Archiv! Aktuelle Tipps & Termine finden Sie: hier

Freizeit Tipps fürs Ruhrgebiet: Juli 2006:

 

Ivete Sangalo in der Westfallenhalle 1 in Dortmund am 01.07.2006 
Der absolute Mega-Star am Zuckerhut kommt zum ersten Mal nach Deutschland. Die Begeisterung der Südamerikaner für Ivete Sangalo ist für einen nüchternen Europäer fast unvorstellbar. Beim Karneval in Salvador gab die Sängerin im vergangenen Jahr sechs Konzerte. An jedem Abend kamen jeweils zwei Millionen Menschen zusammen. Bei einem Gastspiel in  Portugal strömten 90.000 Menschen in die Arena. Natürlich geht Ivete Sangalo auch auf ganz normale Tourneen. Sie braucht den Kontakt mit dem Publikum und gibt deshalb zwölf Konzerte pro Monat. Die durchschnittliche Zuschauerzahl: 25.000 begeisterte Menschen. Mit ihren aufwendigen und mitreißenden Shows gibt die Brasilianerin die Lebensfreude in ihrem Land wieder. Mit der Fußball-Nationalmannschaft ihrer Heimat ist die Ausnahme-Künstlerin eng verbunden. So lieferte sie 2002 den offiziellen WM-Song der Mannschaft, „Festa“. Das Lied hat bekanntlich beim Endspiel gegen Deutschland geholfen. Wenn sich die Experten nicht irren sollten, dann wird an diesem Abend die brasilianische Elf gegen Italien im Viertelfinale in Frankfurt spielen. Und deshalb beginnt das offizielle Fan-Konzert der Fifa auch bereits um 19 Uhr. Ab 21 Uhr wird das Spiel auf Videowänden live in der Dortmunder Westfalenhalle übertragen. Die Fans erwartet der ultimative Höhepunkt der Fußball-Weltmeisterschaft außerhalb des Spielfeldes. Feiern wie die Brasilianer an einem Abend der Superlative!
Nach Konzertende gibt es die WM-Party mit LIVE-Übertragung des Viertelfinales. Infos


Tickets bei eventim

Henning Venske im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 01.07.2006 
"SPÄTLESE Trocken", dieses etwas andere, neue Bühnenprogramm von Henning Venske gibt Einblicke in die Werkstatt eines multireligiösen Kapital-Fundamentalisten, begibt sich auf Streifzüge in die neo-postmoderne Traditionsavantgarde, unternimmt virtuelle Flüge in die stille Idiotie der Hochkultur, fröhliche Parodien auf Großschriftsteller wie Grass, Walser oder Kempowski eingeschlossen, und betrachtet sprachlos wortgewaltig die Entgleisungen in den Berichten zur Lage der Situation: Das ist Satire für fortgeschrittene Kulturliebhaber. „Wie ein königlicher Winzer im Weinkeller eines deutschen Hobby-Trinkers lässt er die teils „gurkig“ schmeckenden Tropfen der gewählten Opfer auf seiner Zunge zergehen (…), dass dem Publikum kaum Zeit zum Atmen bleibt (Hamburger Abendblatt). Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 15,-/ erm. 10,- Infos

Ü-30 Party im SIXX-PM (ehem. Thier-Brauerei), Hövelstr. in Dortmund-City am 01.07.2006
Ü30 ist keine Straßen- oder U-Bahn, sondern die Tanz-Party für Leute ab 30. Ob 25, 30 oder 40 – jeder kennt sie mittlerweile. Alle war´n schon mal da. Das Revier ist bekannt für seine legendären Ü-30-Parties. Seit über 3 Jahren nun schon macht der Party-Zug halt im SIXX-PM.
Auf 2 Dancefloors gibt’s Musik bis zum Abwinken – im kleineren Club werden 80er Hits gemixt mit Soul, Funk und Rock, in der Halle groovt der 30er-Mainstream  mit Charts bis House.
Die seit vielen Jahren als Ü-30-Veranstalter erfolgreichen Bernd Jäkel und Georg Delfmann haben sich das SIXX-PM  für ihr Spaß-Konzept ausgewählt. Stets auf der Suche nach geeigneten Locations drängte sich das SIXX-PM als angesagtester Dortmunder Nightlife-Komplex  auf.
Inzwischen ist die Ü-30-Party im SIXX-PM zur Institution geworden - ein Highlight für alle Ü-30 Fans. Beginn: 21:00 Uhr, Eintritt AK 7,--   Infos
Weiterer Termin: 05.08.2006

Brahms und... Sufi in der Kokerei Zollverein (Salzlager) in Essen am 01.07.2006 
Im diesjährigen dritten und letzten Konzert der Reihe BRAHMS UND... kontrastiert der WDR Rundfunkchor verschiedene Kompositionen von Johannes Brahms mit den Lobgesängen der Sufi, einer mystischen Tradition des Islam. Im Mittelpunkt stehen Verse und Geschichten über den Propheten.  Infos, Tickets

