Archiv! Aktuelle Tipps & Termine finden Sie: hier

Freizeit Tipps fürs Ruhrgebiet: April 2008:

 

Rage am 01.04.2008 in der Zeche Bochum
Ziemlich genau auf den Tag vor zwanzig Jahren machte sich ein junger deutscher Musiker mit seiner Band Avenger auf den Weg ins Studio, um das Debütalbum Prayers Of Steel einzuspielen. Wir schreiben das Jahr 1984, der Name des hoffnungsvollen Sängers/Bassisten ist Peavy Wagner, die Bedeutung von Prayers Of Steel aus heutiger Sicht deshalb so wichtig, weil anschließend auf dieses Album all das aufbaute, was man hier und jetzt unter dem Oberbegriff "20 Jahre Rage" zusammenfassen kann. Denn aus Avenger wurde relativ schnell Rage und aus den ersten musikalischen Gehversuchen der Band eine Karriere, die in dieser Form ihres Gleichen sucht.
Nach ihrem 20. Geburtstag im Jahre 2005 und dem sensationellen Livealbum "From The Cradle To The Grave" ruhte sich die deutsche Metal-Institution Rage nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern begann sofort mit den Arbeiten am neuen Studioalbum. Vollgas - das ist die Philosophie der Band.
Im Jahre 2008 stehen Rage für Grenzenlosigkeit, tolle Ideen und unvergessliche Songs, die von unglaublich guten Musiker dargeboten werden. Infos


Tickets bei eventim

Lydie Auvray & Auvrettes am 02.04.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Ein neues Album von Lydie Auvray ist wie Nachhausekommen – alles ist vertraut, sympathisch, warm, man findet sich zurecht und kennt sich aus.
Aber dieses Nachhausekommen ist nicht das nach einem kurzen Einkauf oder langen Arbeitstag, es ist das nach einer Reise, denn auf all die Vertrautheit und Ruhe fällt auch der frische Blick dessen, der mit Freude und Erstaunen feststellt, dass etwas schön ist, ihn verzaubert oder rührt, und seinem entwöhnten Auge in unerwartetem Glanz erscheint.
In Wirklichkeit ist alles neu, weil man plötzlich begreift, dass in jeder Sekunde eine Zukunft beginnt. Wenn man einmal auf diese Art den Blick geändert hat, versteht man besser, was es bedeutet, wenn gesagt wird, dass ein Künstler "sich treu bleibt". Denn natürlich ist jedes Stück auf "Regards" neu und anders als frühere Stücke von Auvray, aber es ist eben noch immer Auvray, die sie komponiert, arrangiert und mit ihren großartigen Musikern eingespielt hat. Und sie ist sich und ihren Hörern treu.

Bei jeder Eroberung, die sie macht, jeder Inspiration, der sie sich überlässt, und jeder Finesse, die sie in ihr Repertoire aufnimmt, ist sie unverkennbar, unverfälscht und unbeirrbar Lydie Auvray, die Frau, deren spielerische Subtilität, Eleganz und Milde sich nur jedes Mal als noch ausgereifter und entspannter erweist.
"Regards" heißt auf französisch "Betrachtungen" oder "Anblicke", aber wenn man es auf englisch liest, sind es Grüße. Beides passt. Beides stimmt. Und für beides gilt, dass sie sehr persönlich sind, sehr unaufdringlich und dezent – die Anblicke nicht grellbunt und die Grüße nicht gebrüllt.
Das Album klingt unglaublich schön vom ersten bis zum letzten Ton – es ist ein schmeichlerischer Ohrenschmaus. Alles Feine, Subtile und Exquisite in dieser Musik nimmt wie ein Feuerwerk für die Augen oder eine Geschmacksexplosion für den Gaumen seinen Weg direkt durchs Ohr zu den entsprechenden Stellen im Gehirn, um dort alles, was an Endorphinen, Opiaten und Hormonen bereitsteht, in Richtung Glücksempfinden zu jagen. Infos


Tickets bei eventim

Mittwoch-Special-Improshow: "April, April, der macht, was er will" am 02.04.2008 im Theater Fletch Bizzel in Dortmund
Der April hat — bei näherer Betrachtung — alle Qualitäten, die eine gute Improshow ausmachen: Man weiß nie, was als nächstes passiert. Extrem folgt auf Extrem. Und man kann sich als Akteur nicht wirklich darauf vorbereiten.
Sie als Zuschauer kommen bei der Show jedoch in den Genuss – anders als beim Wetter – durchaus Einfluss nehmen zu können. Ihre Vorschläge entscheiden über Regen und Sonnenschein, lassen Liebe auf Hass und Freude auf Trauer folgen.
Besuchen Sie Emscherblut im April und lassen Sie uns tun, was Sie wollen! Infos

2. Dattelner Musical-Nacht am 03.04.2008 in der Stadthalle Datteln
Nach dem großen Premierenerfolg gibt es die neue Musical-Nacht, wieder begleitet von der Rainbow Band unter der Leitung von Peter Wölke. Musical-Stars aus England, den USA und Deutschland zaubern die Traumwelt des Musicals mit Höhepunkten aus Tanz der Vampire, Elvis, West Side Story, Mamma Mia, Cabaret, 42nd Street, We will rock you, Tarzan, Stomp und weiteren Produktionen live auf die Stadthallenbühne. Eine temporeiche Show mit exzellenten Solisten und tollen Lichteffekten, die ein stimmungsvolles Eintauchen bietet ...
Infos


Tickets bei eventim

Mark Medlock & Band am 04.04.2008 in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen
2007 war Mark Medlocks Jahr! Erst gewann er haushoch die diesjährige DSDS Staffel (er belegte Platz 1 aller 10 Mottoshows), im Anschluss fanden alle CD- Veröffentlichungen den Weg zur Spitze der Charts. In Zahlen - über 850.000 verkaufte Tonträger! In Edelmetallen: 2x Platin, 1x Gold. Der sympathisch-verrückte Underdog Mark Medlock schwang an der Seite von Mentor und Chartpop-Ikone Dieter Bohlen zum erfolgreichsten DSDS-Absolventen aller Zeiten auf. Und sein Siegeszug durch Charts und Medien ist nicht zu stoppen. Im Eiltempo geht es weiter: neue Single, neues Album, neue Tour.
In den vergangenen Monaten arbeiteten Mark Medlock und Dieter Bohlen in bewährter Konstellation an neuen Songs, darunter die hymnische Pop-Ballade "Unbelievable", die als erste Single-Auskopplung erschienen ist. Infos


Tickets bei eventim

Dinner-Musical: "Magie der Melodie" am 05.04.2008 im Congress Zentrum Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen
Direkt auf der großen Bühne im Ruhrfestspielhaus – Weltpremiere!

Wenn Sie Musicals lieben und einen ganzen Abend in himmlischen Melodien schwelgen möchten, dann erleben Sie unser Dinner-Musical „Magie der Melodie“.
Vergessen Sie für einige Stunden den Alltag und genießen ein vorzügliches 4-Gänge-Menü und Ihre Lieblingslieder, die wir mit viel Liebe für Sie inszeniert haben. Unsere fantastischen Sänger in originalgetreuen Kostümen, bringen mit spektakulären Szenen den Glanz der großen Shows in greifbare Nähe. Und jetzt kommt die Weltsensation:

! Sie selbst sitzen auf der Bühne !

