Archiv! Aktuelle Tipps & Termine finden Sie: hier

Freizeit Tipps fürs Ruhrgebiet: August 2008:

 

Frank Goosen - "A40 - Geschichten aus'm Pott" am 01.08. + 02.08.2008 im Theater Fletch Bizzel in Dortmund
Frank Goosen ist inzwischen als anerkannter und gefeierter Autor fast mehr auf Lesungen unterwegs; aber glücklicherweise ist er auch noch als Kabarettist oder Geschichtenerzähler aktiv. Thema ist in diesem Projekt die Gegend zwischen Duisburg und Unna, zwischen Recklinghausen und Hattingen – das Ruhrgebiet eben. Hier, wo man rotzfrech ist und gleichzeitig sentimental, wo Fußball mehr ist als ein Sport und die Luft schon längst wieder sauber ist. Er erzählt Geschichten zwischen „dammals“, „getz“ und „übbamorgen“, Geschichte von Kohle und Tauben, rollenden Bällen und ruhenden Wasser, vom Zauber der Bude und ungesunden Getränken. Es erwartet uns ein Heimatabend der anderen Art: witzig und pointiert, bissig und liebevoll.
Frank ist ein waschechter Bochumer Junge. Feierte 1992 erste Erfolge gemeinsam mit Jochen Malmsheimer und „Tresenlesen“, und reist inzwischen solistisch mit Lese- und Kabarettprogrammen über die Lande. Infos

Kulturen der Welt: Victor Démé am 02.08.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Nach über dreißig Jahren Bühnenerfahrung präsentiert dieser Ausnahmemusiker in einer Deutschlandpremiere sein Debut-Album. In den Metropolen Abidjan und Ougadougou ist Victor Démé als Sohn einer Griot, einer singenden Geschichtenerzählerin groß geworden. Von Anfang an zog es ihn in die Clubs. Schnell wurde seine erdige, kraftvolle Stimme entdeckt und Big Bands wie Echo de l’Africa oder Suprême Comenba und zahlreiche andere engagierten ihn. Oft wurde er gebeten, die Klassiker von großen Stars wie Salif Keita oder Mory Kanté zu singen, aber er bewahrte und pflegte seinen eigenen Stil, seine eigenen Kompositionen. Mit nun 46 Jahren ist sein erstes eigenes Album fertig. Seinen Erfahrungen entsprechend ist die Musik Démés reich an Einflüssen: zwischen Blues, traditioneller Mandingo, Latin- und Flamenco-Elementen erneuert er die Musik seiner Vorfahren. Seine Geschichten handeln vom Alltag der Menschen in Burkina Faso, von Solidarität und Toleranz. Und von den Frauen, „die das Land mit ihren eigenen Händen erbaut haben.“ Das über die Jahre gewachsene Repertoire zeigt den ganzen Reichtum seiner musikalischen Geschichte. Infos

Punk: The Dickies & Special Guest am 03.08.2008 im Zwischenfall in Bochum-Langendreer
The Dickies ..... eine kalifornische PunkRockBand, welche seit 20 Jahren ununterbrochen besteht. Am Anfang wurde ihr Musikstil von den Ramones stark beeinflusst .... und ähnelt dieser bis in die Gegenwart hinsichtlich humorvoller Liedtexte, hohem Spieltempo und ausgeprägter Melodien. Jedoch haben The Dickies in den vielen Jahren eine gestiegene kompositorische Komplexität und größere Stilvielfalt als ihr einstmaligen Vorbild The Ramones erreicht. Infos