Daniel Barenboim in der Philharmonie Essen am 02.07.2006 
Viel wird geredet von der Kunst und ihrer gesellschaftlichen Relevanz. Daniel Barenboim, Dirigent und Pianist von Weltrang, spricht nicht nur darüber, er handelt. Dabei gerät ihm nicht nur die Wahrhaftigkeit von Musik zum Mittel der Völkerverständigung. Konkrete Projekte schlagen eine humanistische Brücke im Nahost-Konflikt. Jüngst wurde er mit der Buber-Rosenzweig-Medaille, dem Haviva Reik Peace Award und dem Lifetime Achievement geehrt. Seine Interpretationen sämtlicher Beethoven-Sonaten sind mittlerweile legendär. Jüngst nahm sich Daniel Barenboim Johann Sebastian Bachs Wohltemperiertem Klavier an und reiste damit in die Konzertsäle der Welt. Im Oktober 2005 erschien bei Warner Classics seine Aufnahme des 2. Teils dieses Schlüsselwerkes. Daniel Barenboim präsentiert nun auch im Rahmen des Klavier-Festivals Ruhr, dessen Gast er bereits zum zehnten Mal ist, jenes Werk des barocken Meisters, dessen Klarheit bereits in die Erkenntniswelt der Aufklärung weist. Infos, Tickets

Mustafa Sandal in der Glückaufkampfbahn in Gelsenkirchen am 02.07.2006 
In seiner Heimat der Türkei ist Mustafa Sandal bereits ein Star. In Deutschland ist er nun auf dem Sprung dazu: Gemeinsam mit "Gentleman", der gerade einen "Echo" als "Bester Künstler National" erhielt, erobert er mit dem Titel "Isyankar" gerade die Charts. Mustafa ist ein Multitalent, er ist Sänger, Songschreiber, Produzent und mit 3,1 Millionen verkauften Platten und Platz 1 in den türkischen Charts ein türkischer Superstar. Mit Spannung können wir nun seine weitere Entwicklung in Deutschland beobachten. Der ehrgeizige Musiker ist gerade dabei auch unsere Charts im Sturm zu erobern. Infos


Tickets bei eventim
Dampfzug-Fahrten mit der Ruhrtalbahn am 02.07.2006
9.08 Uhr, 13.08 Uhr und 17.08 Uhr
Mit Volldampf durch das Ruhrtal auf der Strecke Hattingen - Hagen
Veranstalter: Ruhrtalbahn, Tel. 0 18 05 34 73 62
Ort: Alter Bahnhof Hattingen
Weiterer Termin: 06.08.2006

Die Fantastischen Vier in der Glückaufkampfbahn in Gelsenkirchen am 03.07.2006 
Sie rappten bereits auf deutsch, als Hip Hop in Deutschland noch ganz am Anfang stand, sie feierten Charterfolge, als das Genre noch im Underground steckte und sie schaffen es, ihre Solo-Projekte zu verfolgen, ohne den Bandgedanken aus den Augen zu verlieren - Die Fantastischen Vier sind seit 15 Jahren aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Infos


Tickets bei eventim

Hagen Rether - "Liebe" in der Lichtburg Essen am 03.07.2006 
Hagen Rether kommt aus Essen und macht so gutes Kabarett, dass er im letzten Jahr mit Preisen überhäuft wurde. Er spielt gewandt mit Sprache und Symbolen und geißelt in seinem neuen Programm "Liebe" gnadenlos und lustvoll die Verlogenheit von Politik und Vergnügungsindustrie. Stets aktuell und immer an der Schmerzgrenze des Publikums entlarvt er den medialen Zynismus. Seine ätzenden Wortkaskaden begleitet er virtuos mit anspielungsreichem Jazz, collagiert aber auch Klassisches oder zieht Pop-Ikonen durch den Kakao. Er flüstert und schreit, singt und jodelt, schwankt zwischen brüllender Komik und Melancholie, Flirt und Attacke - sein Publikum zwischen Verliebtheit, Lachtränen und Entsetzen. Infos
Weitere Termine: u.a. am 14.09. im Ebertbad Oberhausen, am 11.10. im Ringlokschuppen in Mülheim an der Ruhr, am 22.11. im Forum Niederberg in Velbert und am 08.12. in der Werk*Stadt in Witten


Tickets bei eventim

Santana in der König Pilsener Arena in Oberhausen am 05.07.2006 
Mit übernatürlichen Kräften oder schwarzer Magie hat der Erfolg von Carlos Santana wahrlich nichts zu tun, trotz Megahits wie Black Magic Woman oder Supernatural. Über 30 turbulente Jahre erstreckt sich die einzigartige Karriere des aus Mexiko stammenden Ausnahmekünstlers, der den Latin-Rock aus seiner Gitarre zauberte. Carlos Santana gehört mit einzigartigem Stil und unverwechselbarem Sound zu einem ganz illustren Kreis von Rockvirtuosen, deren Popularität Zeitenwenden und Moden trotzte. Alles was er kann, demonstriert der charismatische Gitarrist auf seinem aktuellen Album All That I Am und seiner Europatour-nee im Mai 2006.
Seit mehr als drei Jahrzehnten stehen Santana an der Spitze des internationalen Rockgeschehens. Alben wie Santana, Abraxas, Super-natural und jetzt All That I Am mit einer Auflage von insgesamt weit mehr als 60 Millionen spannen einen Bogen von Woodstock bis in die Gegenwart. Santanas Faszination als einzigartige Live-Band haben rekordverdächtige 30 Millionen Zuschauer erlebt.
Infos


Tickets bei eventim

Mittwoch-Special-Improshow mit Emscherblut im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 05.07.2006 
Ein besonderer Leckerbissen im Rahmen der Theatersport-WM: es spielen Vertreter von vielen Ruhrgebietsgruppen. Um nur einige zu nennen: Emscherblut, Hottenlotten,Trauma, Ratzfatz und Panhas zusammen mit internationalen Gästen.
Ein Hexenkessel, in dem ungehemmt von Regeln alle teuflisch guten Fähigkeiten angerührt und zu einer pikanten Salsa gemischt werden. Und wie immer kann auch das Publikum seine Ideen zum Würzen betragen. Nach 5-4-3-2-1 mal umrühren geht’s los! Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 13,-/ erm. 8,-  Infos