Sie können dem „Phantom“ der Oper nicht nur direkt ins Gesicht blicken, sondern Sie sind den Musicalstars so nah, dass Sie die Träne im Auge von „Elisabeth“ glitzern sehen und den kalten Atem des „Vampirs“ in Ihrem Nacken spüren können. Bei uns befinden Sie selbst sich auf der Bühne! Dort, wo Berühmtheiten wie Manfred Krug, Klaus-Maria Brandauer, Hannelore Elsner, Ulrich Tukur, Désirée Nosbusch oder Kevin Spacy standen, da sitzen nun Sie: direkt auf der Bühne, in den Kulissen des Theaters! Infos


Tickets bei eventim

Helen Schneider - "A Voice and a Piano" am 05.04.2008 im Ebertbad in Oberhausen
A VOICE AND A PIANO das ist alles, was ein Weltstar wie HELEN SCHNEIDER braucht, um ein Abendprogramm zu gestalten. Wer die Sängerin kennt, weiß, dass sie eine atemberaubende Stimme hat, die nicht unbedingt ein ganzes Orchester braucht, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Wie in diesem Programm tut es auch schon ein einzelner Flügel, der von ihrem langjährigen Begleiter Bruce W. Coyle gespielt wird.
In A VOICE AND A PIANO erzählt sie die Geschichte ihres Lebens als Sängerin.
Es ist spannend, in Gedanken der 17jährigen zu folgen, als sie mit ihrer Bluesband durchbrannte, Star in Las Vegas wurde und dort den Mafia-Boss foppte, für den sie exklusiv singen sollte. Viel anders erging es ihr auch nicht als Rockstar, der mit Hits wie Rock’n’Roll Gypsy und Shadows Of The Night die Charts stürmte und fast von einer Horde wilder Motorradfahrer in Lederkluft entführt wurde. Doch HELEN SCHNEIDER war immer eine Kämpfernatur und arbeitete hart, um sich ihren Traum verwirklichen zu können. Ihr Ziel war es, Gesang und Schauspiel zu vereinen, was sie als gefeierter Musicalstar mit Engagements in Deutschland auch schaffte.
Doch das schönste ist natürlich, dass sie zu jeder Story und zu jeder Etappe ihres Lebens, ein wunderschönes Lied hat. Genießen Sie daher einen Abend allererster musikalischer Güte mit Chansons von Kurt Weill, Musiktheater-Klassikern von Andrew Lloyd Webber und Stephen Sondheim, und natürlich den schönsten Hits aus den großen HELEN SCHNEIDER - Musicalerfolgen CABARET, EVITA und SUNSET BOULEVARD.
A VOICE AND A PIANO fasziniert als musikalischer Streifzug durch das Leben einer großartigen Künstlerin, und bietet das Persönlichste auf, was ein Künstler einem Publikum auf einer Bühne bieten kann: die eigene Lebensgeschichte… Infos


Tickets bei eventim

Bardic am 05.04.2008 in der Werk*Stadt in Witten

Eddies rauchiger kraftvoller Gesang sowie das etwas dunkle Timbre in Sarah-Janes Stimme, die den Songs einen einzigartig erdigen Charakter verleihen, sein Gitarrenspiel, das ein volltönendes Fundament liefert, und Sarah-Janes virtuos gespielten Geigenmelodien, die zum einen ihre irische Abstammung erahnen lassen – zum anderen ihre klassische Ausbildung zum Vorschein bringen, gehen eine Verbindung ein, die ihresgleichen sucht (Künstlerhomepage). Infos

Vorpremiere: Impro-Theater Springmaus - "Mach Dein Ding" am 06.04.2008 in der Werk*Stadt in Witten

Das Springmaus-Ensemble bittet zur Casting-Show! Aber zu keiner, in der die Jury im Mittelpunkt steht. Lachen Sie mit und nicht über die Kandidaten! Machen Sie mit bei der weltweit einzigen Impro-Casting-Show – garantiert ohne Knebelverträge, ohne heulende Verwandte und ohne Dieter Bohlen! Versprochen! Infos


Tickets bei eventim

Scooter am 07.04.2008 in der Westfalenhalle 2 in Dortmund
Scooter ist viel mehr als nur ein Bandname! H.P. Baxxter, Rick J. Jordan und Jay Frog stehen für ihren ganz eigenen unverwechselbaren Musikstil. Und nicht nur das zeichnet die Drei aus: ohne sich in ein Schema zwängen zu lassen oder sinnlosen Trends zu unterwerfen, setzen sich Scooter selbst in Szene, sind mit ihren Songs eigensinnig, stark und spektakulär und schaffen damit eine ganz eigene Authentizität.
Mit dem Beharren auf diesen Grundpfeilern ihres Schaffens - gepaart mit langjähriger harter Arbeit seit den Anfängen vor über einem Jahrzehnt, Spaß als Antrieb und Motivation und einer gesunden Portion Witz und Ironie als Kult- und Kreativitätsquelle haben Scooter es geschafft, den Unkenrufen "One Hit-Wonder" nach dem Erfolg ihres Erstlings "Hyper Hyper" Paroli zu bieten.
Und selbst der schärfste Kritiker kann heutzutage nicht mehr umhin einzugestehen, dass Scooter in dem von ihnen geschaffenen Genre des Technopop, in dem sie auch gerne mal alle Stile durcheinander werfen, eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben haben. Infos


Tickets bei eventim

Esther Ofarim - Eine Reise durch Jahrhunderte und Kontinente am 07.04.2008 im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen

Esther Ofarim
, Klavier und Musikalische Leitung
Yoni Rechter, Keyboards
Michail Paweletz, Violine
Christian Kemmetmüller, Licht
Stefan Hoffmann, Ton

Nicht spektakulär und dennoch sensationell: Esther Ofarim, die sich so lange rar gemacht hat auf deutschen Bühnen, tritt wieder auf. Mit Stücken aus Folk und Klassik sowie Musical-Songs, Balladen und traditionellen israelischen Liedern kehrt sie zurück und verzaubert ihr Publikum. Infos

Street-Punk: No Relax am 08.04.2008 in der Matrix Bochum
Wer Wind sät, wird Sturm ernten - so ähnlich lässt sich vielleicht auch die Bandgeschichte von No Relax erklären. Gitarrist Joxemi war einst Sänger der legendären spanischen Ska-Formation Ska-P, Frontfrau Micky trieb sich mit den Italo-Punks von B.d.p. auf der Bühne herum.
Welch glückliche Fügung, dass sich die beiden im Jahr 2003 über den Weg liefen und sich entschlossen, eine gemeinsame Band zu gründen. Heraus kam das erste No Relax Album "Gridalo!": schneller Street-Punk mit Anleihen bei The Clash, Reggae, klassischem 50s Rock'n'Roll garniert mit einem Spritzer Swing. Gleich im ersten Jahr spielten sie auf diversen Festivals in Spanien und Italien. Zugleich bekam der Vierer (Joni am Bass und David an den Drums komplettieren die Band) aufgrund einer Schaffenspause von Ska-P die Gelegenheit, weiter zusammen zu arbeiten, was schließlich im 2007er Album "Virus de Rebelion" mündete. Ihrem treibenden Punk'n'Roll sind No Relax dabei nicht nur treu geblieben, sie haben ihn sogar weiter voran gebracht. Unbestreitbare Einflüsse von Celtic Rock, Jazz und spanischer Fiesta treffen nicht nur die Ohr- sondern auch die Tanznerven. Feinster Pogo garantiert Infos