Tickets bei eventim

Acoustic PopRock: Goldrausch am 05.08.2008 im Kulturzentrum Lindenbrauerei in Unna
4 Freunde, jeder ein bisschen verrückt, alle haben etwas zu sagen... . Der Rest ist Geschichte: Das goldene Rauschen war geboren!
Die Idee zu Goldrausch war eine einfache! Die Geschichten, die wir sehen, erfinden oder erleben in Texte packen und dazu Musik stricken. Wir wollen unsere Gedanken in die Welt transportieren und Leute erreichen, sie bewegen! Euch bewegen! Die Umsetzung begann mit Tagen und Nächten im Keller, rauchenden Köpfen und viel Spaß! Einige Ideen waren geil, andere scheiße! Einige blieben, andere landeten in der Tonne. Wir nennen das, was wir da tun "coolen PopRock"! Habt Ihr eine andere Idee? Auch gut! Soll doch jeder machen, was er will...
Basteln im Keller macht uns natürlich irre Spaß, aber da gibt es halt auch eine total große Motivation hinter: Spielen, Spielen, Spielen! Das machen wir eigentlich am liebsten! Raus auf irgendeine Bühne und rocken. Herrlich! Infos

Rai & mehr: Le Groove Orchestre & Said Leqroffi am 07.08.2008 im Kulturzentrum Lindenbrauerei in Unna
Neun MusikerInnen um den charismatischen marokkanischen Sänger Said Leqroffi verschmelzen ihre unterschiedlichen musikalischen Wurzeln - nordafrikanische Rhythmik, Funk, Rock, Latin und Jazz- respektlos zu einem Melting-Pot, der ihr Publikum immer wieder begeistert. Le GrooveOrchestre steht in der Tradition des Rai, der seit den 80er Jahren im nordafrikanischen Raum die Funktion hat, die der Rock´n´Roll in den 50er Jahren in der westlichen Welt hatte. Von Sängern wie Chaled und Cheb Mami in Europa populär gemacht, geht es in den Texten des Rai um Frauen, Liebe, Lebensfreude und Alkohol - Themen, die in der arabischen Öffentlichkeit mit Tabus belegt sind. Egal, ob in kleinen Clubs oder großen Hallen gespielt, reißt Rai sein Publikum mit. Ein musikalisches Highlight mit Partystimmung ist garantiert. Eintritt frei! Infos

"Pottsäue" am 08.08., 09.08., 15.08., 16.08. + 22.08.2008 im Cabaret Queue in Dortmund
„Manche mögen Eis!“ Das ultimative Pottsäue-Sommer-Special 2008 von Lioba Albus & Andrea Badey. In der heißen Jahreszeit, wenn keiner mehr Deutschland, sondern alle nur noch Urlaub sind – dann halten zwei in ihrem Grillstudio die Stellung: Betti und Roswitta, die Pommesschlampen mit Herz am rechten Fettfleck. Infos

Simone Fleck - "Fluch der Falten" am 08.08. + 09.08.2008 im Theater Fletch Bizzel in Dortmund
Mondkalender und intelligente Unterwäsche bestimmen die Partnerwahl. Zwischen Kuschelworkshops, Wellnesswochen und „Stringerclubs“ schwitzen zweifelnde Singles auf der Suche nach dem explosiven Antidepressivum. Die Jung Ewigen fliehen frisch gestrafft über die Grenzen. Das deutsche „Frührentier“ fällt im sonnigen Süden ein: Hypersex an südlichen Stränden...ein Stakkato künstlicher Hüftgelenke an steigender Brandung. In der Heimat kämpfen Mütter erbarmungslos um die kreative Entfaltung ihres Nachwuchses. Im rasanten Szenenwechsel karikiert sie charmant und witzig die Skurrilitäten des Alltäglichen – kurz: Es erwartet Sie temporeiches, kabarettistisches Entertainment auf „Flecksche“ Art!
Dass sie in Bremerhaven geboren wurde, merkt man ihr nicht mehr an, zumal sie seit 1973 eingefleischte Dortmunderin ist. Nach der Tätigkeit in verschiedenen Theaterformationen ist sie nun seit etlichen Jahren sehr erfolgreich solo unterwegs. Infos