Zelttheater Compagnia Buffo in Essen Werden (hinter Folkwangschule) vom 06. - 23.07.2006
Da sind sie wieder, die Buffos, mit ihrem Zelt und ihren Wagen, ihrem abgründigen Klamauk und ihren unglaublichen Verrücktheiten. Schrill, schräg und immer wieder völlig überraschend - das ist das Markenzeichen von Compagnia Buffo, Deutschlands letztem fahrenden Zelttheater.
Zum zwanzigsten Jubiläum präsentieren die vier Allround-Artisten ein wildes, ungezähmtes Spektakel: "LIEBE(N), TODE, LEIDENSCHAFTEN" des Hausautors E. St. Smith. Von Episode zu Episode, von Tabubruch zu Tabubruch inszeniert Compagnia Buffo Figuren, die sich aus den Schlingen ihrer Unfreiheit, ihrer Ungeliebtheit, ihrer gesellschaftlichen Unterdrückung zu befreien versuchen, um ihre tiefsten Sehnsüchte erkennen und befriedigen zu können. Die ungezähmte Handschrift aus Schatten-, Kasperle-, und Maskenspiel, aus Oper, Stummfilm, Musik, Akrobatik und neuerdings Tanztheater ist unverkennbar. Infos

Fury In The Slaughterhause in der Westfallenhalle 1 in Dortmund am 07.07.2006
Wie kaum eine andere deutsche Rockgruppe schaffte es das sympathische Sextett aus Hannover, sich heimlich, still und leise ohne Notierungen in den einschlägigen Klatschspalten, ohne Skandale und ohne heiße Luft in die nationale Pole-Position zu spielen. Wer erstklassige Songs im Gepäck hat, braucht solchen Kram nicht. Rund drei Millionen verkaufte Platten, Goldauszeichnungen und über 1200 Konzerte.
Sechs grundverschiedene Typen, die scheinbar unbeachtet ihre Band seit 18 Jahren an der Spitze der deutschen Musikszene halten. Ausverkaufte Tourneen, Millionen verkaufter Alben liegen hinter ihnen. Sie bleiben sich treu und das Publikum ihnen. Live besser denn je und mit dem aufpolierten WM-Song „Won´t forget these days“ werden Sie auch dieses Jahr Ihre Fans begeistern.
Infos
Weiterer Termin: 19.11.2006 in Düsseldorf


Tickets bei eventim

Fred Ape - "Cowboys dürfen das..." im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 07.07.2006 
„Cowboys dürfen das“ heißt nicht nur die CD sondern auch sein aktuelles Programm und wer es nicht schon wusste, erhält von Fred Ape den wertvollen Tipp, dass der gewöhnliche Mann für Eva’ s Töchter zum heldenhaften Retter der Welt mutieren kann, indem er das Problem eines achtbeinigen Arachnoiden aus der Wohnung schafft. Ob haarig oder langbeinig - Spinnen sind Geschöpfe, die einzig zu dem Zweck geschaffen wurden, Frauen jeden Alters in Panik zu versetzen und manchen Macho zittern zu lassen.
Mit lustigen und respektlosen Songs und Geschichten erklärt der verhinderte Nationaltorwart und das ewige Tennistalent Fred Ape seinem Publikum, was Cowboys sonst noch dürfen. Schwungvoll, spritzig und sich gekonnt auf der Gitarre begleitend, schildert der Liedermacher Erlebnisse um das älter werden und jung bleiben. In einer alternden Gesellschaft zählen die Siege und Niederlagen gegen renitente Rentner ebenso wie der erste Platz im Wettbewerb zum „Ironman“ des Sportvereins - der gemeine Freizeitsportler misst nämlich seinen Erfolg an der Schwere seiner dekorativ zur Schau gestellten Sportverletzung. Aber auch Johannes B Kerner ist ganz einfach mal dran und wird beherzt in die Pfanne gehauen. Während seiner Köchelshow.
Ein so konfliktreiches Leben bringt auch heftige Erziehungskämpfe mit aufmüpfigen Teenies im „kritischen“ Alter mit sich. Fred Ape besingt die Probleme der jetzt Pubertierenden im Lied "Sie ist so jung", als melancholisch verträumten Rückblick auf die eigene Jugend. Wenn die Zeit für Lebensrückblicke gekommen ist, sind ebenso plötzlich kreative Ideen gefragt, um sich den Tod vom Halse zu halten. Kein Problem für Ape: denn im Moment hat ernoch keine Zeit für ihn, aber…“Sonst gerne!“ Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 15,-/ erm. 10,-  Infos