Tickets bei eventim

Die beste Party der Stadt: Markscheider Kunst am 09.04.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Markscheider Kunst sind keine reinrassige Ska-Band, sondern verstehen es auch mit lateinamerikanischen und afrikanischen Klängen die Ohren ihres Publikums zu verwöhnen. Wenn Markscheider Kunst allerdings ein Ska-Stück zum Besten gibt, so ist es Ska im besten Sinne des Wortes. Die Musiker von Markscheider Kunst haben sich zum größten Teil 1992 während ihres Studiums am St. Petersburger Bergbauinstitut kennengelernt. Daher stammt auch der Name der Band, denn 'Markscheider' ist altes deutsches Wort für einen Bergbauingenieur. Während des Studiums stieß auch Seraphim Makangila aus dem Kongo zur Band. Dieses erklärt die treibenden afrikanischen Klänge, die mit dem Soukous, der Tanzmusik seines Heimatlandes, in die Musik eintraten. Ein Auftritt im Jahre 1997 auf einem Moskauer Bob Marley-Festival machte Markscheider Kunst schnell bekannt. Flugs folgten die ersten Auslandstourneen sowie Auftritte gemeinsam mit Manu Chao und gleich mehrmals mit den Skatalites.
Auch MARKSCHEIDER KUNST präsentieren in Zusammenarbeit mit Funkhaus Europa ihre neue, 4 CD und sind regelmäßig aufgrund ihres musikalischen Könnens im Radio bei Funkhaus Europa zu hören. Seit 1992, und mit mehr als 600 Konzerten im Gepäck bereichern die 9 Musiker durch ihre wilde Mischung aus Ska, Reggae, Latinorhythmen und Afrobeat die kulturelle Vielfalt des Universums. Gesungen wird in 5 Sprachen. Geboten wird eine Live-Show, die es in sich hat. Nicht nur in St. Petersburg, sondern überall heißt es , wenn Mkunst zum stilvollen & grenzenlosen Tanz aufspielen: „ die beste Party der Stadt“. So sei es!
COMPANIA BATACLAN mit altgedienten MusikerInnen, aber neu am Firmament des Bochumer Kulturhimmels, ergänzen den Abend mit BalkanKlezmer, Chanson, Reggae und Ska in politischem Liedgut. Infos


Tickets bei eventim

Horst Evers - "Gefühltes Wissen" am 10.04.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Um etwas wirklich zu verstehen ist es oft gar nicht gut, wenn man zu viel darüber weiß. Viele Dinge ergeben ab dem Moment, wo man sie verstanden hat, plötzlich keinen Sinn mehr. Ein Auto beispielsweise kann tadellos und verläßlich funktionieren, bis mal ein Fachmann drauf schaut, ob auch wirklich alles in Ordnung ist. Wieviel Wissen verträgt der Mensch, bevor er sich wirklich nicht mehr auskennt? Aus vielen kurzen, skurrilen und lustigen Geschichten erwächst bei Horst Evers ein buntes Kaleidoskop des Lebens im Hier und Jetzt. Eine eigentlich vertraute Welt, in der es doch von überraschenden Wendungen, unerhofften Abenteuern und erstaunlichen Einsichten nur so wimmelt. Horst Evers wurde seit dem Jahr 2000 mit folgenden Preisen geehrt: Salzburger Stier, Prix Pantheon, Tuttlinger Krähe, Paulaner Solo, Deutscher Kabarettpreis (mit 'Mittwochsfazit') "In seiner Prosa gewinnt das Nebensächlichste vom Nebensächlichen ungeahnte Bedeutung, weil lapidarer Witz und saftige Pointen Kurioses und Absurdes zu Tage fördern." Neue Westfälische Zeitung " Evers Geschichten sind federleicht, voll fatalistischen Humors. Einfach klasse. Eins mit Stern! Ein Glücksfall für das Kabarett." Süddeutsche Zeitung Infos


Tickets bei eventim

Afro-Pop & Afro-Jazz: Richard Bona am 11.04.2008 im domicil in Dortmund
Die Begeisterung und Euphorie für die Konzerte von Richard Bona kennen keine Grenzen. Alle 176 Konzerte weltweit zwischen Tokio, Prag, Rio de Janeiro, Los Angeles und Paris im Jahr 2007 waren ausverkauft! Der Ausnahmemusiker, das erstaunliche Bassgenie und der Sänger - 2 Nominees Grammy Awards 2007 - startet wieder im Frühjahr 2008 durch. Und für das Publikum im Ruhrgebiet gibt es ein Wiedersehen. Vor einem Jahrzehnt holte JOE ZAWINUL einen jungen Bassisten aus Kamerun in seine Band Zawinul Syndicate und tourte mit der Fusion Combo 1997 ausführlich um die Welt. Dabei kam das Publikum aus dem Staunen nicht mehr heraus, obwohl es mit Jaco Pastorius und Viktor Bailey bereits außergewöhnliche Tieftöner im Umkreis des umtriebigen Österreichers gewohnt war. Aber was nun dieser RICHARD BONA an der Bassgitarre zauberte, war derart atemberaubend, dass der Newcomer sich auf einen Schlag international einen Namen gemacht hatte. Von da an wurde zügig weiter an der Karriere gearbeitet, für die BONA bald schon keine berühmten Kollegen mehr als Bandleader brauchte. Inzwischen ist er einer der gefragtesten Bassisten und Songwriter des Jazz und der Weltmusik und ist ordentlich dabei, die Szene aufzumischen. Mit seinem letzten Album "Tiki" zum Beispiel, einer gewohnt souveränen Melange aus afrikanischen Wurzeln und schwarzem Funk. Oder mit der Single "Please Don`t Stop", die ihn mit keinem Geringeren als dem derzeitigen Superstar des Souls John Legend zusammenbringt. RICHARD BONA kommt jetzt bereits zum zweiten Mal mit seiner eigenen Band ins DOMICIL DORTMUND und wird den Club mit dem Nu Africa$oundz, herzzerreißenden Balladen, Afro Pop, Afro Jazz und groovigen Fusionnummern zum Kochen bringen! Infos


Tickets bei eventim

A Capella: Harmony Central am 12.04.2008 in der Werk*Stadt in Witten

Sie spüren den Beat des Schlagzeugs, fühlen den Bass vibrieren, hören Synthesizer, E-Gitarren und Perkussion – aber weit und breit kein Instrument zu sehen. Dann sind „harmony central“ auf der Bühne. Sechs Stimmen, die extreme Vokalartistik versprechen. Acapella in Perfektion.

Infos


Tickets bei eventim

Herbert Knebels Affentheater: "Nix wie Weg!" am 12.04.2008 in der Luise Albertz Halle in Oberhausen
Früher war alles besser. Sowieso. Weiß man ja. Ordnung, nicht nur morgens um sieben, sondern 24 Stunden am Tach. „Früher hat die Leckmuschel anne Bude fünf Pfennig gekostet, heute zwei Euro – das sind vier Mark.“ Heute verursacht Rauchen Krebs, früher waren Zigaretten „leicht und bekömmlich“. Irgendwas ist schiefgegangen. Schlimm isses geworden. Endzeitstimmung. „Die Polen schmelzen.“ Damit`s nicht zu Missverständnissen kommt: Das ist nicht die Zustandsbeschreibung eines kollektiven Siechtums der Bevölkerung im östlichen Nachbarland, sondern eine echt Knebelsche Lautverschiebung.
Aus „Cocain“ wird Cholesterin
Denn da sind sie wieder, Knebel und seine fidele Rentnerband. Und die sind zum Glück gleich geblieben, seit hundert Jahren 60, immer schlecht gelaunt und immer – siehe obige messerscharfe „flachschlürfende Annalüse“ – dicht am Puls der Zeit. Wie sie wieder so nörgeln und moppern, sich lustig machen über Obenrum und Untenrum der Herr Knebel, der Trainer, Ozzy und Ernst Pichel, da fühlt man sich gleich wie zu Hause. Das sentimentale Glück von Ruhrpott-Nostalgie schmiegt sich wie eine wärmende Decke um Herz und Hirn. Da stört`s auch nicht, wenn Knebel und Co. diesmal nur eines wollen „Nix wie weg!“. So jedenfalls sagen sie`s im neuen, mittlerweile zehnten Programm... Infos


