Archiv! Aktuelle Tipps & Termine finden Sie: hier

Freizeit Tipps fürs Ruhrgebiet: Februar 2008:

 

Musical: "Kiss Me, Kate" am 01.02., 02.02., 10.02. + 16.02.2008 im Theater Duisburg
Ein Musical über das Theater: Die Schauspieler Fred Graham und Lilli Vanessi, ehemals ein Paar, treffen als Hauptdarsteller in einer Inszenierung von Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung" wieder zusammen. Graham soll dabei als Abenteurer Petrucchio seine Ex-Frau in der Rolle der wilden Katharina zähmen und zur Ehe verführen. Auch hinter den Kulissen scheint sich eine Wiederannäherung der einstigen Eheleute anzubahnen. Doch als Lilli erfährt, dass Fred ihre weibliche Gegenspielerin mit seiner derzeitigen Favoritin besetzt hat und sich zudem noch zwei echte Gangster in das Geschehen einmischen, sind Bühne und Wirklichkeit kaum noch auseinander zu halten...
Etwa 40 Musicals hat Cole Porter komponiert und die dazugehörigen Liedtexte geschrieben, von denen viele Evergreens und Jazz-Standards geworden sind (z.B. Night and Day, What is This Thing Called Love, Easy to Love, Anything Goes, I Get a Kick out of You und I've Got You Under My Skin). Mit "Kiss me, Kate" landete er 1948 einen spektakulären Coup, der ein Welterfolg wurde. Infos

"Rimini" vom 01.02. - 23.02.2008 in der Comödie Bochum
Sonne, Strand und Meer. Eine traumhafte Vorstellung. Doch wie schnell kann daraus ein Albtraum werden?!
Schon zu Beginn der Reise geht es los: Karl-Heinz möchte seine gut organisierte Planung einhalten, während seine Frau Marlies und noch dazu seine Mutter nichts Besseres zu tun haben als ihm mit natürlich nur gut gemeinten Ratschlägen die Nerven zu rauben. Doch damit nicht genug, denn die Fahrt ins Urlaubsparadies Rimini entwickelt sich zu einer Höllentour, was nicht nur an der brütenden Hitze liegt.
Diverse Staus, Nörgeleien der beiden Frauen, ein Südtiroler, ein Zollbeamter, ein Tankwart und die Frage nach dem Gashahn zu Hause tragen nicht gerade zu einer entspannten Stimmung bei. Wohl um den beiden Frauen nicht hilflos ausgeliefert zu sein, nimmt Karl-Heinz einen Tramper mit, was er sich hätte lieber zweimal überlegen sollen. Der neue Mitfahrer macht doch tatsächlich Marlies schöne Augen! Die Stimmung ist dem Nullpunkt nahe, doch damit nicht genug.
Endlich in Rimini angekommen, wartet auch schon die nächste Überraschung auf Karl Heinz, Oma und Marlies. Welcher Art, das ist in dieser Komödie von Karlheinz Freynik zu erleben. Infos und Vorstellungstermine


Tickets bei eventim

Premiere: "Cavalleria Rusticana" (Melodramma in einem Aufzug) und "I Pagliacci" (Oper in zwei Akten) am 02.02.2008 im Opernhaus auf dem Platz der Alten Synagoge in Dortmund
Die Schuld wird nicht vergeben. Menschen im Wahn aus Leidenschaft und Schmerz. Im Chaos atemloser Gefühle wird Rache zum letzten Ausweg. Die Träume sind aufgebraucht. Hoffnung ist nur eine Ausrede. Aus Enttäuschung und Demütigung erwächst Gewalt. Was einst Liebe hieß, lässt nun zum Messer greifen. Die Rache tagt.

Mascagni und Leoncavallo stellen erstmals Menschen in der Verletzbarkeit ihrer Gefühle und der Zerbrechlichkeit ihrer Persönlichkeiten auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Ob nun im Milieu des Dorfes, in der Mascagni sein Werk ansiedelt, oder in der Welt des Schauspiels, in dem Leoncavallo das Sein sich durch den Schein pausen lässt – die wahren Tragödien finden unter jenen statt, denen das Leben nichts als ihre Leidenschaften gelassen hat. Ungefiltert und ungeschminkt prallen Charaktere und Lebensentwürfe aufeinander.

Mein Fluch folgt dir. Der kleine Weltausschnitt, den das Theater bietet, wird zum Austragungsort menschlich-allzumenschlicher Dramen. Vergeltung statt Vergebung. Die Bühne wandelt sich vom Schauplatz zum Tatort. Lache, Bajazzo! Infos

"The Pops - Die Popolski Show" am 03.02.2008 im Zentrum Altenberg in Oberhausen
Die unglaubliche Geschichte der Familie Popolski: Eine der unglaublichsten Geschichten in der Welt der Popmusik gelangt an das Licht der Öffentlichkeit: So gut wie alle Top-Hits der letzten Jahrzehnte sind geklaut! Die eigentlichen Urheber der Songs sind die Mitglieder einer völlig unbekannten, verarmten Musikerfamilie aus Polen. Der Familie Popolski: Unglückliche Umstände und ein gewissenloser Manager haben es bis heute verhindert, dass diese genialen Künstler in den Genuss des ihnen zustehenden Ruhmes gekommen sind. Doch damit ist jetzt Schluss. Die Familie nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand und geht in die Öffentlichkeit. Im Rahmen eines Livekonzertes präsentieren die Gebrüder Popolski ihre Meisterwerke so, wie sie von ihren Schöpfern ursprünglich gedacht waren. Lieder, wie „ from Sarah with love “, oder der „ Ketchup- Song “, die man in und auswendig zu kennen glaubte, offenbaren eine gänzlich unbekannte, oft völlig überraschende Seite, wenn sie zum ersten mal in ihrer Ursprungsversion erklingen und ihre Erstehungsgeschichte deutlich wird. Infos

Tragödie von William Shakespeare: "Othello" am 03.02. + 15.02.2008 im Schauspielhaus Dortmund
Othello, der Mohr, macht Karriere in Venedig. Als General sammelt er Meriten und kann zudem das Herz der schönen Desdemona für sich gewinnen. Leider hat die Hochzeit einen Makel: Desdemonas Vater weiß nichts von der Vermählung, er schätzt die familiäre Bindung mit dem Mohren nicht.
Für Jago ist dies der Stoff, aus dem Intrigen sind: Othello hat, anstelle Jagos, Cassio zum Leutnant der Armee ernannt und so den Zorn des Zurückgesetzten geweckt. Durch eiskalte Lügen und gefälschte Indizien hetzt er den Mohren gegen Cassio auf und treibt, voller Hass und Rachedurst, einen Keil zwischen Othello und Desdemona. Der Mohr beginnt erst Cassio zu misstrauen, dann seiner Liebe und schließlich gar sich selbst: Bis zur Unzurechnungsfähigkeit getäuscht, stößt Othello seiner Frau ein Messer in die Brust. Doch das Rad dreht sich weiter – und auch Jago droht zum Opfer der von ihm selbst entfachten Intrige zu werden.
Shakespeares Mohr von Venedig betritt als gutgläubiger, naiver Mensch das Feld der Politik – wo nur das eigene Interesse zählt, wo jedes Mittel zum Zweck recht ist. Auch Othello, dem Träumer, scheint es nicht möglich zu sein, sich Jago zu widersetzen: dem berühmtesten Intriganten aller Zeiten. Infos

Originalton präsentiert: Slowtide am 04.02.2008 in der Werk°Stadt in Witten

In der Reihe Originalton gibt es heute Musik aus der Nachbarstadt Bochum:

Hinter Slowtide verbirgt sich der junge Musiker Kevin Werdelmann. Fasziniert von elektronischer und Gitarrenmusik, präsentiert er mit breit angelegten, schön in Szene gesetzten Popsongs seinen eigenen Stil. Infos