Coyote-Party in der Westfallenhalle 3a in Dortmund am 07.07.2006 
Sexy Tänze, Feuershow & Tequila in Strömen! Wer kennt sie nicht, die legendärste Bar auf der ganzen Welt? Die Rede ist von der ‚ Coyote Ugly’ – Bar in New York. Wer dieses Spektakel einmal hautnah erleben will braucht nun nicht mehr nach New York reisen. Das hat es nicht mehr gegeben, denn für eine Nacht wird Dortmund die Hauptstadt der Coyoten. Jetzt kommt dieser Party-Hammer endlich in die Region. Und sie wollen alles und das sofort! Die Rede ist von den atemberaubenden Barkeeperinnen, die auf der eigens mitgebrachten Showtheke die Besucher zur Ekstase bringen werden. Selbst die große amerikanische Filmbranche konnte sich dem Reiz nicht entziehen und widmete der Bar eine Verfilmung, die weltweit zum Kassenknüller wurde. ‚Coyote Ugly’! Diese Bar ist wie eine Party und wird nun live in die Dortmunder Westfalenhalle auf die Bühne gebracht. Zahlreiche heiße und typverschiedene Akteure werden hinter und auf der Bar das Publikum im Forum zum kochen bringen. Sexy Tanzeinlagen, großartige Musik, Wasserspiele, Feuershows von unvergleichlichen Schönheiten und viel Tequila & Whiskey, lassen das Publikum Kopf stehen. Eine der besten Partys auf der man je gewesen ist. Und ist man allein wird man Freunde finden. ’Coyote Ugly’: Da kann man nicht viel beschrieben, das muss man einfach erlebt haben.Die Bar wäre jedoch nie zu dem geworden was sie jetzt ist, währen da nicht die entzückenden Barkeeperinnen. Dieses Event stellt ein absolutes Muss für Erlebnishungrige dar, egal ob Mann oder Frau. Alle kommen auf ihre Kosten. Garantiert! Infos

"Nur die Liebe quält!" von und mit Frauenflüsterer Martin Herrmann im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 08.07.2006 
Eine Nabelschau mit Hang zu sanft-morbider Boshaftigkeit. Der Abgefeimteste seiner Zunft unterhält treffsicher mit einer ausgebufften Masche: Herrmann weiß, was Frauen wünschen ! Selbst wenn die das selber noch gar nicht wissen. Herrmann - ein Mann wie ein Bild und immer auf der Suche. Nach dem richtigen Tonfall, nach dem Kick, nach dem Eros des Endreims. Sanft, hinterfotzig – aber ohne Zotenquote. Die hat er nicht nötig. Messerscharf platziert er seine leisen Giftpfeile, ob tagespolitische oder philosophische Betrachtungen: Herrmann geht unter die Haut – auch wenn C-Dur als Tonart langsam zu jugendlich für ihn wird.
Herrmann erkennt den neuen Trend: Singleflucht! Folge: Familiengründungen auf den letzten Drücker! Da kippt man im Alter ebenso vom Fensterbrett und wird als Mumie gefunden - aber wenigstens von den eigenen Kindern. Nur die Liebe quält!
Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 15,-/ erm. 10,- Infos

"Hüftengold - Ringelpietz im MüGa-Kiez" im Ringlokschuppen in Mülheim an der Ruhr am 08.07.2006 
„Hüftengold”:  das ist einmal im Monat (jeweils am zweiten Samstag ab 22 h) Tanzbarstes auf zwei Areas. Auf dem ersten Floor gibt es von Breakbeat bis Electro und Techno alles was in die Beine geht. Auf der zweiten Tanzflächen wird zu Soul, Funk und Rare Grooves gerockt. Preis: AK 6,-  Infos
Danceboat - Party total auf 2 Schiffsebenen auf der "Friedrich der Große" am 08.07.2006
Ab 18:30 werden Tanz- und Partywillige via Bus Shuttle vom Recklinghäuser Hauptbahnhof zum Tanz Schiff gebracht. In Herne legt das Schiff um ca. 20:00 Uhr ab. Nach 4-5 Std. wilden Tanzes bringt der Shuttle die Abgetanzten zur After-Boat-Party, wo sie bis in die Morgenstunden weiter tanzen können. Ab ca. 4:00 Uhr bekommen sie das Tanzpiraten Frühstück. Infos
Klavier-Festival Ruhr 2006 verschiedene Spielstätten vom 10.07. - 18.08.2006
Die besten Pianisten der Welt werden beim Klavier-Festival Ruhr 2006 von Mai bis August zu Gast sein. Erstmals wird das Konzertprogramm zwei Teile mit einer vierwöchigen Pause umfassen, um in der „Halbzeit“ einem sportlichen Highlight dieses Jahres Raum zu geben: der Fußball-Weltmeisterschaft. Ein Sommer also, in dem man den Kalender zückt und am liebsten von Mai bis August Urlaub nehmen möchte, um kein einziges der hochkarätigen Konzert- und Sportereignisse in der Region auszulassen. „Variationen“ ist das Motto des 18. Klavier-Festivals Ruhr, zum 11. Mal unter der Leitung von Franz Xaver Ohnesorg, mit Schwerpunkten auf Mozart und Schumann – und „Variation“ im Sinne von Wandel und Weiterentwicklung ist das gemeinsame Ziel der Unternehmen und Organisationen, die sich im Initiativkreis Ruhrgebiet zusammengefunden haben. Infos

"Vollmondführung über Kohle und Koks - Zollverein bei Nacht" in der Zeche Zollverein in Essen, Schacht XII am 11.07.2006 
Geht die Sonne über dem Ruhrgebiet unter und der Vollmond auf, beginnt auf Zollverein die Nachtschicht. Nach einer Führung über den "Weg der Kohle" durch das Bergwerk Zollverein Schacht XII erwartet die Gäste auf der Kokerei Zollverein bei Sekt und Selters ein seltenes Panorama: Hoch über dem nächtlichen Revier haben die Besucher einen Ausblick, der von der beeindruckenden Architektur von Zeche und Kokerei Zollverein hin zur Arena AufSchalke und zum Gasometer in Oberhausen reicht.
Teilnahmegebühr: 15,- (Getränke inklusive)
Information und Anmeldung (unbedingt erforderlich!): 0201/8 30 36-36
Beginn: 21:00 Uhr. Infos
Weitere Termine: 09.08. um 20:00 Uhr, 08.09. um 20:00 Uhr, 07.10. um 19:00 Uhr