Tickets bei eventim

Werner Koczwara: "Warum war Jesus nicht rechtschutzversichert?" am 12.04.2008 im Cabaret Queue in Dortmund

Von den 10 Geboten bis zum Strafgesetzbuch! Statistiker haben festgestellt: jeder Deutsche wird im Laufe seines Lebens 8,3 mal betrogen, 4,7 mal bestohlen, 1,8 mal körperverletzt und 0,007 mal umgebracht! Was kann man dagegen tun? Zum Anwalt rennen, der hilft gegen strafrechtliche Verfolgung und gegen gute Bezahlung. Wogegen indes gar nichts hilft, sind deutsche Paragrafen oder die Logik des Bundesgerichtshofs: “Schmeckt die vergiftete Suppe gut, ist es Mord; schmeckt sie schlecht, ist es nur Totschlag.“ Infos

Mireille Mathieu - "In meinem Herzen" am 13.04.2008 in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen
Mireille Mathieu geht im Frühjahr 2008 nach über 20 Jahren erstmals wieder auf Deutschlandtournee!
Mireille Mathieu zählt zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten und ist bis heute die kommerziell erfolgreichste französischsprachige Sängerin der Welt. Sie hat weltweit mehr als 125 Millionen Platten verkauft und mehr als 1200 Titel in 11 Sprachen gesungen. Allein in Deutschland hat sie mehr als 400 Titel aufgenommen. 2005 feierte sie ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum in Paris.
Am 13. April 2008 wird sie in der König-Pilsener-ARENA in Oberhausen zu sehen sein. Neben ihren größten Hits wird die als "Spatz von Avignon" bekannte Sängerin auch aktuelle Lieder ihres neuen deutschsprachigen Albums "In meinem Herzen" präsentieren. Infos


Tickets bei eventim

Bernd Stelter - "Mittendrin" am 14.04.2008 im Colosseum Theater Essen
"Mittendrin" ist das vierte Kabarett-Programm von Bernd Stelter, und Bernd Stelter ist mittendrin, also fast wenigstens.
Den 90. Geburtstag gibt es, den muss es geben, der kommt schließlich jedes Jahr Silvester im Fernsehen. Die Hälfte von neunzig ist fünfundvierzig. Das wäre also die Mitte davon. Aber danach kommt sechsundvierzig, und 46 ist ne Scheißzahl. 46 ist gar nichts. 46 ist nur durch 2 und 23 teilbar. Wenn es gerade Primzahlen gäbe, 46 wäre eine. Bernd Stelter ist 46, alles lässt so ein bisschen nach, alles hängt so ein bisschen durch. Aber er behauptet trotzdem, das wäre noch "mittendrin". Er ist halt Optimist, und Optimist muss man in diesem Alter leider auch sein.
Männer verlieren zwischen 40 und 60 die Hälfte ihres Testosteronspiegels. Plötzlich können sie mit dem Kopf denken, und das kennen sie noch nicht, das kommt völlig überraschend, das ist neu für sie. Was macht so ein Mann dann? Interessiert er sich plötzlich für die Architektur des ausgehenden 16. Jahrhunderts und für altgriechische Philosophie? Oder aber sagt er sich: " Verdammt, mein Testosteron lässt nach. Dann brauch ich wohl doch ne jüngere Frau!" Mit 46 hat man den Kindern den Führerschein bezahlt - und dann fahren die weg. Die Eltern sitzen alleine im großen Haus, was macht man daraus? Eine Jugendherberge - oder eine Kindertagesstätte? Stelter macht sich daraus Gedanken und gibt Einblicke ins Seelenleben von Männern, die fast noch "mittendrin" sind: Fast noch mittendrin im Leben, aber ganz sicher mittendrin im Schlamassel. Infos


Tickets bei eventim

In Residence: Abdullah Ibrahim am 15.04.2008 im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen

Abdullah Ibrahim, Klavier
Belden Bullock, Bass
George Gray, Schlagzeug
Orchester der Folkwang Hochschule
David de Villiers, Dirigent

Abdullah Ibrahim ist nicht nur ein großer Musiker und Komponist, er ist auch ein begnadeter Lehrer, dem die Arbeit mit jungen Musikern besonders am Herzen liegt. In einer einmaligen Zusammenführung wird die deutsche Erstaufführung seines neuen Werkes für Jazztrio und Orchester mit dem Orchester der Folkwang Hochschule Essen zur Aufführung kommen. Infos

News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Jugendtheater: "Zabibi und Muzalifa" am 16.04. + 25.04.2008 in den Flottmann-Hallen in Herne
Zabibi und Muzalifa, zwei junge Frauen, sind aus Afghanistan geflohen. Aus einem zerstörten Land voller Bomben und Minen, im Winter eiskalt und im Sommer unerträglich heiß. Wo es Frauen nicht erlaubt, ist ihren Schleier abzulegen. Wo zehnjährige Mädchen mit alten Männern verheiratet werden und nicht in die Schule gehen dürfen.
Sie begegnen sich in einem Flüchtlingslager in Pakistan, wo sie sich ein Zelt teilen. Und dort erzählen, spielen und singen sie sich gegenseitig ihre so unterschiedlichen Lebensgeschichten vor - damit diese nicht verloren gehen. Mit viel Optimismus und ungebrochener Lebensfreude blicken die beiden jungen Frauen in die Zukunft. Beide wollen Freiheit, Gleichheit, Schulen, Musik und Kultur. Die Eine zieht es nach Europa, um zu studieren. Die Andere will zurück, um sich für ein frei denkendes moslemisches Land einzusetzen.
Ein Stück über junge Frauen, über Krieg und Schicksal, über Sehnsüchte, Liebe, Glaube und Hoffnungen. Infos

Intermodellbau 2008 vom 16.04. - 20.04.2008 in den Westfalenhallen 1-3A und 4-8 in Dortmund
Dortmund zeigt das größte europäische Modellangebot mit über 20 000 Einzelmodellen auf einer Bruttofläche von 48.000 Quadratmetern in acht Hallen: Flugzeuge, Hubschrauber, Eisen- und Straßenbahnen, Mini-Cars, Motorräder, Mini-Trucks, Dampfmaschinen, Heißluft-Ballons, Zeppeline, Schiffe, Boote, Polizei-, Feuerwehr- und Krankenfahrzeuge, Bagger, Baustellenfahrzeuge, Karussells – es gibt kaum ein Original, das auf der INTERMODELLBAU nicht als Modell zu sehen ist.
Anziehungspunkte sind die Flugvorführungen, ein 400 Quadratmeter großes Vorführbecken für Schiffsmodelle, die attraktiven Demonstrationsflächen für Mini-Trucks und Funktionsmodelle wie Bagger und Kräne und die Mini-Car-Rennbahn. An der INTERMODELLBAU beteiligen sich rund 450 ausstellende Unternehmen und vier bundesweit tätige Modellbauverbände, die auch mit Ständen und Sonderschauen vertreten sind. Die Zahl der Besucher liegt bei über 100.000. Infos

Hinweis: Die INTERMODELLBAU findet zeitgleich mit der hobbytronic Dortmund - Verkaufsevent für Hardware, Software, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, statt.