Hans Liberg - "Das Beste" am 05.02.2008 im Saalbau der Philharmonie Essen
Die "Neunte" hieß die erfolgreiche jüngste Deutschland-Tournee von Emmy Gewinner Hans Liberg. Erneut gastierte Hollands musikalischer Top- Entertainer vor ausverkauften Häusern und brachte - wie immer, muss man sagen - Publikum wie Kritiker gleichermaßen aus dem Häuschen. Was kann also nach der "Neunten" noch kommen? Richtig! "Das Beste"!
Hans Liberg wird sich in seiner neuen Show der Höhepunkte seines erfolgreichen Repertoires der letzten 15 Jahre bedienen. Nur Höhepunkte also - aber dann recycled, aufgemotzt, renoviert, umgebaut und in neuer Montur! Wie Liberg selbst sagt: "Wenn man seine Geschichte kennt, wiederholt sie sich nicht." Selbstverständlich beruht auch die neue Show wieder auf der einmaligenMischung, die Hans Liberg keiner nachmacht: Seine schier unglaubliche Virtuosität gepaart mit seinem einmaligen Gefühl für scharfsinnigen Humor ! Wer ihn einmal gesehen hat, ist ihm verfallen! Worauf also noch warten? Besser als Liberg kann nur er selbst sein - mit dem Programm "Das Beste" bietet sich Ihnen die ideale Chance, nachzuholen, was Sie bisher verpasst haben! Infos


Tickets bei eventim

Annett Louisan am 06.02.2008 im Konzerthaus Dortmund
Annett Louisan hat in Deutschland ein neues Musikgenre kreiert: sie interpretiert nicht einfach nur Chansons sondert erzählt Geschichten, die das Leben und die Liebe schreiben. Und das mit einer ungewöhnlichen stilistischen Bandbreite. Ob jazzig cool, mit Samba- oder Tangorhythmen oder sogar Walzer- und Musetteklängen: Annett Louisan zieht gekonnt alle musikalischen Register und berührt mit ihren intelligenten deutschen Texten alle Generationen.

Ihre letzten beiden Tourneen führten die Sängerin mit der Gänsehautstimme durch die gesamte Republik und auch nach Österreich und in die Schweiz. Die meisten der über 100 Konzerte waren ausverkauft. Annett Louisan hat ihr Publikum verzaubert, berührt, elegant erobert und grenzenlos begeistert. Die Fans dankten es ihr mit stehenden Ovationen.
Und auch die Kritiker lobten die Hamburger Sängerin, ihre witzigen und gefühlvollen Songs sowie ihre sinnliche Bühnenpräsenz fast uneingeschränkt. Infos


Tickets bei eventim

Das Phantom der Oper am 07.02.2008 in der Westfalenhalle 3A in Dortmund
Die große Originalproduktion von Arndt Gerber (Musik) & Paul Wilhelm (Text).
Das Musical nach dem Roman von Gaston Leroux in einer grandiosen Aufführung mit namhaften Solisten, Chor, Ballett und Orchester in deutscher Sprache.
Mehr als 10 Millionen Zuschauer konnten das Erfolgsstück mit der Musik von Sir Andrew Lloyd Webber auf den großen Bühnen der Welt u. a. in Wien, Hamburg und Stuttgart bereits erleben. Jetzt hat die schon mehrfach für Bühne und Film gestaltete Geschichte vom geheimnisvollen Wesen in der Pariser Oper eine neue und höchst aktuelle Version bekommen. Als großes Musical mit Gesang-, Tanz- und Sprechszenen - original in deutscher Sprache von Paul Wilhelm - gibt es diesem Abend mit dem "Phantom" eine ganz besondere Note. Neben der neu komponierten Musik des bekannten Berliner Komponisten Arndt Gerber sind viele berühmte Melodien der französischen Opernmusik in die Partitur eingearbeitet.

Das Orchester spielt in großer Musical-Besetzung; aufwendige Kostüme und ein vielfältiges Bühnenbild vervollständigen den Rahmen dieser gekonnten Aufführung. Infos


Tickets bei eventim

Horst Schroth: "Nur die Größe zählt" am 07.02.2008 in der Werk°Stadt in Witten
Ja, ist denn alles zu spät? Sind die Deutschen jetzt endgültig zu einem einig Volk von stieseligen, ruppigen und geizgeilen Neidhammeln verkommen? Wo sind Großzügigkeit, Toleranz, Gastfreundschaft, Eleganz, Höflichkeit und Moral geblieben? Was bedeuten uns im Jahre 2005 Werte wie Freundschaft, Loyalität und Verläßlichkeit? Oder haben wir unsere soziale Kompetenz abgegeben, nach unten durchgereicht in die Unterwelt der Ellbogenbenutzer und asozialen Rüpeln mit und ohne Nadelstreifen? Die Führungselite hat sich längst aus dem Staub gemacht und hat die Bodenhaftung aufgegeben. Sie praktiziert "leadership by helicopter", das heißt Lärm machen, Dreck aufwirbeln und dann in den Wolken verschwinden. In Richtung Bora Bora. Also bleibt wieder mal alles an uns hängen, wir dürfen es dann wieder richten.

Und das wird schwer! Auf dem Spielfeld Deutschland waren zwar immer viele schräge Figuren unterwegs, aber auf einen nichtsnutzigen Spieler kamen mindestens drei Schiedsrichter. Und die sind jetzt auch noch korrupt! Sie verpfeifen ein ganzes Spiel für einen mickrigen Plasma-Fernseher. Alle anderen rennen orientierungslos herum, keiner hat den Ball, aber jeder weiß angeblich ganz genau, wo er rein muß.

Horst Schroth, der Meister des Gesellschafts-Kabaretts, versucht in "Nur die Größe zählt" wieder Ordnung in die Dinge zu bringen. Der "kleine Böse unter den deutschen Humorarbeitern" (Der Spiegel) bleibt dabei bei seiner Linie. Auf der Höhe der Zeit ein hochaktueller Kommentar zur Lage, schnell, bissig, charmant und wie immer - zum Brüllen komisch. Infos


Tickets bei eventim

1. MigrantenTheaterFestival "Zu neuen Ufern" vom 08.02.2008 - 02.03.2008 an verschiedenen Spielorten im Ruhrgebiet
Das Theaterfestival bietet:
…ein Stück über einen türkischen Gastarbeiter, gespielt von einem Schauspieler aus Burkina Faso, geschrieben von einem iranischen Autor…
…ein deutsches Theater inszeniert ein Stück in türkischer Sprache, mit türkischen Darstellern, geschrieben von einem türkisch-deutschen Autor…
…eine Gruppe junger Migranten bearbeitet das expressionistische Stück deutscher Theaterliteratur und bringt es zusammen mit einem Schauspieler auf die Bühne, der bei der Uraufführung im Jahr 1947 mitgewirkt hat…
…eine polnische Performerin behandelt deutsche Neurosen mit polnischen Methoden, black and mystery, absurd und makaber…
…ein Podiumsgespräch in dem Asli Sevindim fordert: interkulturelle Öffnung müsse zur „Standardaufgabe“ werden, „Interkulturelle Öffnung ist kein Luxus, kein Sahnehäubchen“...