Franziska Mense-Moritz - "Warum ich?" Ein Soloprogramm mit Begleitung im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 14.07.2006 
Eine Reise durch die geistigen Sümpfe des Münsterlandes, den harten Witz des Ruhrpotts und die Alltagsdramen diverser Weltverbesserungsbewegungen. Eine kabarettistische Zeitreise, in der die Zukunft die Vergangenheit ist und die Gegenwart ein Fragezeichen. Endlich das neue abendfüllende Soloprogramm der Ruhrpottkabarettistin und Sängerin Franziska Mense - Moritz.
Als legendäre Frontfrau von N8chtschicht (1978-1996) und des Geierabends seit 1998 und vieler anderer Projekte in Fernsehen und Radio war und ist die auf allen Brettern dieser Republik unterwegs. In “Warum ich?” erzählt, kabarettiert, clowniert und singt sie die Geschichte ihres eigenen Lebens. Eine Reise durch die geistigen Sümpfe des Münsterlandes, den harten Witz des Ruhpotts und die Alltagsdramen diverser Weltverbesserungsbewegungen. Wie sind wir geworden, was wir nicht wollten und “Warum ich?” Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 15,-/ erm. 10,- Infos

Perlen der Klassik - Schlosskonzerte in Deutschland vom 14. - 23.07.2006
“KLASSIKTAGE RUHR“, sind ein Geheimtipp für Klassikfreunde, die klassische Musik in besonderer Atmosphäre lieben. Ein besonderes Ambiente in Verbindung mit klassischer Musik sind das Markenzeichen der Klassiktage. Dieses Konzept wird in Berlin seit sechs Jahren und in München seit drei Jahren erfolgreich umgesetzt. Nach dem großen Erfolg des Konzepts sowohl in Berlin als auch in München wird 2006 erstmals in der veranstaltungsschwachen Ferienzeit ein weiteres Partnerfestival im Ruhrgebiet durchgeführt. Auch in dieser Region stehen stimmungsvolle, historische Spielstätten zur Verfügung, die gerade für klassische Musik einen idealen Rahmen darstellen: Schloss Borbeck - Essen, Historische Stadthalle Wuppertal, Schloss Nordkirchen + St. Lambertus Kirche - Castrop-Rauxel. Infos

Stefan Keim, Kriszty Kiss, Dieter Treeck - "LasterLüstern" im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 15.07.2006 
Ein kabarettistisch-literarisches Programm über die kleinen und großen Laster, die das Abenteuer Leben bunt und gefährlich machen. In Texten, Sketchen, Versen und bösen Liedern präsentieren sich drei in der Szene geschätzte Lästerzungen mit einem höchst amüsanten Cocktail aus kabarettistischen Szenen, solistischen Auftritten und satirischen Kabinettstückchen in „szenischer Lesung“. Dabei kommt auch das bissige Chanson nicht zu kurz!
Die als Schauspielerin, Kabarettistin und Chansonsängerin bekannte ungarische Schauspielerin Kriszti Kiss sowie die beiden bühnenerprobten Kabarettautoren Stefan Keim und Dieter Treeck haben sich zum zweiten Mal – nach dem augenzwinkernden vorweihnachtlichen „Elchtest“ – zu einem kabarettistisch-literarischen Abenteuerspaziergang zusammengefunden. Wesentliche Anteile dieses ketzerischen Programms stammen aus der Feder der beiden „langen Laster“ Keim und Treeck, die in „ausschweifenden satirischen Grenzgängen“ im faszinierenden Buch der menschlichen Laster blättern. Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 15,-/ erm. 10,- Infos

Salsa Boat Party auf der MS Heising auf dem Baldeneysee am 15.07.2006
Einlass ab 14:00 Uhr, Abfahrt um 15:00 Uhr, Fahrt bis um 21:00 Uhr, ab Steg Hügel / Regattaturm. Anschließend im Habana Club After-Salsa-Boat-Party. VVK 14 €. Infos
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Joe Zawinul und die WDR Big Band Köln in der Alfred-Fischer-Halle in Hamm am 18.07.2006 
Anlässlich des 70. Geburtstags von Joe Zawinul im Jahr 2002 widmeten die Leverkusener Jazztage dem Herrn der elektronischen Keyboards einen Abend mit Zawinuls Band Syndicate, der WDR Big Band Köln und einer illustren Rhythm-Section aus Gästen, die alle mal bei Weather Report, Weather Update oder Syndicate mitgemacht hatten. Zum Finale griff der Wiener persönlich in die Tasten. Später veränderte er das Konzept, spielte das komplette Programm mit und leitete selbst die WDR Big Band. In dieser Variante ist das Projekt jetzt beim Klavier-Festival Ruhr zu hören, mit Zawinul-Klassikern wie In a Silent Way, Black Market oder A Remark You Made sowie bislang unveröffentlichten Stücken. Die WDR Big Band wird verstärkt um Wegbegleiter Zawinuls aus verschiedenen Etappen seiner Karriere. Infos