Bochumer Symphoniker Hautnah am 16.04.2008 im Schauspielhaus Bochum (Kammerspiele)
Auf dem Programm:

Johannes Brahms
Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op. 56a
Johann Christian Bach
Konzert für Viola und Orchester c-Moll
Joseph Haydn
Symphonie Nr. 85 B-Dur
"La Reine"

Mitwirkende
Viola: Marko Genero
Bochumer Symphoniker
Dirigent: Harry Curtis Infos

"Charley's Tante" am 17.04., 20.04. + 25.04.2008 im Kleinen Theater in Herne
Wie so oft bei komplizierten Verwicklungen fängt alles ganz einfach an: Jack und Charley sind zwei ganz normale Studenten in Oxford. Sie sind jung, stammen aus guten Familien, haben einen Diener, dafür aber nie Geld. Dazu sind sie noch unsterblich verliebt. Alles könnte so schön sein, wenn es nur einen Weg gäbe, die beiden Angebeteten zu treffen und sich ihnen zu erklären. Die Zeit drängt, denn schon am nächsten Tag sollen die jungen Damen nach Schottland abreisen. Da erhält Charley ein Telegramm aus Brasilien: Die Tante aus Rio kündigt ihren Besuch an. Gesehen hat Charley die Dame noch nie, aber sie soll reich sein und einen Erben suchen. Diese Aussicht ist Grund genug, die Mädchen neugierig zu machen. Sie nehmen die Einladung an und freuen sich auf den exotischen Gast. Die Ankunft der Tante verzögert sich jedoch um einige Tage und man überredet einen Freund, Lord Francourt Babberley, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Als er sich dazu bereit erklärt, ahnt er noch nicht, welche Kette von Verwechslungen, Notlügen und geistigen Purzelbäumen ihren Lauf nehmen werden. Nicht nur, dass er, als unverhofft Jacks Vater und der Onkel der beiden Mädchen auftauchen, durch die Heiratsanträge der älteren Herren in peinliche Verlegenheit gebracht wird. Als die wirkliche Tante, die heimlich angereist ist, leibhaftig in der Tür steht, scheint eine Katastrophe unabwendbar. Infos

Max Greger, Paul Kuhn & Hugo Strasser: "Best of Swing Legenden 2008" am 18.04.2008 im RuhrCongress Bochum
Diese Swing Legenden sind einfach phänomenal! Rente mit 67? Altersmüdigkeit? Darüber können Max Greger, Paul Kuhn und Hugo Strasser nur lachen! Nicht nur, dass sie besagte 67 schon lange hinter sich haben, man hat den Eindruck, dass ihre Spielfreude mit steigendem Alter immer größer wird. Zur großen Freude aller Swing Legenden-Fans sind Max Greger, Paul Kuhn und Hugo Strasser auch 2008 zusammen mit der SWR Big Band live zu sehen und zu hören!
Und die drei Altmeister wissen, was ihr Publikum hören will: Das Programm ist eine Hommage an die größten Swing-Orchester mit ihren unvergessenen Klassikern. Ob Glenn Millers' "In the Mood" und "Moonlight-Serenade", die Welthits von Louis Armstrong, Duke Ellington oder Count Basie – auf ihrer Tour ziehen die Swing Legenden alle Register!
Max Greger, Paul Kuhn und Hugo Strasser spielen nicht nur Swing Legenden, sie sind Swing Legenden. Gestern standen sie mit den ganz Großen aus Übersee gemeinsam auf der Bühne, heute sind sie Vorbild und Motivation für nachfolgende Musiker-Generationen. Und diese Bewunderung ist kein verklärter Blick zurück. Denn im reifen Alter von 'um die 80' nehmen es die drei Herren nach wie vor scheinbar mühelos mit jedem jüngeren Kollegen auf. An ihrem Instrument sowieso und in Punkto Charme und Esprit allemal. Und so ist ein Abend mit den Swing Legenden neben erstklassiger Musik vor allem eines: Prächtige Unterhaltung! Infos


Tickets bei eventim

Carsten Höfer - "Tagesabschlussgefährte®" am 19.04.2008 im Kleinen Theater in Herne
Carsten Höfer begeistert mit einem außergewöhnlichen Kabarett – Stand Up über Ihre besonderen Fähigkeiten zu den merkwürdigsten Gefühlen.
Die Welt verändert sich seit Anbeginn der Zeit, Sie verändern sich, Gefühle verändern sich, Carsten Höfer verändert sich auch. Die Zeit zwischen den Werbeunterbrechungen wird immer kürzer, die statistische Ehedauer wird immer kürzer - aus Lebensabschnittsgefährten werden Tagesabschlussgefährten. Ein Scheidungstermin beim Amtsgericht geht schneller, als im Mc Drive ein Happy Meal zu bestellen. Aus dem Frauenversteher Carsten Höfer wird der Tagesabschlussgefährte®.

Carsten Höfer hat extra für Sie das ganze Programm erfolgreich erlebt: Verliebt, verlobt, verheiratet - Kind, Reihenhaus mit Garten, Eheglück - Probleme, Ärger, Frust - Trennung, Anwalt, Scheidung - Reset, Neustart… In welcher Phase leben Sie?
Jede Phase ist voll mit Ihren Gefühlen. Carsten Höfer zeigt Ihnen, warum jede Phase Ihren ganz eigenen Humor hat. Verwöhnen Sie sich mit diesem leidenschaftlichen Gentleman – Kabarett! Carsten Höfer ist kein Mann für eine Nacht, aber für gut zwei Stunden Abendprogramm ist er ganz bei Ihnen. Bleiben Sie ihm treu! Infos

Erwin Grosche: "Die Wirklichkeit und andere Übertreibungen" am 19.04.2008 im Cabaret Queue in Dortmund
Agil und hintergründig philosophiert Erwin Grosche über das Nägelschneiden und den Genuss von Schokokugeln. Er befasst sich mit der rauen Wirklichkeit. ISDN und Haustiere, Kissenschlacht und Fernsehsucht! Der Paderborner Kulturpreisträger zieht alle Register seines Könnens. In sonderbaren Kurzszenen, überdrehten Kleinorgien und mit einer Vielfalt an musikalischen Findigkeiten werden Wege aus Langeweile und Traurigkeit gezeigt. Ein sehr heiteres, poetisches und sonderbares Programm wartet auf alle Kleinkunstliebhaber und Groschefans. Infos

Gastspiel des Ohnsorg Theaters: "Meister Anecker" am 19.04.2008 im Bürgerhaus Süd in Recklinghausen
Schuhmachermeister Anecker ist wirklich ein Meister seines Fachs. Dass ein feiner, in sorgsamer Arbeit von ihm hergestellter Schuh drückt, hat er im Laufe seines langen Berufslebens noch nie erlebt. Und nun das: Bürgermeister Wedekamp, der beim Meister ein Paar Stiefel in Auftrag gegeben hatte, trägt diese zu Anecker zurück, weil er mit dem gelieferten Schuhwerk nicht zufrieden ist. Doch seine Frau Lene merkt schnell, dass es dem Bürgermeister ganz woanders drückt. Auf dem Schützenball nämlich hat Wedekamp den ganzen Abend lang mit ihrer Schwester getanzt. Und nun braucht der Herr Bürgermeister einen Vorwand, um seine Liebste Elsbe, die auch im Hause Aneckers wohnt, wiederzusehen.
Der Schuhmachermeister aber versteht alles falsch und meint, der Bürgermeister habe ein Auge auf seine Lene geworfen. Die jedoch verlässt, gekränkt von den Unterstellungen ihres Mannes, das Haus. Nun hält nur der alte Geselle Matten noch zu Anecker, versteht alles falsch, führt seinen Meister auf die falscheste aller Fährten und schürt dessen rasende Eifersucht... Infos
Weitere Aufführungen am 12.04.2008 in der Stadthalle Duisburg-Walsum und am 13.04.2008 in der Stadthalle Oer-Erkenschwick