Das alles und noch viel mehr…ist Theater von, mit, für, über und unter Migranten; präsentiert beim ersten MigrantenTheaterFestival im Ruhrgebiet – dem Schmelztiegel schlechthin, in dem Menschen aus mehr als 160 Nationen leben, arbeiten und ZU NEUEN UFERN streben. Infos

Schauspiel: "Die Nacht der Puppen" am 09.02. + 10.02.2008 im Katakomben-Theater in Essen
Ein preisgekröntes Wechselspiel aus Realität und Wahn, Lüge und Wahrheit, Liebe und Erniedrigung, Hörigkeit und Freiheitsdrang und einem Kampf der Geschlechter.
Fernando Arrabals "Die Nacht der Puppen" wurde in der Inszenierung der Freien Bühne Düsseldorf von der Kritik gefeiert; Patrick Dollas, der die Rolle des Casanovas spielt, in der Kritikerumfrage NRW 2007 zum besten Nachwuchsschauspieler gewählt, Claudia Dalchow in der Rolle der Mutter zur besten Nachwuchsschauspielerin.
"'Die Nacht der Puppen' ... bricht Tabus am laufenden Band. Und Regisseur Lars Krückeberg steigerte die Faszination des Grauens beim Blick in menschliche Abgründe noch durch ein ausgefeiltes Spiel mit Licht und Dunkelheit und musikalischen Elementen. ... Dank der Souveränität der Darsteller gerät Krückebergs zuweilen mit bösem Humor gewürzte Inszenierung zum spannenden Theaterabend, der keine Sekunde langweilt." Infos

Roger Cicero & Big Band am 09.02.2008 in der Westfalenhalle 3A in Dortmund
Wenn das eine Marktlücke gewesen sein soll, die anfangs einige Kritiker Roger Cicero mit seinem deutsch betexteten Swing zugewiesen haben, dann reichte sie vertikal mindestens von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen und quer von Aachen bis Frankfurt an der Oder. Kein „Ätsch“ dabei, nicht mal gedacht. Die entsprechenden Artikel waren ja auch mit Respekt geschrieben. Und hinterher ist man immer klüger. Auch der Künstler selbst hat mit dieser Entwicklung nicht im kühnsten Traum gerechnet. Im Gegenteil – die Erwartungshaltung war nüchtern, jedenfalls bei ihm.
Es war so, als bediente Roger Cicero eine tief sitzende Sehnsucht des Publikums nach Eleganz, Glamour und Coolness. Nie sah man ein so gut gekleidetes Konzertpublikum. Es ist der Wunsch nach stilvoller Musik, der sich hier generationsübergreifend äußert. Nach einem mitreißenden Konzerterlebnis mit einer richtigen, großen Band. Nach authentischer Qualität.

Ciceros offenes Erfolgsgeheimnis sind seine Stimme, die den staunenden Zuschauern Glücksmomente beschert, die frischen Kompositionen und vor allem wohl die pointierten Texte, die es dem deutschsprachigen Publikum ermöglichten, sich augenzwinkernd oder sehnsüchtig über die Lieder zu freuen. Infos


Tickets bei eventim

Westfälische Münz- und Sammlerbörse am 10.02.2008 in der Westfalenhalle 2 in Dortmund
Interessieren Sie sich für inländische wie auch ausländische Münzen und Banknoten, Orden, Medaillen, Postkarten, Briefmarken, Taschenuhren und Sammler-Literatur?
Dann sind Sie auf der Westfälischen Münz- & Sammler-Börse in Dortmund genau richtig. Die Münz- und Sammlerbörse findet zweimal im Jahr – einmal im Februar und einmal im September – in Dortmund statt.
Die Westfälische Münz-& Sammler-Börse ist eine Traditionsveranstaltung, die sich kein Sammler entgehen lässt. Als größte Börse ihrer Art in NRW ist sie sowohl für Großhändler, als auch für Privatsammler ein beliebter Treffpunkt zum Informieren, Fachsimpeln, Tauschen, Kaufen und Verkaufen.
Rund 100 Händler aus allen Teilen der Bundesrepublik und dem angrenzenden Ausland bieten Exponate aus den oben genannten Bereichen an. Rund 1.500 Sammler und Interessierte nutzen die Westfälische Münz- und Sammler-Börse, um sich mit anderen Sammlern auszutauschen und die entsprechenden Exponate untereinander zu verkaufen. Infos

Kammerkonzert: Vokalensemble Amarcord am 10.02.2008 im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen
1992 von ehemaligen Mitgliedern des Leipziger Thomanerchores gegründet, zählt das Ensemble heute zu den führenden Vokalensembles weltweit. Seit 1995 singt Amarcord in der Besetzung Wolfram Lattke (Tenor), Martin Lattke (Tenor), Frank Ozimek (Bariton), Daniel Knauft (Bass) und Holger Krause (Bass). Unverwechselbarer Klang, atemberaubende Homogenität, musikalische Stilsicherheit und eine gehörige Portion Charme und Witz sind die besonderen Markenzeichen dieses Ensembles. Im Zentrum der musikalischen Arbeit stehen Kompositionen aus der Zeit des Mittelalters und der Renaissance sowie die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten. Mit Werken aus der Renaissance und der Romantik wird Amarcord Sie in die wunderbare Klangwelt der französischen Vokalmusik entführen. Infos

Erste Allgemeine Verunsicherung am 11.02.2008 im Paulaner Club in Recklinghausen
100 Jahre EAV – ein orakelndes Methusalemkomplott? – Nein, das ist keine leere Drohung, sondern ein gnadenloses Versprechen! 100 Jahre EAV warum, weiß keiner ganz genau... Genau genommen gibt´s die chlorbleichen Sieben zwar erst 9.999 Tage; aber nachdem diese keine runde Summe ergeben und die Combo für ihren Hang zur Übertreibung und zum Größenwahn wohlbekannt ist, hat sie unter ihrem Dauermotto „wir sind uns keiner Geduld bewusst“, das ganze ein wenig aufgerundet. Außerdem: Wer so lange in einer extrem De-Formation überlebt, ist sowieso unsterblich.
1977 in Österreich gegründet, erlebte die Rockband um Texter und Komponist Thomas Spitzer in ihrer fast dreißigjährigen Karriere alle Höhen und Tiefen des Musikgeschäftes. Der Durchbruch gelang 1985 mit dem Album "Geld oder Leben!" , 1991 bekam die EVA sogar den „World Music Award“ verliehen“! 2005 gelang das endgültige Comeback - mit vier neuen Songs im Gepäck: Für die Produktion dieses ersten Albums beim neuen Vertragspartner SONY BMG konnte Star-Produzent Peter Ries (u.a. No Angels, Xavier Naidoo) gewonnen werden. Er zeichnet nicht nur für die vier neuen Titel verantwortlich, sondern hat sich auch der EAVschen Tophits aus den letzten Jahren, wie „Küss´ die Hand schöne Frau“, „Copacabana“ oder „Drei weiße Tauben“ angenommen, um sie in ein zeitgerechtes Musikgewand zu kleiden. Somit können sich Jung und Alt gemeinsam an diesem musikalischen Kunstwerk erbauen. Infos


Tickets bei eventim

Megadeth am 11.02.2008 in der Westfalenhalle 2 in Dortmund
Dave Mustaine und Megadeth - eine Legende. Weltweit über 20 Mio verkaufte Einheiten, diverse Veröffentlichungen, die zu den besten Metal - Alben aller Zeiten zählen. Unzählige Konzerte auf der ganzen Welt und eine Website, die wohl der erste wahre Rock n` Roll Anlaufpunkt im Internet war.
Mit ihrem neuen Album United Abominations, meldet sich die Band nun in Dortmund eindrucksvoll auf Tournee zurück. Man muss kaum eine Minute in den Opener „Sleepwalker" hineingehört haben und hat doch sofort die Absicht von Dave Mustaine und Megadeth erkannt. Sie wollen nichts weniger als einen schockierenden und absolut unsanften Weckruf in Richtung Heavy-Metal-Community abfeuern. Textlich tritt Mustaines Begabung für unverblümte, kritische Abhandlungen über den Verfall der Gesellschaft stärker heraus als je zuvor.
Mit United Abominations sind Megadeth auf ihrem bisherigen Höhepunkt angelangt. Gekennzeichnet vom fast ohrenbetäubenden Klang der Gitarren, der offenkundigen und unverblümten Kraft der Texte, sowie dem komplexen und trotzdem eingängigen Songwriting. Infos


Tickets bei eventim

"Buddenbrooks" am 12.02., 26.02. + 28.02.2008 im Schauspielhaus Dortmund
Reich sind sie, die Kinder der Kaufmannsfamilie Buddenbrook, aber es lastet auch ein Credo auf ihnen, das von Kindheit an eingeimpft wurde: die Familie ist die Firma und die Firma ist die Familie. Gleich zu Beginn des Stückes wird das Vermögen bilanziert, und dann wieder und wieder. Ob Beerdigung, Verlöbnis, Berufswahl, alles ordnet die Familie diesen Zahlen unter, und so gerät jede familiäre Entscheidung zur geschäftlichen Transaktion. Die lebenslustige Tony wird an den betrügerischen Bankrotteur Grünlich verheiratet, ihr hypochondrischer Bruder Christian mit Neigung zum Bohémien wird gezwungen, in die Firma einzutreten. Schritt für Schritt zeigen sich die seelischen Beschädigungen der Geschwister, und Thomas schließlich, der älteste, der sich selbst dazu zwingt, die Rolle des rücksichtslosen Familienoberhauptes zu übernehmen, scheitert an dieser Aufgabe. Unaufhaltsam wie das riesige Vermögen verfallen auch die Kinder der Familie Buddenbrook und räumen das Feld für eine härtere Gesellschaft.

