0234 - 30 15 90
Ausstellung: Gregory Crewdson in den Krefelder Museen Haus Lange und Haus Esters vom 19.02. - 14.05.2006
Gregory Crewdson ist eine der großen Entdeckungen innerhalb der jüngsten Fotografiegeschichte. Mit seinen perfekten und abgründigen Inszenierungen, die sich zwischen Medialisierung, alltäglicher Wirklichkeit und psychischer Befangenheit bewegen, trifft der New Yorker (geb. 1962) den Nerv der Zeit. In seinen Fotografien inszeniert Gregory Crewdson ein kleinbürgerliches Gesellschaftsbild, das viele Rätsel aufgibt. Der Künstler taucht Amerikas Vorstädte in eine morbide Atmosphäre und entwirft außergewöhnliche Situationen, in denen er – von Sigmund Freuds Aufsatz über das Unheimliche angeregt – die verdrängten Untiefen der menschlichen Seele spiegelt. So zeigt Crewdson in Early Work (1986-88) Ausschnitte aus dem Zuhause des durchschnittlichen Biedermanns. Menschen, Interieurs wie auch das nahe häusliche Umfeld verwandeln sich vor dem Objektiv des Künstlers zu Indikatoren von Einsamkeit und Leere. Viele Träume und Erwartungen bleiben hier unerfüllt... Infos
Ausstellung: Nachbarn im Duisburger Lehmbruck Museum vom 19.02. - 09.04.2006
Mit dem Projekt CROSSART wurde der deutsch-niederländische Kulturraum definiert und zunächst unter zehn Museen in einer Ausstellung der Bundeskunsthalle in Bonn mit Stücken aller beteiligten Sammlungen auf der Museumsebene realisiert. Beflügelt von dieser Idee setzen die örtlich ansässigen Künstler die Kooperation auf der Ebene ihres aktuellen Kunstschaffens fort.
Die vierzehn Künstler der „Duisburger Sezession“ überlassen vier niederländischen Kollegen einen Großteil ihrer Präsentationsfläche und führen den Prozess des nachbarschaftlichen kulturellen Dialogs in einem erweiterten Europa sinnvoll und gestaltend in die Zukunft. Infos
Tatort Jazz: Neue Reihe an jedem Mittwoch im Bochumer Thealozzi ab 22.02.2006
Die neue Reihe: "Tatort Jazz" im Café Orange in Bochum-Stahlhausen. Zwischen Autobahn, Schrebergärten, Fußballplatz und Friedhof liegt das Theater Thealozzi mit seinem neuen Café Orange. Seit den achziger Jahren ein Schmelzpunkt für außergewöhnliche „Off-Kultur"und hochkarätige Theater- und Musikveranstaltungen. Das stetig im Wandel stehende Haus bietet nun auch einen Platz für die neue Reihe „Tatort Jazz".
An jedem Mittwoch gibt es immer andere, bekannte Gast-Solisten, die sich zum musikalischen Talk mit dem Trio von Uwe Kellerhoff (Drums), Martin Scholz (Piano) und Sven Vilhelmsson (Kontrabass) treffen.
Über neu interpretierte Standards und eigene Stücke lassen sie die alte Ära des Swing-Jazz aufleben, interpretieren einfühlsam Jazzballaden und kommunizieren musikalisch im modern Jazz-Stil mit gekonnten Improvisationen. Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt frei. Infos
Konzert: Embryo im Essener Katakomben-Theater am 23.02.2006
Sie bestehen beinahe so lange wie die Rolling Stones. 2004 feierten Embryo ihr 35-jähriges Jubiläum. Seit 1969 ist die Münchner Formation unentwegt unterwegs, produziert alle paar Jahre ein neues Album und setzt sich kontinuierlich neuen Einflüssen auf langen Reisen aus, die sie hauptsächlich durch den Orient unternehmen. Bald führten sie kein einstudiertes Repertoire mehr auf, sondern suchten den Austausch mit Musikern aus anderen Kulturen in Europa, Afrika und Asien. Dafür muss man vor allem eines können: zuhören. 