Jazz: Jan Bierther Trio & Kathrin Scheer am 08.08.2008 in der Fabrik K14 in Oberhausen
Kathrin Scheers Sound ist intim und aufrichtig. Ihre Musik besteht aus sehr persönlichen Eigenkompositionen, die sich nicht unmittelbar in eine gängige Schublade stecken lassen und die sie selbst als „Singer/Songwriter-Jazz“ beschreibt.
Unüberhörbar vom Jazz beeinflusst, legt sie großen Wert auf einen akustischen Sound. Ihre Arrangements sind pur, eingängig, harmonisch und rufen beim Hörer unwillkürlich eine wohlige Gänsehaut hervor. Darüberhinaus interpretiert die Absolventin der Kölner Musikhochschule ihre Kompositionen mit betörender Intensität.
Kathrin Scheers musikalische Arbeit wird mit zahlreichen Preisen (u.a. Preis als „Beste Sängerin“ beim Bundesrock & Popwettbewerb 2000) ausgezeichnet.
Neben ihrer eigenen Band arbeitet sie als Studiosängerin für Werbespots, an Theatern u.a. im Rahmen der „RUHRtriennale und als Texterin/Sängerin für die Kinofilme: „Die wilden Hühner“, „Vier Minuten“, „Die wilden Hühner und die Liebe“. Infos

Party: Hüftengold am 09.08.2008 im Ringlokschuppen in Mülheim an der Ruhr

Techno, Soul und Indietronics auf drei Floors

Hüftengold - das ist einmal im Monat (jeweils am zweiten Samstag ab 22h) Tanzbarstes auf drei Areas.

Infos

Der große Hermann Hesse Abend am 10.08.2008 im Roto Theater in Dortmund
Anhand von Briefen, Zeitzeugnissen und Gedichten wird die Lebensgeschichte Hermann Hesses
erzählt.
Dieser Abend begibt sich auf die Spur des Menschen Hermann Hesse: Der Erziehung in einem puritanischen Elternhaus, der Rebellion und Auflehnung gegen jedwede Unterdrückung, die unglücklichen Jahre in verschiedenen Erziehungsanstalten und seine verzweifelten Versuche den Zwängen und Repressionen zu entkommen.
Wir zeigen den Zwiespalt in der Seele des Dichters zwischen dem Bedürfnis nach Harmonie und Chaos, der sich in seiner Lyrik und Prosa widerspiegelt. Wir begleiten ihn auf den Stationen seines Lebensweges von seiner Geburtsstadt Calw bis zu seinem letzten Aufenthaltsort Montagnola. Wir schauen auf die Gründe zweimaligen Scheiterns in zwei Ehen und auf das Glück seines Lebens, das er in der Begegnung mit seiner dritten Frau Ninon fand. Wir zitieren aus einigen seiner wichtigen Prosawerke „Unterm Rad“, „Demian“, „Peter Camendzin“, „Siddharta“ und Der Steppenwolf“ und zeigen auch an Hand seiner Gedichte seine großen und radikalen Wandlungen, die ihm heftige Kritik bescherte, aber auch Bewunderung nicht zuletzt bei seinen jungen Anhängern und Bewunderern. Hesse war ein Dichter stetigen Aufbruchs.
Dieser Abend verspricht ein aufwühlender Abend zu werden, der einen tieferen Einblick in die hohe Kunst seiner Dichtung gewährt. Ein unbedingtes „Muß“ für jeden Hesse Kenner. Infos