Angelo Kelly am 20.04.2008 in der Zeche Bochum
Noch nicht einmal zehn Monate sind vergangen, da legt Angelo Kelly bereits sein drittes Studioalbum hinterher und kommt wieder mit seiner Band auf Tour.
Es scheint als hätte sich Angelo Kelly vorgenommen jedes Jahr ein Album zu veröffentlichen und so ist es auch. 2006 brachte er sein Debutalbum "I'm Ready" auf den Markt und ging erstmals ganz allein und mit seiner eigenen Band auf Tour. Im Jahr 2007 folgte "Rejoice and be glad" und zwei weitere Europatourneen und diverse Festivalgigs. Angelo gönnte sich danach keine Pause denn zum Jahresende folgte die "Up Close"-Solo & accoustic Tour, welche ihn durch exklusive Locations in ganz Europa führte. Das Reisen, die Erfahrungen auf Tournee und persönliche Erlebnisse tragen musikalische Früchte. Das im Dezember 2007 aufgenommene Album ist voller Energie und mit Abstand das rockigste der Drei.
Parallel zur Veröffentlichung des neuen Werkes gehen Angelo Kelly & Band ab April auf "European Release Tour" und werden die neuen, aber auch älteren Songs, live präsentieren. Seien auch Sie live dabei! Infos


Tickets bei eventim

Montserrat Caballé - Das Geburtstagskonzert am 20.04.2008 im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen

Montserrat Caballé, Sopran
Nordwestdeutsche Philharmonie
José Collado, Dirigent

Überraschungsprogramm zum 75. Geburtstag von Montserrat Caballé.

Infos

Thomas Freitag: "Die Angst der Hasen" am 20.04.2008 im Fritz-Henßler-Haus in Dortmund
So geht’s nicht weiter: Da tobt der Kampf der Kulturen, und die meisten Deutschen sagen: „Kultur ist mir egal. Ich interessiere mich mehr für Sport.“ Dabei nimmt die Bedrohung unseres wohlgeordneten und geregelten Lebens zu. Während noch über die Mehrwertsteuererhöhung und Fußball diskutiert wird, treffen die Menschen Angriffe und Verwünschungen aus allen Teilen der Welt. Viele halten es für eine untergehende dekadente Kultur. Und wenn man sich mal länger dem alltäglichen Fernsehkonsum hingibt, kann man auch zu dem Eindruck kommen. Aber dies ist nicht alles. Der Westen ist auch die Heimat von Bach, von Beethoven, von Goethe und Dante, von Voltaire, Kopernikus und Elvis Presley. Von Angela Merkel, Ede Stoiber und 18 kassenärztlichen Vereinigungen. Kulturelle Errungenschaften, die es zu verteidigen gilt.
Die perfekte Aufgabe für Thomas Freitag, der all den Feinden unserer Kultur in einer satirischen und hochkomischen Botschaft antwortet. Er erklärt der Welt den Westen und vor allem Deutschland in seiner ganzen kulturellen Schönheit. Er seziert die deutsche Sprache, jagt durch dutzende Rollen, nimmt die Zuschauer mit nach Rom und an den Hindukusch. Er erforscht die Seele des deutschen Rentners und die Geheimnisse des Vatikans. >
Mit seinem neuen Programm antwortet Thomas Freitag allen Kritikern unserer Zivilisation - und zwar so, dass wir diese Zivilisation auch mal verstehen. Denn im Kampf der Kulturen kann man sich viel leisten, nur eins nicht: „Die Angst der Hasen“. Infos


Tickets bei eventim

Basta am 21.04.2008 in der Lichtburg in Essen
Angenommen, es gäbe irgendwo auf diesem Planeten fünf ausgesprochen ansehnliche Jungs. Allesamt begnadete Sänger, unwiderstehliche Charmeure und zugleich perfekte Kandidaten für eine ehrliche Männerfreundschaft. Fünf, die ihre überaus schrägen Ideen in mitreißende Popsongs, einfühlsame Balladen und zum Brüllen komische Parodien verpacken. Fünf erwachsene Männer, echte Kerle, die trotzdem gerne tanzen und jedes Publikum todsicher zum Toben bringen. Angenommen, es gäbe sie…
…dann täte es uns für sie furchtbar leid. Denn sie wären zu spät, nicht die besten und einfach nicht Basta. Denn Basta ist einfach mehr! Basta ist höher, schneller und tiefer. Zuckersüß und hundsgemein. Bambi und böser Wolf. Intelligent, ironisch, sarkastisch und sympathisch. Deutsche Texte, eigene Songs und trotzdem arschcool. Und das immer live. Ohne Netz und doppelten Boden.
Basta, das sind William Wahl, Andreas Hardegen, Thomas Aydintan, René Overmann und Werner Adelmann. Ihr natürlicher Lebensraum ist die Bühne. Ob vor 100.000 Zuschauern beim "Weltjugendtag" in Köln oder vor 15.000 Menschen bei der "größten Deutschstunde der Welt". Diese Band begeistert die Massen. Doch es kommt bekanntlich nicht (nur) auf die Größe an. Basta gibt's auch kleiner. Zum Mitnehmen und für Zuhause: ab Mitte September läuft im WDR ihre eigene Fernsehshow "…und Basta". Anfang November veröffentlichen sie bei Universal ihr neues Album "Wir sind wie wir sind".
Und für alle, die es lieber live mögen: Basta sind jetzt auf großer Tournee! Denn Basta sind eben einfach Basta. Das kann man sehen, hören und fühlen. Infos


Tickets bei eventim

Achim Reichel & Band am 22.04.2008 im RuhrCongress Bochum
Achim Reichel gilt als Urvater der deutschen Rockmusik. Als er in den sechziger Jahren auf einer Augenhöhe mit Weltgrößen wie den Beatles, Rolling Stones und Bee Gees spielte, schrieb er mit den Rattles deutsche Rockgeschichte. Die „FAZ“ sah in ihm den ersten deutschen Superstar. Später erfand er mit dem Shanty-Album sein eigenes Genre, wozu „Der Spiegel“ schrieb: „Diese verrockten Seemannslieder klingen so natürlich und unprätentiös, als hätten sie schon immer diesen Beatrhythmus gehabt.“ Mit poppigen Nummern, wie "Aloha Heja He", schaffte er es immer wieder in die Hitlisten. Und wer Theodor Fontanes "Herr von Ribbeck" in der Schule nicht leiden konnte - mit Achim Reichel wurde Ribbeck Kult.
Von ungezügelter Kreativität getrieben, schuf Achim Reichel sowohl großartige Gassenhauer als auch wundervolle Balladenvertonungen. Er ist authentisch, einzigartig und damit eine Ausnahme im schnelllebigen Musikgeschäft. Selbst für seine treuen Fans ist er ein Phänomen. Seine Distanziertheit zu bloßem Kommerz hat ihm bis heute seine Glaubwürdigkeit erhalten. Anlässlich seines sechzigsten Geburtstags bemerkte Kulturstaatsministerin Dr. Christina Weiss, er habe die Musikentwicklung in Deutschland in einer Weise mitgeprägt, die weit über den Begriff "Rock" hinausweise.
Heute arbeitet Achim Reichel an einem Projekt, das eine Brücke von seinen Siebziger-Jahre-Balladenprojekten zum 2006 erschienenen und mehrfach ausgezeichneten Album "Volxlieder" schlagen wird. Wie Achim Reichel versicherte, soll das Album rechtzeitig vor der im April 2008 beginnenden "Gold"-Tour von seinen Fans auf Herz und Nieren überprüft werden können.
Wenn ein Mann dieses Kalibers mit seiner Band die Bühne betritt, kann sich das Publikum sicher sein, ein unvergleichliches Konzert zu erleben. Infos