Thomas Manns „Buddenbrooks“ ist ein Jahrhundertroman, der in grandioser Schärfe die Krankheit des kapitalistischen Jahrhunderts in seiner Wurzel diagnostiziert: das Diktat der Ökonomie. Dem renommierten Dramatiker und Romancier John von Düffel gelingt ein Kunststück: Er verdichtet den ungeheuren Stoff auf das Schicksal weniger Personen und schafft damit ein eigenständiges und höchst bühnenwirksames Theaterstück, das doch den Geist von Thomas Mann atmet. Infos

Dieter Thomas Kuhn & Band - "Musik ist Trumpf" am 13.02.2008 in der Westfalenhalle 2 in Dortmund
Lieber Schlagerfreund,
selbst wenn Du es gewusst hättest, Du hättest es nicht anders gewollt, so hast Du es jetzt auf jeden Fall verdient: DIETER THOMAS KUHN & BAND liegt schaurig scheußlich schön vor Dir! Tu nicht so, als ob Du ihn nicht kennen würdest, inzwischen kennt ihn jedes Kind! Manche können es nicht begreifen, aber es ist passiert: der Schlager der 70er Jahre ist zurückgekehrt.DIETER THOMAS KUHN & BAND ist längst eine Kultfigur, seine Konzerte sind immer ausverkauft, die Fans sind bei jedem Auftritt der Bewusstlosigkeit nahe, völlige Ekstase breitet sich aus. Ein Glück, dass noch keine bleibenden Schäden bekannt geworden sind. Der Trash - Entertainer liefert die ultimative Schlagershow, er „pflegt eine fatale Neigung zu grellfarbigen Schlaghosen und klobigen Plateausohlen", befand Der Spiegel, bei seiner Schmalzorgie werden die schönsten Schlager der 70er Jahre rücksichtslos durchgezogen. Infos


Tickets bei eventim

Jägermeister Rock:Liga am 13.02.2008 in der Zeche Bochum
Rocksport 4.0 - laut ist nicht genug. Die Jägermeister Rock:Liga ist zurück und besser denn je – in der Saison 2007/08. Bühne frei für eine neue Generation: Im Februar kämpfen in fünf Städten drei wilde Bands um den Gruppensieg der zweiten Tour der Jägermeister Rock:Liga Saison 2007/08. An fünf Abenden rocken "Biffy Clyro" aus Schottland, "Dúné" aus Dänemark und die US-Amerikaner "Portugal. The Man" die Clubs. Alternative, Indielectrorock und Post Rock prallen ungebremst aufeinander. Die Spielregeln: ein Konzert, 45 Minuten, Sieg oder Niederlage. Die Entscheidung fällt schließlich auf dem Platz: mit musikalischen Spielzügen, virtuosen Dribblings und einer großen Portion Teamgeist. Allein das Publikum entscheidet. Drei Punkte bekommt der Act, bei dem die Halle am meisten tobt – für den zweit- und drittplatzierten gibt es zwei und einen Punkt. Erstmals schickt Axel Bosse, selbst Musiker, die Teams auf den Rockrasen. Unbestechlich. Immer Fair-Play. Das garantiert ein elektronisches Applausometer. In der vergangenen Saison teilten mehr als 15.000 Konzertbesucher die Freude am kantigen Rocksport. Leidenschaft, Schweiß und Tränen inklusive. Auch in dieser Spielzeit tropft es wieder von der Decke, wenn es um das Große und Ganze geht: das Finale am 17. Mai in Berlin. ACHTUNG: Einlass erst ab 18 Jahren! Infos


Tickets bei eventim

Schauspiel: "Türkischrot" am 14.02.2008 im Live Club Barmen in Wuppertal
Türkischrot ist eine spannende Kriminalgeschichte, die die Zeit der Frühindustrialisierung in der Bergischen Region lebendig werden lässt und wegen ihrer authentischen historischen Hintergründe vielfach als Schullektüre genutzt wird.
Inhalt: Barmen im Jahre 1845. Die boomende Textilindustrie beschert den Unternehmern große Gewinne, die Arbeiter leben im Elend und beschwören die Revolution. Der Fabrikan-tensohn und Vordenker des Sozialismus Friedrich Engels flieht vor der preußischen Regie-rung nach England. Eines Nachts wird die Gattin eines reichen Türkischrotfärbers ermordet in einem Färbebottich gefunden wird. Für die Polizei steht der Täter schnell fest: Samuel Kien-holz, einer der aufmüpfigen Färber, muss es gewesen sein...

Die multimediale Collage Türkischrot basiert auf dem gleichnamigen historischen Roman von Christiane Gibiec (Emons-Verlag, Köln 1998). Der Stoff wurde von der Autorin und dem Regisseur Olaf Reitz szenisch bearbeitet, ein Heine-Gedicht und zeitgenössische Lieder wur-den hinzugefügt. Ein Film mit der Tänzerin Helena Pikon und dem Schauspieler Thomas Braus, produziert mit Unterstützung der regionalen Kulturförderung für eine theatralische Umsetzung im Wuppertaler Schauspielhaus im Jahr 2001, wurde für diese Aufführung neu geschnitten. Infos

Weltmusik: Simphiwe Dana am 14.02.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Die Erfolgsgeschichte der südafrikanischen Musikszene der jüngeren Vergangenheit nahm 2006 ihren Ausgangspunkt mit dem Debutalbum „Zandisile“, das nicht nur mit zwei South African Music Awards ausgezeichnet wurde (u.a. als „Newcomer Of The Year“ ), sondern auch den Weg für einen beispiellosen Triumphzug und bejubelte Konzerte durch Metropolen von Berlin und Barcelona über London und Rom bis Madrid und Hamburg ebnete. Viele wichtige Weltmusik- und Jazz-Festivals des Kontinents luden den Shooting Star mit dem immer gleichen begeisternden Ergebnis ein. Hohe Platzierungen in den European World Music Charts und Jazz Charts z.B. in Deutschland waren die erfreulichen Ergebnisse.
Doch es war vor allem die magische Bühnenpräsenz der in Johannesburg lebenden Sängerin, die das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, ihre einzigartige Mischung von African Roots, Pop, Soul, Gospel und sogar Hip Hop war nichts weniger als der eigenständigste Sound, der seit vielen Jahren vom Südzipfel Afrikas exportiert wurde. Die Message von einem jungen, selbstbewussten Südafrika mit dem Fingerzeig auf die zahllosen, noch zu lösenden Probleme wurde von einer stolzen, nachdenklichen, schönen Frau adressiert, die ihre Stimme als Botschafterin der aktuellen südafrikanischen Musikergeneration erhob. Infos


Tickets bei eventim

Katharina Franck am 14.02.2008 in der Werk°Stadt in Witten
Schon mit ihrer Band Rainbirds, die sie 1986 gründete, schrieb sie wunderschöne Popsongs, deren Melodien und Atmosphären selbst beim flüchtigen Hören sofort gleichermaßen Ruhe und Auftrieb gaben, deren Tiefgang sich jedoch oft erst beim zweiten Hören herausstellte. Mit dem Song „Blueprint" schrieb sie einen veritablen Hit, der noch heute in den Rotationen und auf den Playlisten der Radiostationen einen Stammplatz hält.
Mit den Rainbirds veröffentlichte sie insgesamt sechs Studio-Alben und ein Live-Album. Unter ihrem eigenen Namen sind bisher zwei CDs mit Gesprochenen Popsongs, eine Hörspielproduktion und ihr aktuelles Album „First Take Second Skin“ erschienen.
Aus diesem Repertoire stellt Katharina Franck ein Band- und Solo-Programm zusammen, ergänzt mit einigen Cover-Versionen und neuen, bisher noch unver-öffentlichten Songs. In der WERK°STADT ist sie als Solo-Künstlerin zu Gast. Infos