Tickets bei eventim
Thomas Larcher - Mozart-Zyklus: Klavierkonzerte-Extra in der Zeche Zollverein in Essen am 19.07.2006 
Auszeichnungen höchsten Ranges wurden bisher dem Münchener Kammerorchester für seine ambitionierte Programmgestaltung zuteil, darunter der Musikpreis der Landeshauptstadt München, der Preis des Deutschen Musikverlegerverbandes und der Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. In seinem Anliegen, das klassische Konzertrepertoire mit zeitgenössischer Musik klug und ansprechend darzubieten, findet sich das Orchester in Einklang mit der Überzeugung des 1963 in Tirol geborenen Pianisten und Komponisten Thomas Larcher. Larcher, der beständig auf der Suche nach musikalischen Verbindungslinien und Verwandtschaften ist, wurde für seine Aufnahmen unter anderem mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik und dem Editors choice der Zeitschrift Gramophone ausgezeichnet. Infos
Shakespeare Festival im Neusser Globe vom 20.07. - 19.08.2006
Seit 1991 steht auf der Neusser Rennbahn ein Nachbau von Shakespeares Globetheater, das jedes Jahr im Juli / August die unvergänglichen Stücke des elisabethanischen Meisters zum Leben erweckt. Eingeladen werden Inszenierungen aus aller Welt, vor allem aber natürlich Aufführungen in Shakespeares Originalsprache. Theater authentisch und hautnah erleben heißt es dann auf den 500 Plätzen des Globe Neuss. Infos

Gundmar Feuerstein: "Nix gegen lange Haare" - Eine Trümmerfrau des Rock´n Roll im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 21.07.2006 
Ich habe alles getan, um berühmt zu werden. Ich bin drei Jahrzehnte durch verräucherte Clubs, mittelprächtige Hallen und überschaubare Straßenfeste getingelt und zum Punkt der Erkenntnis gekommen, es gibt nicht nur eine Wahrheit, sondern zwei. Die, an die ich geglaubt habe, und eben die andere.
Ich erzähle Dir etwas über die andere Wahrheit. Über Hoffnung, Scheitern und den unbändigen Glauben an mich selbst. Ich erzähle Dir eine Geschichte über unsere Generation, die gleich dreimal betrogen wurde: Wir durften keinen Krieg verlieren, nichts wieder aufbauen, und konnten nicht einmal Musik kopieren. Wir mussten sie selber spielen. Ich nehme Dich mit auf eine Zeitreise in die Tiefen des Knietanzes, der expressiven Luftgitarrenakrobatik, der ersten Liebe und der letzten großen sexuellen Revolution. Wir erleben noch einmal den Sommer der Triebe, die Musik von Led Zeppelin und all den anderen, die vor ihrer sensationell tollen Karriere noch eben schnell ein Instrument lernen mussten, oder wenigstens den Bau eines unglaublich dicken Joints.
Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 15,-/ erm. 10,- Infos

Beach Tennis Meisterschaften im Düsseldorfer Stahlwerk am 22.07.2006
Die Düsseldorfer Mesiterschaften im Beachtennis des Tennisbezirk 3 Düsseldorf e.v. ist auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, bei der man sich dann auch für die Europameisterschaft qualifizieren kann.
Letztes Jahr konnten die Düsseldorfer Meister im Mixed Vize-Europameister werden.
Gespielt wird im Damen- oder Herren-Doppel, sowie im Mixed, es können alle teilnehmen, die Interesse haben, eine Mitgliedschaft in einem Verein ist nicht nötig. Gespielt wird auf den beiden Beach-Volleyball-Feldern des Stahlwerk, das Netz hat Badmintonhöhe und ein Bodenkontakt ist erlaubt.
Der Tennis-Bezirk 3 ist Vertreter von 66 Tennisclubs mit über 22.000 Mitgliedern und ist der erfolgreichste Verband mit 3 Erstligamannschaften. Im letzten Jahr nahmen über 40 Doppel an den Düsseldorfer Beach-Tennis-Meisterschaften teil, diese Zahl gilt es diesmal zu toppen. Infos

Lioba Albus: "Mit heißem Herzen" - Über Liebe und andere Hitzemomente  im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 22. + 23.07.2006
Wenn Lioba Albus sich - schlagfertig, witzig und wandlungsfähig - an die "Freundinnen und Freunde des guten Geschmacks" richtet, kann man sich getrost auf feine kabarettistische Überraschungen einstellen. Nach dem "Hammelsprung" steht nunmehr "Kabarett à la carte" auf dem Albus'schen Spielplan. Der Clou dabei ist, dass das Publikum ein gewisses Mitspracherecht hat. Soll heißen: Es wählt ein spannendes, ergreifendes, abgründiges und/oder wie-auch-immer-Thema, woraufhin Lioba Albus tief in ihren Nummern- und Kostümfundus greift, flugs etwas Passendes dazu raussucht und den Rest dazu erfindet. Jede Vorstellung ist folglich einmalig.
Lioba Albus, Wortvulkan aus dem Sauerland, wird jedoch nicht allein auf der Bühne stehen. Mia Mittelkötter, ihr alter ego, ist wiederum mit von der Partie. Ausgestattet mit Glitzerweste und Perlenkette und ausgerüstet mit der legendären Einkaufstasche, verrät alles an ihr größte Geschmackssicherheit, während ihr Mundwerk größte Treffsicherheit verspricht.
Beginn: 20:30 Uhr (22.07.), 19:00 Uhr (23.07.), Eintritt: 15,-/ erm. 10,- Infos