Tickets bei eventim

Gregory Isaacs & Guests am 23.04.2008 in der Live Station in Dortmund (im Hauptbahnhof)
Gregory Isaacs wurde in Kingston, Jamaica geboren. Seit den frühen 70er Jahren produziert er Musik und spielt live. "The Cool Ruler" ist sein Übername, den er aufgrund eines Albumtitels und seiner Bühnenshows erhalten hat. Gregory Isaacs ist wegen seiner einzigartigen Stimme weltweit als grosser Reggae-Musiker beliebt.

Erleben Sie großartigen Roots-Reggae live. Infos


Tickets bei eventim

"Das andalusische Mirakel" vom 24.04. - 08.06.2008 in der Comödie Bochum
Hubertus Heppelmann hat den Kaffee gehörig auf. Nur weil er den Hochzeitstag vergessen hat, macht ihm seine Frau die Szene seines Lebens. Das reicht. Der stocksteife Grantler und Nörgelkopf macht sich auf den Weg nach Spanien, wo sein Anwalt Urlaub macht, um mit ihm die Details der Scheidung durchzusprechen. Aber er kommt nur bis in das kleine Dorf San Miguel irgendwo im Niemandsland der Pampa. Dort bleibt sein Wagen liegen, und Hubertus muss sich in das letzte freie Zimmer eines winzigen Hotels einmieten. Obwohl… so frei ist das Zimmer nicht. Denn zugleich mit ihm trifft dort Nelli ein, sie ist beim Trampen nicht weiter gekommen. Und so müssen sich die beiden wohl oder übel das bescheidene Hotelzimmer teilen. Der misstrauische und immer schlecht gelaunte Pessimist und die aufgedrehte und topfitte Studentin. Zwei Lebenskonzepte treffen frontal aufeinander, dass es nur so Funken sprüht.
Und dann gibt es noch: Olé, das Wunder von San Miguel!!! Hubertus’ Seele steckt plötzlich im Körper des Mädchens und Nellis Seele im Körper von Hubertus. Und los geht das rasante Wechselspiel, das für einige Turbulenzen sorgt, und sich noch steigert, als Hubertus’ Frau und Nellis Freund auch in dem kleinen Ort auflaufen. Und spätestens jetzt ist auch Juan, der spanische Zimmerkellner, mit seinem Organisationstalent überfordert. Eine Übersicht der einzelnen Vorstellungstermine finden Sie unter Infos.


Tickets bei eventim

Mick Pointer & Band am 25.04.2008 in der Zeche Bochum
Mick Pointer & band - The Script for a Jester's tour'2008. "25th anniversary Script for a Jester´s Tour 2008" performes by Ex-Marillion Mick Pointer & very,very, special guests! Mick Pointer Mitbegründer von Marillion präsentiert das legendäre Album von Marillion und zum ersten mal auf europäischem Festland ! Niemand hat es bisher live komplett gehört und gesehen. Jetzt ist es endlich soweit. Mick Pointer, Gründungsmitglied und Schlagzeuger der Band Marillion bringt „Script For A Jester’s Tear“, das Erstlingswerk aus dem Jahr 1983, auf die deutschen Bühnen. In den 80ern waren die Engländer Stars der Prog- und Popszene, mittlerweile ist es etwas ruhiger geworden um die Musiker, die mit „Kayleigh“ einen Welthit landeten. Doch Musik haben sie immer gemacht und dass sie ihr Metier bestens beherrschen, wird auch 25 Jahre nach dem Beginn der Erfolgsgeschichte mehr als deutlich. Wenn Mick Pointer & Guests in der Zeche auftreten, wird auch der 20 Minuten lange Song „Grendel“ live gespielt – eine Premiere, die nur Zuschauer der diesjährigen Tour erleben dürfen. Ein Termin, den sich nicht nur alle Marillion-Fans der ersten Stunde vormerken sollten. Infos


Tickets bei eventim

Rockorchester Ruhrgebeat am 25.04.2008 in der Stadthalle Datteln

In enger Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Datteln-Waltrop präsentieren wir die größte Rockband der Welt, in der 32 Musiker eine Reise durch 50 Jahre Rockgeschichte unternehmen. Mit handgemachter Musik ohne Konserve schafft es die Gruppe - wie bei ihrem Kanalfestivalauftritt -, ein wahres Feuerwerk der Begeisterung zu entzünden, das man unbedingt live erleben muss. Denn anders lassen sich Impressionen, bewegende Stimmen und mitreißende Gefühle nicht vermitteln ... Infos
Weiterer Termin am 30.04.2008 in der Emscher-Lippe-Halle in Gelsenkirchen


Tickets bei eventim

Tina Dico am 26.04.2008 in der Zeche Bochum
Die dänische Sängerin und Songwriterin stellt bei ihrer Deutschland-Tour im April 2008 ihr neues Album "Count To Ten" vor.
Die aus dem dänischen Arhus stammende Sängerin und Songschreiberin Tina Dico setzt ihren eingeschlagenen Erfolgsweg konsequent fort: Mit ihrem neuen, erstmals selbst produzierten Album "Count To Ten". Schneller als man bis zehn zählen kann, hat sie damit im Herbst 2007 die Pole-Position der dänischen Charts erobert - und dabei Pop-Königinnen wie Rihanna und Nelly Furtado vom Thron gestoßen. In Dänemark ist die heute 30-Jährige das Maß aller Dinge.
Kreative Unruhe der dänischen Ausnahmekönnerin zeichnet nicht nur ihre Alben aus. Auch auf der Bühne überzeugt Tina Dico mit der ihr eigenen charismatischen Performance, bei der sich introvertierte Momente mit expressiver Energie abwechseln. Im April kommt Tina anlässlich ihrer zweiten Deutschlandtournee für acht Konzerte nach Deutschland. Auf dieser Tour will Tina Dico erneut unter Beweis stellen, dass sie deutlich mehr als "nur ein Geheimtipp" ist. Infos


Tickets bei eventim
Literatur-Lesung von TREFFZEIT im Bochumer Café Katzenstube am So, 27.04.2008
Seit nun schon über 9 Jahren veranstaltet der Freizeitclub TREFFZEIT regelmäßige Literatur-Lesungen am Sonntag Nachmittag. Der Treffpunkt für die Lesung im April ist das Café Katzenstube in Bochum, Oskar-Hoffmann-Str. 99.  Bei dieser Lesung wird Ingo Klapheck seinen Zuhörern „Einen strahlenden Stern am Himmel der literarischen Hochkomik“ (Pavillon Kaiserslautern) vorstellen: “Anselm im Glück” heißt der erste Roman von Axel Marquardt.
Begleiten Sie Anselm, Held, Pechvogel und Glückspilz in einem: Auf der Flucht vor seinen Gläubigern bricht er auf an die Nordsee, fährt nach Brüssel und durch Frankreich, wo er sich unglücklich verliebt. Seine Odyssee führt ihn durch halb Europa, und er stolpert von einem Fettnäpfchen in die nächste Katastrophe.