Tickets bei eventim

Dr. Feelgood am 14.02.2008 im Freizeitzentrum West in Dortmund
Anfang der Siebziger auf Canvey Island, Essex, gegründet, gehören Dr. Feelgood zu einer der populärsten live Bands im Bereich Rythm and Blues. Ihr rauer und kompromissloser Stil machte sie weltbekannt und noch immer begeistert die Lebensfreude ihrer explosiven Live Show die alte und neue Fangemeinde. 1994, nach dem Tod des Gründungsmitglieds Lee Brilleaux, hatte die Band überlegt, wie es ohne ihn weitergehen sollte und aus Respekt für Lee ein Jahr pausiert. Doch dann beschlossen sie, seinen letzten Wunsch zu erfüllen und weiterzumachen. Und das mit Erfolg: Im darauffolgendem Jahr spielten sie 150 Konzerte.
Das aktuelle Line Up besteht aus Bandleader Kevin Morris (Schlagzeug), Steve Walwyn an der Lead-Gitarre, P.H. Mitchell am Bass und dem neuen charismatischen Frontmann Robert Kane, der früher bei The Animals II war. Infos


Tickets bei eventim

Cabaret Chez Nous am 15.02.2008 in der Stadthalle Oer-Erkenschwick

Lassen Sie sich entführen in die faszinierende Traumwelt der Travestie.

Eine pompöse Schau mit Musik, Tanz und Plaudereien. Die Show lebt neben Talent von Glimmer, fantastischen Kostümen, Charme und Rhythmen und erzeugt eine harmonisch-flimmernde Traumwelt, die mit dem grauen Alltag nichts zu tun hat. Infos
Weitere Termine: 22.02. im Saalbau Witten, 23.02. in der Europahalle Castrop-Rauxel


Tickets bei eventim
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Volbeat am 16.02.2008 in der Zeche Bochum
In ihrer Heimatstadt in Dänemark sind VOLBEAT mittlerweile ganz groß. Gewinner von 3 bedeutenden dänischen Awards, eine ausverkaufte Tour und Einstieg mit ihrem neuen Album auf Platz 18 der dänischen Charts. VOLBEAT ist eine Heavy-Metal-/Rockabilly-Band aus Kopenhagen. Ihr Stil wird häufig als Elvismetal bezeichnet. Der Bandname stammt von einem Album der Band Domius, in der Sänger Michael Poulsen und der Bassist Anders Kjølholm vor der Bandgründung gespielt haben. Inspirationsquelle der Band sind Rock'n'Roll-Legenden wie Elvis Presley und Johnny Cash, die Rockmusik der 1960er Jahre, aber auch Metalbands wie Metallica. Sänger Michael Poulsens Stimme hat Ähnlichkeiten mit der von Elvis Presley und der des Life Of Agony-Sängers Keith Caputo. Wer mehr Interesse hat, schaut das Video bei YouTube. Infos


Tickets bei eventim

2 Parties zu einem Preis: "Afrikanista" mit DJ Ado und "Globalibre" mit DJ Gärtner der Lüste am 16.02.2008 im Studio 108/Bahnhof Langendreer in Bochum
DJ Ado ist als Resident-DJ im Bahnhof seit vielen Jahren ein Garant für erfolgreiche Partys.
In seiner Heimat, der Elfenbeinküste, arbeitete der 31-jährige schon seit dreizehn Jahren hauptberuflich als DJ. Bis er 1999, der Liebe wegen, aus seiner Heimatstadt Abidjan nach Bochum zog. Hier sorgt er mit seinem sicheren Gespür für die angesagten afrikanischen Rhythmen auf den Afrikanista Partys stets für ein volles Haus. Und meistens beginnt er den Party-Abend mit Salsa Musik.

Globalibre: Der globale Sound - Mix von traditionellen Stilen des Ethnopopgenres - also von schiedenen Latin-Färbungen wie Salsa, Bossa oder Cumbia über Afro, Bhangra bis hin zu Reggae - stets angetrieben von aktuellen Dancebeats.

Eintritt: 5,- € Infos

Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt: "Der Besuch der alten Dame" am 17.02.2008 im Theater Oberhausen
Die Kleinstadt Güllen ist hoch verschuldet. Nach dem Bankrott des Hauptarbeitgebers hält nicht einmal mehr der Schnellzug am verwahrlosten Güllener Bahnhof. Da kehrt Claire Zachanassian, eine amerikanische Milliardärin, in ihr Heimatdorf Güllen zurück. Sie bietet der Stadt eine Milliarde, wenn man ihren früheren Liebhaber Alfred Ill, der sie mit einem Kind hat sitzenlassen, tötet. Die Güllener lehnen diese Forderung entrüstet ab, beginnen jedoch gleichzeitig Geld auszugeben und Kredite aufzunehmen. Von Schuld und Angst zermürbt, liefert sich Alfred III schließlich seinen Mitbürgern aus und stirbt. Der Bürgermeister bekommt den Milliardenscheck. Friedrich Dürrenmatts 1956 in Zürich uraufgeführtes Meisterwerk prangert die Korruption der Moral und die Bereitschaft der Menschen an, für Geld alles zu tun. Infos

6. Philharmonisches Konzert am 18.02., 19.02. + 20.02.2008 im Konzerthaus Dortmund
Auf dem Programm:

Ludwig van Beethoven (1770 –1827)
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 – „Pastorale” (1807–08)

Johannes Brahms (1833 –1897)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15
(1854, 1856–57)

Amir Katz, Klavier
Frank Beermann, Dirigent


Mit Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms geben sich die beiden „Heiligen“ des klassisch-romantischen Werkekanons im 6. PhilKo die Ehre. Interessant erscheint dabei die Reihenfolge. „Pastoral“ eröffnet wird der Abend zunächst von einer Sinfonie, der Sechsten von Beethoven. Ein wenig steht sie im Schatten ihrer in der Regel sonst so heroisch angelegten Schwestern. Dafür lässt Beethoven aus ihr die reine Natur sprechen, die für ihn einen so wichtigen Bestandteil seines Lebens ausmachte. „Erinnerung an das Landleben“ – poetisch schön von Beethoven in Töne gesetzt. Erst nach der Pause wird der Flügel für das 1. Klavierkonzert von Johannes Brahms auf der Bühne justiert. Einem eruptiv-stürmerischen Ausdruck verpflichtet, beginnt die Komposition des 21-Jährigen. Zu dem kraftvollen, nach ungeheurer Ausdehnung strebenden Eingangsgedanken bemerkte Brahms: „Eigentlich genügen mir nicht einmal zwei Klaviere.“ Infos

Musical für Kinder: "Laura kommt in die Schule" von Klaus Baumgardt am 19.02.2008 im Saalbau Witten
Laura freut sich schon sehr auf ihren ersten Schultag. Aber dann erzählt der Nachbarsjunge Harry, dass sie die schlimmste Lehrerin der ganzen Schule bekommen wird.

Eingeschüchtert fragen sich Laura und ihre beste Freundin Sophie: Was ist, wenn Harry Recht hat?

Zum Glück hat Laura ihren Stern, dem sie alles erzählen kann. Er schwebt nachts in ihre Schultasche und stiftet am nächsten Morgen in der Schule ein lustiges Durcheinander...