Chucho Valdés - "Latin New Concepts" in der Lichtburg in Essen am 25.07.2006 
Ein Hüne von einem Mann, ist der kubanische Pianist Jesús „Chucho“ Valdés auch als Musiker ein wahres Schwergewicht. Gut 25 Jahre lang leitete der klassisch ausgebildete Sohn des nicht minder bedeutenden Pianisten Bebo Valdés die kubanische Vorzeigeband Irakere, aus der die Top-Solisten Paquito D’Rivera und Arturo Sandoval hervorgingen. Für Irakere schrieb Valdés unter anderem so komplexe Werke wie Misa negra und Concierto para metales, in denen er klassische Formen mit Jazzimprovisationen und afrokubanischen Rhythmen verband. Solo spielt er sowohl Jazz- und Latin-Standards wie Stücke von Chopin, Ravel oder Debussy. Doch was er auch spielt, in seiner Musik pulsiert immer der Herzschlag der Batá-Trommel. Valdés’ Auftritt beim Klavier-Festival Ruhr 2006 wird der einzige in Deutschland sein. Seine Fans wissen es zu schätzen. Infos, Tickets
Ausstellung: 50 Jahre Bravo im Sonnenenergieforum im Dortmunder Westfalenpark vom 27.07 - 14.09.2006
Am 26. August 1956 erschien zum Preis von 50 Pfennig die Nr. 1 einer neuen Zeitschrift: "BRAVO - Zeitschrift für Film und Fernsehen". Seitdem hat BRAVO wie kein anderes Medium ganze Jugend-Generationen geprägt.
"50 Jahre BRAVO" ist eine außerordentliche Dokumentation bundesrepublikanischer Zeitgeschichte. "Ich war Dr. Sommer": Dr. Martin Goldstein berichtet über seine Zeit bei "BRAVO".
Wie kein anderer prägte „Dr. Sommer“ alias Dr. Martin Goldstein von 1969 bis 1984 als engagierter Aufklärer die Jugend der Nation, am 24.08. + 03.09.2006

Ensemble Fletch Bizzel: "Konfetti" - Ein Zauberabend für politisch Verwirrte im Theater Fletch Bizzel in Dortmund am 28. + 29.07.2006 
Fünf Leute sitzen vereinzelt in einem heruntergekommenen Gesellschaftsraum und planen einen „Abschlussabend“ (!?...). Während der Vorbereitung zum Fest, man hat sich auf das Motto ‚Zaubern’ verständigt, wird turbulent und hintergründig das politische Gesellschaftsverwirrungsspiel reflektiert. Es herrscht eine kultiviert beklommene Atmosphäre und der Raum schafft eine Verbindung von Politik, Show und Wahnsinn. Beginn: 20:30 Uhr (an beiden Abenden), Eintritt: 15,-/ erm. 10,- Infos

Christopher Street Day in Duisburg am 29.07.2006
Als Termin ist für unseren CSD haben wir vom Arbeitskreis Duisburger Lesben und Schwule den Samstag, den 29. Juli vorgesehen. Statt finden soll das Fest wie immer im Herzen der Duisburger City. Dieses Jahr werden wir jedoch auf Grund von zwei Großbaustellen gezwungen sein, etwas weiter in Richtung Rathaus zu rücken. Nix desto trotz befinden wir uns mit unserem neuen Standort "Kuhtor" weiter auf der Hauptfußgängerzone Duisburgs, der Königstrasse. Politisch steht der diesjährige CSD in Duisburg unter dem landesweiten Motto "Andersrum ist nicht verkehrt?", um gegen die Kürzungen der Schwarz-Gelben Landesregierungen im Schwulen- und Lesbenetat zu protestieren. Infos

Doktor Stratmann - "Machensichmafrei, bitte!" auf der Freilichtbühne Bochum-Wattenscheid am 29.07.2006 
Nach drei Programmen, 3000 Auftritten und weit über 1 Million Livezuschauern ist eines noch nicht gesagt: "Machensichmafrei, bitte!" So der Titel des vierten Soloprogramms von Doktor Stratmann. Der Name soll kein weiterer Hinweis auf die Sexüberflutung unserer Zeit sein, vielmehr geht es wieder um das Allerwichtigste im Leben: Die Gesundheit, die Patienten, die Leute aus dem Pott mit ihrer unmissverständlichen Sprache und ihren Zipperlein, es geht um Ärzte, das liebe Geld, die Inge und natürlich um die großen Themen der Zeit: Lunge, Leber und Herz...
Natürlich kommt auch Kabarettist Doktor Stratmann zur Wort, der sich wieder mal über das Gesundheitssystem hinaus mit den pathologischen Auswüchsen unserer Gesellschaft befasst.
Infos
Weitere Termine: 29.09. in der Stadthalle Theatersaal in Mülheim an der Ruhr, 21.10. in der Stadthalle Castrop-Rauxel, 25.10. im Congress Zentrum Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen und am 11.11. in der Rheinhausen-Halle in Duisburg-Rheinhausen