Alex Amsterdam am 10.08.2008 in der Börse in Wuppertal
Alex Amsterdam - Eine akustisch-authentische Reise durch die Schönheit der Momente und die Abgründe des Lebens.
Ein Vierteljahrhundert plus zwei Jahre alt, aus Düsseldorf kommend, hat sich Singer/Songwriter Alex Amsterdam auf den Weg gemacht. „Einmal im Leben kommt für jeden der Punkt an dem am weiß, wo man hin will. Und ich weiß es jetzt!“
Seine sehr persönlichen Songs beschäftigen sich mit eigenen Gefühlen und Erfahrungen aber auch Alltagsproblemen. „Wenn ich Songs schreibe, weiß ich vorher nie genau wohin die Reise geht. Textlich wie musikalisch kann alles passieren..“
Eingängige Harmonien, emotionaler Gesang und strukturiertes, flüssiges Spiel stehen daher wunderbar im Einklang mit ausgereiften, nachdenklichen, aber auch verspielten Lyrics. Das ist Mut zum Pop. Infos

Sigur Ros am 11.08.2008 im Palladium in Köln
Wenn man versucht, der Musik von Sigur Ros in einem der seltenen Interviews auf den Grund zu gehen, entdeckt man schnell, wie tief die Gruppe in ihrem Heimatland verwurzelt ist. Die Musiker sprechen nicht in normalen Rockbandfloskeln, sie reden von seltsamen Menschen und noch seltsameren kulinarischen Gerichten, unberührten Ecken und feucht-fröhlichen Festen, die sich über ein ganzes Wochenende erstrecken.
Keine andere Band der letzten Jahre schaffte es, so unmittelbare und wahrhaftige Kopfkinomusik aufzunehmen. Immer wieder dachte man: Das geht nicht besser. Doch es geht tatsächlich: Mit "Heima" ihrer letzten Veröffentlichung, gibt es Sigur Ros nun zum ersten Mal im Filmformat – und es ist selbstverständlich ein außergewöhnlicher Film geworden. Er ist das Dokument einer zweiwöchigen Konzertreise, die Sigur Ros im Sommer 2006 durch Island unternahmen. In diversen, meistens außergewöhnlichen Locations spielt die Gruppe Lieder aus allen Phasen, viele davon haben die Musiker komplett neu arrangiert, damit sie den Orten gerecht werden. Infos


Tickets bei eventim

Adam Green am 13.08.2008 in der Zeche in Bochum
Adam Green meldet sich 2008 eindrucksvoll zurück: "Sixes & Sevens" heißt sein neuer Longplayer, der Anfang März erscheinen wird. Einen kleinen Vorgeschmack bietet "Morning After Midnight", ein unwiderstehlicher Ohrwurm mit bestechenden Bläsersätzen. Mit seinem neuen Album "Sixes and Sevens" gelingt Adam Green das Kunststück, nahtlos an sein Erfolgsalbum "Gemstones" anzuknüpfen. Das abwechslungsreiche Werk, das von souligem Motown-Sound über kunstvollem Indie bis zu Pop-Songs mit Bacardi-Feeling changiert, beweist einmal mehr die Genialität des New Yorker Musikers.
Adam Green gibt sich mal als lässigen Crooner, mal als bombastischen Rocker, bleibt aber immer zugleich witziger Entertainer als auch seriöser Singer-Songwriter. Dabei bleibt sich Adam Green auch weiterhin treu, nimmt sich nicht allzu ernst und hat sich genügend Ecken und Kanten bewahrt, um sich nach Belieben an ihnen zu begeistern und zu stoßen. In jedem Fall heben sie ihn auch weiterhin wohltuend von dem musikalischen Einheitsbrei ab. Letztes Jahr, als Antifolk wieder in aller Munde war, schlug Adam Green den ganz großen Bogen "back to the roots" als Antifolker, indem er eine erfolgreiche Solo-Tournee spielte, die uns "Green pur" lieferte und den Fans die Möglichkeit bot, die ersten zu sein, Songs von seinem neuen Album "Sixes & Sevens" zu hören. Infos


Tickets bei eventim

Blue Hour mit: Reefer Madness, Incontrol & Unprepared am 15.08.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Drei Bands aus der Region stellen sich vor! Anschliessend Break Out Party: für Konzertbesucher ( mit Stempel ) ist der Eintritt zur Party frei!