Bühnenbearbeitung von Karl-Heinz March Musik von Andreas Muhlack. Infos


Tickets bei eventim

Max Goldt liest "QQ" und anderes am 20.02.2008 im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen
Schon in seinem letzten Buch hat Max Goldt, umsichtiger Schriftsteller, der er ist, das Grundmotiv seines neuen Buches angekündigt:
´MODERATOR: Warum legen eigentlich heute so viele Frauen Wert darauf, möglichst gemein zu sein? Jede noch so biedere Seriendarstellerin sagt im Fernsehen, dass sie am liebsten ´bitterböse` sei, und selbst meine gute Mutter liest nur noch Bücher, in denen Frauen ihre Gatten im Schornstein einmauern.
PETRA HIPPROTH (Krimiautorin): Ach, das sind halt ins Ritualhafte abgedriftete Überbleibsel eines einstmals berechtigten Widerstands gegen das Postulat des Sanften. Alter Käse, streng genommen. Das wird sich schon wieder beruhigen. Ich bewege mich schon seit längerem davon weg, ich verspüre mehr so einen Drall in Richtung QQ.
MODERATOR: QQ? Sie verwenden heute ziemlich exotische Ausdrücke.
PETRA HIPPROTH: Kennen Sie nicht QQ? Das steht für ´quiet quality` - stille Güte. Ein neues Schlagwort aus den USA für alles, was nicht schreit und spritzt. Da ich mir allerdings einmal eine schöne Wohnung im Augustinum leisten möchte, also in einem dieser Altersheime für gut situierte Leute mit ein bisschen Hirn, habe ich mir ausgerechnet, dass ich noch fünf Jahre schreien und spritzen muss, und dann kann`s losgehen mit QQ.` Infos

Emre Aydin & Band am 21.02.2008 in der Zeche Bochum

EMRE AYDIN & BAND - Turkish Rock - Emre Aydin on Tour 2008! Erstmals in Deutschland! Die beiden Konzerte in Köln & Bochum! GIT, BELKI BIR GÜN ÖZLERSIN, AFILI YALNIZLIK und noch so viele traumhafte Songs mehr. Emre Aydin ist der neue Stern am Türkischen Rockhimmel! Über 160 (!) ausverkaufte Shows in 2007 in der Türkei sind der beste Beweis dafür, dass Er & seine Band der momentan heisseste Live-Act sind. Rakkas Entertainment präsentiert Euch für nur zwei Konzerte diesen Ausnahmekünstler in Deutschland! Infos


Tickets bei eventim

"Flames Of Classic" am 22.02.2008 in der Westfalenhalle 3A in Dortmund
Sanfte Klänge durchfluten die Nacht, ein großes Symphonieorchester spielt und lässt sich durch funkelnde Bilder einer Lasershow inspirieren. Bunte Strahlen und feuriges Licht erhellen die Nacht, tauchen sie immer wieder in ein überwältigendes Rot. Flammen scheinen in den Himmel zu schlagen, die Musiker zelebrieren dabei bedeutende klassische Werke der letzten Jahrhunderte und geben den Lichtspielen der Laser einen ganz besonderen Glanz.
Dieses Szenario wird Wirklichkeit: "Flames of Classic", so der Titel des Projektes, das 2007/2008 auf Tournee geht. Ein Zauber von Feuer, Licht, klassischer Musik und Pyroshow. Der Star ist das Licht, das mit der klassischen Musik eine Beziehung voll Tiefe und Sehnsucht eingehen soll. Hochklassige Musiker und erfahrene Licht- und Lasertechniker arbeiten Hand in Hand. Am Anfang steht die Dunkelheit, in deren Stille sich eine wahre Lichterflut ergießt. Lichtblitze erhellen den Himmel und wiegen sich kristallklar und unglaublich schön zum Takt der Musik. "Flames of Classic" wird neue Wege der musikalischen Unterhaltung beschreiten. Infos


Tickets bei eventim

Krautrock: Kraan am 22.02.2008 im Freizeitzentrum West in Dortmund
Kraan entstanden im Mai 1970. Ihr Debütalbum nahmen die vier Ur-Kraaniche Peter Wolbrandt, Jan Fride, Hellmut Hattler und Alto Pappert in einer zweitägigen (!) Studiosession auf und pflegten auch sonst den Hang zur Spontaneität. Kraan genossen auf dem stillgelegten Weidegut Wintrup am Rande des Teutoburger Waldes das Leben einer musikalischen Kommune. Ihre dritte Veröffentlichung Andy Nogger erschien in Österreich, der Schweiz, Holland, Kanada, Australien, England, Skandinavien sowie Südafrika, verkaufte sich 120.000 Mal und wurde vom deutschen 'Musikexpress' zur Platte des Jahres gekürt.
Erst anlässlich des dreißigjährigen Kraan-Jubiläums reformierte sich die Band im Frühjahr 2000 in der Besetzung Hattler, Wolbrandt, Bischof und Fride, veröffentlichte unter dem Namen Live 2001 die beiden Jubiläumskonzerte, spielte eine überaus erfolgreiche Deutschlandtournee und produzierte im Frühjahr 2003 ihr Comeback-Album Through, das auf wundersame Weise an alte Tugenden anknüpfte. Auch auf Psychedelic Man erweist sich diese unverwechselbare Band als ein Füllhorn an Kreativität und Musikalität, die in dieser Form in Deutschland einzigartig ist. Infos


Tickets bei eventim

Coppelius am 22.02.2008 im Live Club Barmen in Wuppertal
COPPELIUS lassen den guten Ton in die Konzertsäle zurückkehren. Fünf elegante Herren geben sich in Gehröcken die Ehre. Ursprünglich aus dem 19. Jahrhundert erschienen, ließ die klassischen Musiker am 18.Juni 1815 ein dauerhafter Stromschlag ungebührlich laut werden.

Mit mysteriösen Tonwerkzeugen (Klarinetten, Cello, Kontrabass, Schlagzeug) in den Händen verbreiten sie nebst Butler glückselige Hysterie. Ein musikalischer Kinski in fünffacher Ausfertigung verpfeift das Erbe der deutschen Romantik, unverschämt wild und unverschämt gut.
Wo sie einmal einkehrten, wartet man täglich auf ihre Wiederkehr. Denn: COPPELIUS hilft!

Support-Band: EISHEILIG. Infos

Prinzessin Diana - Das Musical vom 23.02. - 05.03.2008 in der Westfalenhalle 3A in Dortmund
Ein neuer Musical-Hit kommt Weihnachten 2007 aus den USA nach Deutschland und erzählt das wohl größte wahre Märchen unserer Zeit: "Prinzessin Diana – das Musical". Große Gefühle, pure Verzweiflung, aber auch viele heitere Momente bestimmen die Inszenierung von Broadway-Regisseur Eddy Habbema. Über zwei Stunden voller berauschender Momente in märchenhaft schönen Kulissen mit über 200 Kostümen und phantastischen Darstellern – natürlich alles live und komplett in Deutsch. Die bekannte Schauspielerin und "Goldene Kamera"-Preisträgerin Doris Kunstmann wird in die Rolle der „Queen Mum“ schlüpfen und sie – im wahrsten Sinne des Wortes – mit viel Mutter-Witz auf die Bühne bringen.
Mit Lady Di wurde der Traum von Millionen Frauen wahr: von der einfachen Kindergärtnerin zur Prinzessin, an der Seite des Thronfolgers von England. Ein Leben in Glanz und Gloria, immer an der Seite der Schönen und Berühmten. "Prinzessin Diana - das Musical" erzählt die wahre Geschichte von Charles und Diana. Angefangen bei ihrer ersten Begegnung, dem ersten zärtlichen Kuß, über die „Frage aller Fragen“ und der Traumhochzeit bis hin zum ehelichen Alltag, der immer mehr unter Charles Affäre mit Camilla zu wackeln beginnt. Während sich Fergie und Queen Mum als wahre Freundinnen und Beschützerinnen hinter den hohen Palastmauern entwickeln, entfernt sich die Queen immer mehr vom "Medienstar" Diana. Infos


Tickets bei eventim

Katarina Witt - 'Meine Abschiedstournee' am 23.02.2008 in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen
Katarina Witt wird nach ihrer beispiellosen internationalen Karriere als Eiskunstläuferin im Februar / März 2008 zum letzten Mal selbst auf dem Eis zu sehen sein. Mit einem furiosen Programm wird die erfolgreichste Eiskunstläuferin aller Zeiten exklusiv noch einmal zeigen, wie sich sportliche Höchstleistungen und die Ästhetik des Eiskunstlaufens zu einem unvergesslichen Erlebnis verbinden lassen - für Ihre Fans in aller Welt. Begleitet wird sie dabei von ihren Kollegen, den internationalen Spitzenstars des Eiskunstlaufens.
Lassen Sie sich diese Eisshow nicht entgehen und seien Sie dabei, wenn Katarina Witt Abschied von Ihrem Publikum nimmt. Infos


Tickets bei eventim
Literatur-Lesung von TREFFZEIT im Bochumer Café Katzenstube am So, 24.02.2008
Im Herbst und Winter veranstaltet der Freizeitclub TREFFZEIT regelmäßige Literatur-Lesungen am Sonntag Nachmittag. Der Treffpunkt für die Lesung im Februar ist das Café Katzenstube in Bochum, Oskar-Hoffmann-Str. 99. Bei dieser Lesung  nähern wir uns einer aktuellen Problematik: Menschen mit Migrationhintergrund. Wie immer wird Ingo Klapheck jedoch den Multikulti-Alltag einer selbstbewussten Deutsch-Türkin eher von der humorvollen Seite betrachten: “Einmal Hans mit scharfer Soße. Leben in zwei Welten” von Hatice Akyün. Hatice sucht einen blonden Hans - allerdings einen, gewürzt mit der scharfen Soße ihrer Heimat!