 In den Pausen werden die Hörerinnen und Hörer musikalisch erfrischt. Der Eintritt ist frei. Beginn: 16:00 Uhr. Weitere Infos: 0234 - 640 5555 od. 0234 - 30 15 90

TREFFZEIT Lesung mit Ingo Klapheck

Un Tango Más am 27.04.2008 im Werner Richard Dörken Saal in Herdecke
Wer UN TANGO MÁS live erlebt hat, den wird diese irisierende Mischung aus Tango Nuevo, Jazz und klassischen Elementen nicht mehr loslassen.
Sechs Musiker mit ausgeprägtem Hang zu Improvisation und Experiment verströmen gleichermaßen Melancholie und unbändige Lebensfreude, begleiten ihr Publikum auf einem Trip vom Salon des Grand Hotels in die nächste Absteige und zurück.
Tango klingt hier so raffiniert und „schmutzig“ wie 1890 in Buenos Aires, jedoch bereichert um musikalische Dimensionen, die die Widersprüche des heutigen Alltags spiegeln. UN TANGO MÁS zeigt nichts weniger als die Geschichte und Zukunft des Tango.
Zum Programm des sechsköpfigen Ensembles gehören Klassiker des argentinischen Tangos von Carlos Gardel in zeitgemäßen Arrangements, Original-Kompositionen von Astor Piazzolla und zahlreiche Eigenkompositionen. Damit schreibt UN TANGO MÁS die Geschichte des Tangos fort in unsere Zeit. Beginn: 19 Uhr. Infos, Wegbeschreibung

Familientrödelmarkt am 27.04.2008 in der Werk*Stadt in Witten

Heute ist es wieder soweit: Die WERK°STADT verwandelt sich in ein Eldorado für Schnäppchenjäger. Ob Kitsch, Trödel, Rarität oder Kuriosität – angeboten wird alles, was der Speicher so verbirgt. Groß und Klein sollen fündig werden und der Familientrödel macht seinem Namen wieder alle Ehre. Infos

NuJazz made in Ruhrgebiet: Moca am 27.04.2008 in den Flottmann-Hallen in Herne
Nu´Jazz. Ambient. Funk. Soul. Dancefloor. Es weiß wohl keiner so genau. Fünf Musiker aus dem Ruhrgebiet verbinden Musik aus dem Sampler mit handgemachten Sounds: jazzige Gitarren, Hammond-Orgel, funkige Gitarren, Rhodes-Piano, Synthies und Percussions. Mit gemeinsam über 70 Jahren Musikerfahrung auf dem Buckel spielt Moca zum Tanz auf. Mit Beats um die 120 bpm und wechselnden Gästen. Infos

City of Birmingham Symphony Orchestra am 28.04.2008 im Konzerthaus Dortmund
Das City of Birmingham Symphony Orchestra entwickelte sich unter solch prominenten Dirigenten wie Sir Simon Rattle und seinem jetzigen Dirigenten Sakari Oramo zu einem der renommiertesten Orchester Europas. Seinen hervorragenden Ruf bei der Interpretation spätromantischer Werke stellt es u.a. bei der Interpretation von Mahlers »Fünfter« unter Beweis.
Auf dem Programm:

Edward Elgar
Streicherserenade e-moll op.20

Sergej Prokofiew
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 19

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 5 cis-moll

Mitwirkende: Sakari Oramo (Dirigent), Alina Pogostkina (Violine) Infos


Tickets bei eventim

Letzte Instanz am 29.04.2008 in der Zeche Carl in Essen
Die "Letzte Instanz" ist endlich angekommen! Mit "Wir sind Gold", dem sechsten Longplayer der Band, scheint der erfolgreichsten Ost/West Band der ganz große Streich gelungen zu sein. Schon immer stand diese Band für Bewegung, Aufbruch und Mut zum Risiko. Mehrfach wechselte man das Line Up, ehe die "Letzte Instanz" sich 2005 in der jetzigen Konstellation zusammenfand. Die Musiker aus Sachsen, Bayern und Berlin sind nicht zuletzt durch ihre außergewöhnliche Zusammensetzung ein Novum in der deutschen Musiklandschaft und bilden zusammen mit wenigen Ausnahmen die Speerspitze der hiesigen Rockbands, die nicht auf den kurzweiligen Trend setzen, sondern in der Tradition deutschsprachiger Künstler stehen und sich um Ausdruck und Eigenständigkeit bemühen.
Stets hat die "Letzte Instanz" sich für besagte künstlerische Eigenständigkeit und gegen das Schielen auf den kommerziellen Erfolg entschieden. Dass dies letztendlich der richtige Weg ist, bewies die Band eindrucksvoll mit ihrem letztjährigen Album "Ins Licht". Eine hohe Chartplatzierung, erfolgreiche Gigs und zum Jahresabschluss eine gemeinsame Tour mit "Schandmaul" zeigten deutlich, dass die "Letzte Instanz" mittlerweile zu den angesagtesten und originellsten Rock Acts der Republik zählt. Infos


Tickets bei eventim

Die Mutter aller Raves: Mayday-Party am 30.04.2008 in den Westfalenhallen 1-3B in Dortmund
MAYDAY und die Westfalenhallen – das gehört zusammen. Seit 15 Jahren. Wenn die Wände sprechen könnten, hätten sie eine Menge spannender Geschichten zu erzählen. Zum Beispiel von der Geburtsstunde des Raves. Zum ersten Mal gab es Techno in einer riesigen Halle – mit gigantischer Technik.
Genauso wie unsere Musikkultur hat sich auch MAYDAY ständig weiterentwickelt. Sie ist gewachsen und hat sich innerhalb der Westfalenhallen immer mehr ausgedehnt. Aber noch nie so weit wie bei „Reflect Yourself“. Jetzt kommt die 17te MAYDAY und es wird die größte aller Zeiten. Das Empire zieht in eine neue, größere Halle und macht Platz für einen neuen, vierten Head-Floor: Die Factory wird für die härtesten Gangarten der elektronischen Musik erschaffen. Die Plaza wird zum Ruhepol und Marktplatz von MAYDAY. Ganz ohne Musik, dafür mit jeder Menge Shops, Bars und Sitzgelegenheiten. Es gibt viel zu entdecken - die Grenzen werden allein durch Deine Phantasie gesteckt. Infos


Tickets bei eventim
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für obige Angaben



Copyright © Ingo F. Klapheck 2001-2015
FLi ist ein Service von: TREFFZEIT: Freizeitspass, Kontakte, Reisen ...

Home | Freizeit-Locations | Events & News | Sitemap | Archiv | Industriekultur | Grußkarten | Reisen_mit_Rabatt | Aktives Reisen | Aktives Reisen Katalog | Chamäleon Reisen | Chamäleon Katalog | E&P Reisen | E&P Reisen Katalog | forum anders reisen | forum anders reisen Katalog | Sportreisen | IBERO TOURS | IBERO TOURS Katalog | Lernidee | MANGO Tours | MANGO Tours Katalog | Miller Reisen | Neue Wege | Pfiff Reisen | Pfiff Katalog | Pia und Dirk Reisen | Pia und Dirk Katalog | RUF Jugendreisen | RUF Katalog | SUNWAVE Reisen | SUNWAVE Katalog | TEAM 3 Reisen | TEAM 3 Katalog | TSC Jugendreisen | TSC Katalog | Windbeutel Reisen | Windbeutel Katalog | young_travel_club | Seminare | Spiele | FLi_Partner | Impressum