Tickets bei eventim
Riverboat Shuffle auf einem Dampfer vom Mülheimer Wasserbahnhof am 29.07.2006
Endlich habt Ihr uns soweit. Wir werden "König der Welt". Der Boats-House-Club goes Hausboot. Wir haben einen Dampfer gechartert. Am 29.07.2006 ist ab 19:00h Check-In am Wasserbahnhof Mülheim mit chilligen Sounds und Seemannsgetränken um uns auf Drehzahl zu bringen. Um 21:00h legt die Titanic ab und um 21:01 rockt der Dancefloor. Resident Deejay Frank „Zappel“ Klemans und Dj Mylee geben Gas und werden mit Pumpin´ Housebeats die Badenixen auf´s Boot locken. Baywatcher Spilly entert die Rettungsboote und wird von dort nach Eisbergen und Schollen Ausschau halten. Schwimmwesten bitte selber mitbringen, Rettungsschwimmer for free. Wenn Ihr so drauf seid wie immer, versenken wir den Kahn. Infos
Sparkassen Chess Meeting 2006 im Dortmunder Schauspielhaus vom 29.07. - 06.08.2006
Beim diesjährigen Dortmunder Sparkassen Chess Meeting können sich die Besucher erneut auf ein erstklassig besetztes Teilnehmerfeld freuen. Mit einer Wertigkeit der Kategorie 19 gehört das Sparkassen Chess Meeting auch in diesem Jahr wieder zu den weltweit stärksten Schachturnieren. Der Titelverteidiger und Überraschungssieger des Vorjahres, Arkadij Naiditsch  (Deutschland), wird auf der Bühne des Schauspielhauses auf sehr starke Konkurrenz im Kampf um die Schachkrone von Dortmund treffen. Neben Weltmeister Wladimir Kramnik (Russland), der nach längerer Turnierpause sein Comeback in Dortmund starten wird, sind  weitere Weltklassespieler am Start. Infos
Arcadi Volodos mit Werken von Schubert, Beethoven und Liszt im Dortmunder Konzerthaus am 30.07.2006 
1972 in St. Petersburg geboren, studierte Arcadi Volodos zunächst Gesang und Dirigieren, ehe er sich ernsthaft dem Klavierspiel widmete. Mittlerweile rühmt ihn die Presse als „Genie am Klavier“ und betont dabei seine atemberaubende technische Virtuosität ebenso wie seine tiefsinnige und ausdrucksvolle Musikalität. Regelmäßig tritt er in der New Yorker Carnegie Hall, der Berliner Philharmonie, dem Pariser Théâtre des Champs Elysées und dem Concertgebouw in Amsterdam auf und schon seit einigen Jahren alljährlich beim Klavier-Festival Ruhr, diesmal u.a. mit Werken von Franz Schubert. Bereits die drei Moments musicaux op. 94 D 780 zeugen von Schuberts phänomenaler Fähigkeit, mit doppeltem Boden zu komponieren, in dem sich unter der Heiterkeit oft tiefer Schmerz verbirgt. Das schmerzliche Ringen des Komponisten nach musikalischer Vollendung wird nicht zuletzt in seiner unvollendet gebliebenen f-Moll-Sonate D 625 hörbar. Infos, Tickets
Kubanischer Jazz mit Gonzalo Rubalcaba in der Grubenausbauwerkstatt der Zeche Auguste Victoria in Marl am 31.07.2006 
„Ich glaube, kubanische Musiker haben ein natürliches Talent zur Vielseitigkeit. Sie widmen sich den unterschiedlichsten Stilen und erreichen darin ein hohes technisches und musikalisches Niveau.“ Gonzalo Rubalcaba weiß, wovon er spricht. Seit er – von Dizzy Gillespie entdeckt und von Charlie Haden gefördert – gegen Ende der 1980er Jahre auf der internationalen Jazzszene auftauchte, gilt er als eine der wichtigsten Figuren, die der kubanische Jazz hervorgebracht hat. Mit explosivem Temperament und atemberaubender Technik verknüpft er heimische Traditionen und moderne Jazzpianistik, Einflüsse aus klassischer Musik und afrokaribischer Rhythmik zu einem unverwechselbaren persönlichen Stil, der ihm auch unter den ganz Großen des Jazz höchste Anerkennung eingetragen hat. Heute ist er selbst einer von ihnen. Infos

Tickets bei eventim
Euro-Rock-Treffen im Duisburger Parkhaus Meiderich vom 31.07. - 06.08.2006
Euro Rock ist eine intensive Zusammenarbeit mit jungen europäischen Rockbands. Das knapp einwöchige Programm beinhaltet öffentliche Auftritte (siehe Programmschema), ein Intensivseminar, ggf. Begegnung und Austausch und kennen lernen der Gastgeberstadt. Ziel der Aktion ist die Förderung direkter Kontakte junger Menschen in Europa. Das Medium Musik garantiert über alle sprachlichen Barrieren hinweg eine intensive Kommunikation und Auseinandersetzung für alle Beteiligten. Die Ursprungsformationen der Bands werden aufgelöst und es bilden sich neue, europäische Bands. Jeder Musiker spielt im Laufe des Seminars in einer neuen Band, arrangiert sich mit dem Stil anderer Musiker, erkennt die Chance und das Wagnis, das eine neue Band beinhaltet. Seminarsprache ist englisch. Infos
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen
Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für obige Angaben



Copyright © Ingo F. Klapheck 2001-2015
FLi ist ein Service von: TREFFZEIT: Freizeitspass, Kontakte, Reisen ...

Home | Freizeit-Locations | Events & News | Sitemap | Archiv | Industriekultur | Grußkarten | Reisen_mit_Rabatt | Aktives Reisen | Aktives Reisen Katalog | Chamäleon Reisen | Chamäleon Katalog | E&P Reisen | E&P Reisen Katalog | forum anders reisen | forum anders reisen Katalog | Sportreisen | IBERO TOURS | IBERO TOURS Katalog | Lernidee | MANGO Tours | MANGO Tours Katalog | Miller Reisen | Neue Wege | Pfiff Reisen | Pfiff Katalog | Pia und Dirk Reisen | Pia und Dirk Katalog | RUF Jugendreisen | RUF Katalog | SUNWAVE Reisen | SUNWAVE Katalog | TEAM 3 Reisen | TEAM 3 Katalog | TSC Jugendreisen | TSC Katalog | Windbeutel Reisen | Windbeutel Katalog | young_travel_club | Seminare | Spiele | FLi_Partner | Impressum