 In den Pausen werden die Hörerinnen und Hörer musikalisch erfrischt. Der Eintritt ist frei. Beginn: 16:00 Uhr. Weitere Infos: 0234 - 640 5555 od. 0234 - 30 15 90

TREFFZEIT Lesung mit Ingo Klapheck

The Smashing Pumpkins am 24.02.2008 in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen
Nach ihrem erfolgreichen Comeback in diesem Sommer gehen Billy Corgan und Band 2008 erneut auf Tournee und sind live am 24. Februar in Oberhausen!
Sie zählen zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Rockbands der 90er Jahre. The Smashing Pumpkins gelang über ihre gesamte Karriere der außergewöhnliche Spagat zwischen künstlerischem Individualismus und weltweitem Erfolg. Angeführt von Song-Genie Billy Corgan, einem echten kreativen Freigeist, verkauften sie während ihrer ersten Schaffensperiode zwischen 1987 und 2000 weltweit über 35 Millionen Alben. Mit zeitlosen Hits wie "Today", "Bullet With Butterfly Wings", "1979" und "Try, Try, Try" schufen sie ihren vollkommen eigenen Rockmusik-Kosmos und wurden damit zum Soundtrack einer ganzen Generation. Mit dem Album "Zeitgeist" und den Singles "Tarantula" und "United States" meldete sich die Band aus Chicago in diesem Jahr eindrucksvoll zurück. Infos


Tickets bei eventim

6-Zylinder am 24.02.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Acapulco – so heißt das neue Programm der 6-Zylinder. Aha... Kaktus, Caipirinha, Klippenspringer? Man darf gespannt sein. In jeden Fall können sich die Zuhörer auf einen spritzigen A-cappella-Cocktail aus Pop, Jazz, Schlager und Chanson freuen.

Dieser Mix aus witzigen Eigenkomposition und überraschend arrangierten Coverversionen wird dabei auf äußerst charmante Art und Weise vorgetragen. Die Bühnenshow der 6-Zylinder lässt keine Zeit für Langeweile, denn das Publikum erlebt, was für die A-cappella-Band gleichermaßen Leidenschaft und Beruf bedeutet: Die Lust zu Singen! Infos


Tickets bei eventim

Azad am 24.02.2008 in der Zeche Bochum
Azad: Nr. 1 Rapper auf Tour! Im Februar 2008 ist endlich wieder so weit, denn dann geht der Frankfurter Rapper Azad aka der BOZZ, der mit seiner Hit-Single zur RTL-Serie „Prison Break“ wochenlang Platz 1 der Single-Charts für sich behauptete, nach längerer Abstinenz bis einschließlich März wieder im großen Stil auf Tour – genauer: auf die BLOCKSCHRIFT TOUR. Im Gepäck hat er sein neues und heiß ersehntes Hit-Album „BLOCKSCHRIFT“, das er auf der Tour erstmals live präsentieren wird. Natürlich tourt Azad nicht alleine ... mit im Boot sind die Rapper Tone aka der Reimroboter, die deutsche Rap-Legende überhaupt, welche in letzter Zeit besonders durch die Features auf dem aktuellen Album von Xavier Naidoo wieder auf sich aufmerksam machen konnte, Jeyz – dem Street-Rapper schlechthin –, ein langjähriger Weggefährte Azads und Hoffnungsträger von dessen Label BOZZ-Music wie auch die absoluten Street-Newcomer 439 (Hanybal & Solo), zwei Frankfurter Künstler, die ebenfalls seit kurzem bei BOZZ-Music unter Vertrag stehen. Gemeinsam werden die vier Acts insgesamt vier Länder aufmischen (Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg) und zeigen, was Frankfurt musikalisch auf dem Kasten hat. Die Besucher erwartet bei den Tour-Gigs eine kraftvolle und mitreißende Show mit geballtem Rap von ein paar der besten und gefährlichsten deutschen Rappern überhaupt ... definitiv DIE Tour des Jahres – wenn es um Hip-Hop geht – und die man sich als begeisterter Rap-Fan unter keinen Umständen entgehen lassen darf! Infos


Tickets bei eventim

Hannes Wader am 25.02.2008 im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen
Hannes Wader live ist immer ein ganz eigenes Erlebnis: Im Vortrag seiner Lieder meist souverän, ja entrückt, dann wieder unvermutet aufgeregt und beinahe schüchtern, ist er trotz jahrezehntelanger Bühnenerfahrung und bei aller Professionalität doch nie ein ´abgebrühter` Profi geworden.
Hannes Wader scheint selber nicht im Voraus zu wissen, an welcher Geste, an welcher Wendung, an welchem Wort seiner Vorstellung er heute Abend scheitern könnte - so ist jedes Konzert von ihm auch ein Wagnis, das er nur bestehen kann, wenn er seine ganze Person ungeschützt hinein gibt. Sein Publikum liebt ihn dafür und wird belohnt mit einer echten Begegnung und Momenten ungeplanten Glücks, die sich einstellen, wenn mit einem Mal alles stimmt. Und schon sind sie auch wieder vorüber. Wie im echten Leben eben. Infos


Tickets bei eventim

Musik aus der Ukraine: Haydamaky am 26.02.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
"Auch wenn du kein Brot hast – Sing!" Klingt ganz nach der Lebensphilosophie eines Straßenmusikers. Laut und energiegeladen ertönt dieser Aufruf auf dem neuen Album der ukrainischen Band Haydamaky. Sie appellieren in ihrem Lied für ein freies und selbstbestimmtes Vagabundendasein.
Das Streben nach Freiheit ist fest mit der Bandgeschichte verbunden: Die Kiewer Gruppe formierte sich 1991 – damals noch unter dem Namen Aktus – kurz nachdem die Ukraine ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion erklärt hatte. Diese Freiheitsliebe spiegelt sich auch in der Wahl des neuen Bandnamens wider, der auf die Haidermaken zurückgeht. So wurden die Bauern und Kosaken während des ukrainischen Bauernaufstands im 18. Jahrhundert genannt. Spirit, Tänze und Musik dieser rebellischen Vorfahren sind eine wichtige Inspirationsquelle für die Band.
Haydamaky berufen sich musikalisch jedoch nicht nur auf ihre kulturellen Wurzeln, sondern mischen diese mit unterschiedlichen westlichen Klängen. Bestimmend für ihren Stilmix sind neben traditioneller Folkmusik der Karpaten und der Bukovina-Region insbesondere auch moderne Elemente aus Reggae, Ska und Punk. Auf dem Albumcover wird dieses Prinzip des "Kaparten-Ska" bildlich deutlich, wo sich Tatoo und Hirtenflöte ergänzen. Im Repertoire der Band finden sich neben Liedern über Liebe und Sehnsucht viele politische Stücke. So wundert es nicht, dass sich Haydamaky im Herbst 2004 für die Orange Revolution in ihrem Heimatland engagiert haben. Der Albumtitel "Ukraine Calling" ist übrigens eine Anspielung auf den berühmten Song "London Calling" von "The Clash" und unterstreicht die widerständlerische Haltung der Band. Kaum anzunehmen, dass Haydamakys Mix aus Punk und osteuropäischem Folk eine brotlose Kunst bleiben wird... Infos


Tickets bei eventim

Comedy: Michael Steinke am 27.02.2008 im Zentrum Altenberg in Oberhausen
Sein Motto: "Leben ist nicht immer lustig" und wenn doch mal, dann meist das der Anderen.
Diese Erfahrung veranlasste ihn dazu sich selber eine neue Form der Komik zu erfinden -
die Stand Up Tragedy!
Denn hatten die Anderen im Idealfall nur eine schwere Kindheit, hat er zusätzlich noch eine schwere Gegenwart! Um es mit einem Bild zu sagen:
Wenn wir alle ein Gebirge wären – er wäre das Jammertal!