 "Wir machen Musik für alle die Ohren haben und wissen Music is Life. Wir hören auf alle Sounds, in uns, in der Musik anderer Gruppen, des Jazz, anderer Musikkulturen, der Erde und des Kosmos. Kommt mit in das Land aller Möglichkeiten von Rhythmus, Energie, Extase, Klang, Harmonie, Gefühl und Liebe"
Embryo ist keine Musikrichtung sondern eine Lebensform (Bert Noglik). Infos
A Capella Comedy: Basta in der Rohmeisterei Schwerte am 25.02.2006
BASTA avancierte dank seiner exzellenten und enorm humorvollen Shows zu einer der landes-weit beliebtesten Gesangsformationen. Die Gruppe legte vor 3 Jahren ihr erstes Programm samt Debütalbum vor – nun folgt im Sep 05 der dritte Streich. Es ist wieder die Kombination aus musikalischer Finesse, subtiler Komik und pointenreicher Schlagfertigkeit, mit der das Quintett A-cappella-Gesang zur Popkunst von höchstem Unterhaltungswert erhebt – und mit einer abwechslungsreichen Show auf spaßerregend hohem Niveau seine Umgebung jeglicher Tristesse beraubt. Ihre Auftritte in zahlreichen Fernsehshows und bei der „N`abend zusammen Show“ (mit Bernd Stelter am 03.03. in der Rohrmeisterei) sollten sie auch bei dem Schwerter Publikum bekannt gemacht haben. Infos
Mummenschanz - der Kultmaskenball im Bochumer Museum am 25.02.2006
DIE KULT-PARTY im Museum Bochum geht weiter. Jede Menge nette Leute in guter Stimmung - und das alles ohne karnevalstypische Musik. Verkleidung ist wie immer keine Pflicht, wird jedoch gern gesehen; kreative und verrückte Ideen nehmen an der Prämierung des besten Kostüms teil. "Karneval - pappnasenfrei!" Mit: Zeebraa - Party Connection, becker - easy listening mit niveau, Macasju - Tanzperformances, Rue Pietonne - reizvolle Theaterperformance und guten DJs. Infos 
Red Nose Day im Bochumer 360 Grad am 27.02.2006
In Zusammenarbeit mit dem TV-Sender „Pro 7“, welcher vor wenigen Jahren mit dem „Red Nose Day“ eine der erfolgreichsten Veranstaltungen für Kinder in Not geschaffen hat und mit Unterstützung des „Ruhrparks Bochum“, wird am Rosenmontag(27. Februar ´06) in der Bochumer Diskothek „360 Grad“, eine Benefiz-Rave-Party stattfinden, die es im Ruhrgebiet in dieser Form noch nie gegeben hat:Auf drei Areas, mit über 2500m² Partyfläche, wird „heiß“ getanzt und gefeiert, um möglichst viele Einnahmen und Spenden dem „Red Nose Day“ zur Verfügung zu stellen. Um eine Einlass-Wartezeit zu vermeiden, ist „Früh da sein“ unbedingt angesagt, denn mittlerweile haben sich schon über 60 !!! namhafte DJs bereit erklärt, an dieser Veranstaltung –natürlich ohne Gage– teilzunehmen. Infos
CURSE - Sinnflut Tour in der Dortmunder Life Station am 28.02.2006
“Es heißt nicht Sinnflut, weil ich sagen wollte ´Alles draußen ist schlecht´...
Ich bin kein Hater oder Anti-Typ. Ich bin pro Ich.“, so Curse über sein neues Meisterwerk mit dem viel versprechenden Namen. Seit sich der Ausnahme-MC aus Minden vor drei Jahren mit einer fantastischen Live Band verstärkt hat, wurden seine eh schon legendären Live-Shows, auf ein weiteres Niveau gebracht.und um das alles unter Beweis zu stellen, tourt der Gangsta Rap-per demnächst durch Deutschland, Österreich und die Schweiz! Infos & Tickets
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für obige Angaben



Copyright © Ingo F. Klapheck 2001-2015
FLi ist ein Service von: TREFFZEIT: Freizeitspass, Kontakte, Reisen ...

Home | Freizeit-Locations | Events & News | Sitemap | Archiv | Industriekultur | Grußkarten | Reisen_mit_Rabatt | Aktives Reisen | Aktives Reisen Katalog | Chamäleon Reisen | Chamäleon Katalog | E&P Reisen | E&P Reisen Katalog | forum anders reisen | forum anders reisen Katalog | Sportreisen | IBERO TOURS | IBERO TOURS Katalog | Lernidee | MANGO Tours | MANGO Tours Katalog | Miller Reisen | Neue Wege | Pfiff Reisen | Pfiff Katalog | Pia und Dirk Reisen | Pia und Dirk Katalog | RUF Jugendreisen | RUF Katalog | SUNWAVE Reisen | SUNWAVE Katalog | TEAM 3 Reisen | TEAM 3 Katalog | TSC Jugendreisen | TSC Katalog | Windbeutel Reisen | Windbeutel Katalog | young_travel_club | Seminare | Spiele | FLi_Partner | Impressum