Man möchte Michael Steinke in den Arm nehmen und mit ihm weinen, kann aber nicht - weil man sich ausschüttet vor Lachen. Infos

Schauspiel von Bert Brecht: "Leben des Galilei" am 27.02.2008 im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen
Als der venezianische Wissenschaftler Galileo Galilei mit Hilfe des Fernrohrs feststellt, dass die Erde entgegen jeden Glaubens nicht der Mittelpunkt des Universums ist und Umlaufbahnen der Planeten entdeckt, erschüttert er das Bild des Menschen fundamental. Beseelt von der Überzeugung, dass sich jede Institution seinen wissenschaftlichen Beweisen beugen muss, zieht er an den Hof des Großherzogs von Florenz, um sich fortan ganz seinen Studien zu widmen.
Doch für die Kirche stellen die Entdeckungen eine existenzielle Gefahr dar. Ihre Vertreter versuchen bis in die höchsten Ränge sofort mit allen Mitteln, die Kraft und den Glauben Galileis zu zerstören. Doch der wehrt sich. Brecht schrieb sein Meisterwerk 1938 vor der Frage, wie sich angesichts einer gewaltigen Propaganda-Maschinerie und der systematischen Ausschaltung aller Opposition der um die Wahrheit Wissende verhalten soll. Soll der Wissende sich um der Wahrheit willen in Gefahr bringen oder sich für günstigere Zeiten bedeckt halten? Später änderte er das Stück mehrmals, jeweils unter dem Eindruck neuer Entwicklungen in der Wissenschaft und ihrer Auswirkungen auf die Politik. Die Frage der sozialen Verantwortung des Wissenschaftlers steht aber in jeder Fassung im Zentrum. Dieses Thema hat gerade in der heutigen Zeit angesichts der Entdeckungen in der Gentechnologie eine ungeheure Brisanz. Infos

Richard Rogler spielt "Camphausen - Akutes Kabarett" am 28.02.2008 in der Stadthalle Wattenscheid in Bochum
Manchmal glaubt Camphausen tatsächlich, dass der größte Philosoph Deutschlands, Karl Valentin, Recht hatte mit seiner Bemerkung: "Früher war die Zukunft ganz einfach besser". Sah das Leben doch wie folgt aus: Kindheit und Schule, kurze Jugend, gnadenloser Beginn des Erwachsenenlebens, Augen auf und durch mit Beruf und Familie, anschließend verspricht das Rentenalter Erholung und Linderung. Die Intelligenz nimmt ab - die Weisheit zu. Wobei Camphausen die Bezeichnung "Rentner" nicht gefällt - er hält es lieber mit dem Spanier: "Jubilado". "Lasst uns jubeln und verjubeln. Das Leben ist nicht ewig."
Stattdessen versucht der "moderne" Mensch, dem der neokonservativliberale Wind um die Ohren saust, das Erwachsenenleben durch ewige Jugend zu ersetzen. So wie Manfred und Gabi. Und Professor Severin und Maike. Beruf oder Kind oder 6-er BMW oder zwei Kinder oder doch erst mal die Espressomaschine? Wohnen "gehoben" in der "Rothaar-Mühle". Leben in ständiger Torschlusspanik vor der 5-Sterne-Sinnlosigkeit.

"Alles rennet, rettet, flüchtet". Aber wohin sollen sie rennen? Klar, zu sich selbst. Wen sollen sie retten? Na ja, erst mal sich selbst. Vor wem sollen sie flüchten? So wie es kommen musste: vor sich selbst. Nur MdB a.D. Günter spielt den letzten Mohikaner.
Ihm geht es noch um was. Aber das ist sein Fehler. Muss sich als Gerechtigkeitsfuzzi verspotten lassen. Nach einem Ausraster am Wahlstand, einer Rede auf dem Gewerkschaftskongress und einer Handgreiflichkeit auf dem kleinen Wahlparteitag der neuen Linkspartei ist er untergetaucht... Camphausen versucht zu retten, was zu retten ist. Infos


Tickets bei eventim

Queen Tribute: The Queen Kings am 29.02.2008 in der Zeche Bochum

Mittlerweile zum dritten Mal gastiert die beeinduckende QUEEN-Tribute-Show nun schon in der Zeche. Die beiden ersten Shows in den letzten zwei Jahren waren restlos ausverkauft - deshalb ist Beeilen beim Ticketkauf angesagt. Viel mehr Worte muss man über diese fantastische Band auch nicht verlieren ... es rockt gewaltig und die authentische Wiedergabe der Queen Originale ist faszinierend. Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr. Tickets: 13,00 € zzgl. Gebühren, AK nach Aushang. Tickets an allen bekannten VVK Stellen. Direkt anschließend gibt's die 80er Party. Infos


Tickets bei eventim

"Verliebt in Bochum" - Die Single-Party für Menschen mit geistiger Behinderung am 29.02.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum

Mit: Dr. Mahocta Band und DJ

Tanzen
Musik hören
Party Feiern
Nette Menschen treffen

Veranstalter: Diakonie Ruhr
Kontakt: single-party@diakonie-bochum.de

Einlass 18:00, Beginn 19:00, Ende ca.:24:00 Infos

Premiere: "Einer Flog Über Das Kuckucksnest" am 29.02.2008 im Schauspielhaus Bochum
Der Kleinkriminelle McMurphy hat eine tolle Idee. Um den Strapazen des Arbeitslagers zu entgehen lässt er sich in eine psychiatrische Anstalt einliefern. Die Leitung obliegt der langjährigen Stationsschwester Ratched, die unter dem Deckmantel von Güte und Verständnis ein hartes Regiment führt. Angestiftet durch Ratched, herrscht unter den Patienten ein ausgiebiges Denunziantentum, man demütigt und entblößt sich untereinander. McMurphy rebelliert gegen das strenge Regelwerk der Großen Schwester. Er animiert seine Mitinsassen zum Glücksspiel, überredet sie zu einem Angelausflug und schmeißt eine wilde Party auf der Station. Zwischen McMurphy und Ratched entspinnt sich ein Kampf, der zunächst nach Triezerei und kleinlicher Schikane aussieht, sich aber bald ins Existentielle steigert und in einen Showdown auf Gedeih und Verderb, auf Leben und Tod einmündet. Infos und Karten

News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für obige Angaben



Copyright © Ingo F. Klapheck 2001-2015
FLi ist ein Service von: TREFFZEIT: Freizeitspass, Kontakte, Reisen ...

Home | Freizeit-Locations | Events & News | Sitemap | Archiv | Industriekultur | Grußkarten | Reisen_mit_Rabatt | Aktives Reisen | Aktives Reisen Katalog | Chamäleon Reisen | Chamäleon Katalog | E&P Reisen | E&P Reisen Katalog | forum anders reisen | forum anders reisen Katalog | Sportreisen | IBERO TOURS | IBERO TOURS Katalog | Lernidee | MANGO Tours | MANGO Tours Katalog | Miller Reisen | Neue Wege | Pfiff Reisen | Pfiff Katalog | Pia und Dirk Reisen | Pia und Dirk Katalog | RUF Jugendreisen | RUF Katalog | SUNWAVE Reisen | SUNWAVE Katalog | TEAM 3 Reisen | TEAM 3 Katalog | TSC Jugendreisen | TSC Katalog | Windbeutel Reisen | Windbeutel Katalog | young_travel_club | Seminare | Spiele | FLi_Partner | Impressum