Reefer Madness: Der Name Reefer Madness steht anno 2008 für eine der spektakulärsten Bands, die der Ruhrpott hervorgebracht hat. Die achtköpfige Formation aus Recklinghausen bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus feurigem Ska, Reggae und Dancehall, die sie voller Sprengkraft auf der Bühne darbieten. Die Reeferfaris bringen moderne Reggae-Riddims, exquisite Bläsersätze und bouncenden Dancehall auf den Punkt und verwandeln jeden Club zum jamaikanischen Außenposten. Ready fi bashment?"
Incontrol: Das neue Jahr startet Incontrol aus Dortmund mit einem Album, das es in sich hat. „On High In Blue Tomorrows“ rockt düsterer, aggressiver als der Vorgänger und ergänzt so die EmoRockWave Wall of Sound von [:incontrol:] um eine weitere Facette. Große Melodien treffen auf Gitarrenwände, weiche Delayklänge auf harte Drums, vertracktere Arrangements auf Geradeaus-Rock, Luftiges auf Erdiges. Live verstehen es Incontrol immer wieder das Publikum, mit ihrer Musik, in Ihren Bann zu ziehen.
Unprepared: Mit knapp 70! Shows kann die 2005 entstandene, 4-köpfige Pop-Punk Combo UnPepared aus Bochum auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken. Unteranderem siegten die Vier beim 360 Grad NRW-Schoolbattle und spielten Supportshows für Eternal Tango, Slimboy, Pinboys, Benzin etc.. Zweifler werden mit einer Menge Spaß, rotzigen Punk-Rock-Hymnen und athletischen Bühnenperformances an die Wand gespielt! Die erste EP ist seit März 2007 zu haben, im September 2008 erscheint das Debüt-Album mit 14 energiegeladenen Tracks.

Infos

News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Chansons und Lieder aus der Heimatstadt: "Mensch, Ruhrpott!" am 16.08.2008 in der Werk*Stadt in Witten

Die Geschichte und die Geschichten der Menschen an Ruhr und Emscher: Mal wunderbar lyrisch („Bergmannslied“/Tucholsky), heimatlich („Currywurst“/Grönemeyer), sowie Schnoddrigkeit wird zum Geist erhoben („Gelsenkirchelied“/Kreisler). Jennifer Labath, Pascal Vallée, der Pianist Niclas Floer und weitere Künstler bieten augenzwinkernde Rück- und Ausblicke auf diesen „Mensch, Ruhrpott“. Infos

Heinrich Pachl - "Vertrauensstörende Maßnahmen" am 16.08.2008 in der Fabrik K14 in Oberhausen
Dass der Fisch vom Kopf her stinkt, ist bekannt. Aber um wessen Kopf handelt es sich dabei? Oder um welche Köpfe? Politik-Verdrossenheit greift wie eine Epidemie um sich. Und damit die Unlust an der Demokratie. Aber wo ist die Alternative?
Heinrich Pachl hat wieder Lösungen im Angebot – en gros und en detail. Mit seinem neuen Kabarett-Solo „Vertrauensstörende Maßnahmen“ dürfen wir eine weitere Steigerung seines bisherigen Wirkens und Trachtens erwarten. Es geht um Demagogie und Populismus, also um bewährte Methoden von Dressur und Verdummung.
Denn der qualitative Sprung von der Fremdbestimmung zur Selbstbestimmung bedeutet ja oft: von der Fremdverarschung zur Selbstverarschung. Aber auch dagegen ist ein Unkraut gewachsen. Heinrich Pachl präsentiert, natürlich in komisch-explosiver Machart: die Chronik des laufenden Schwachsinn für all die, die chronisch daran leiden. Infos

Film- und Schallplattenbörse am 17.08.2008 im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund

Sammlermarkt für Liebhaber von Musik und Filmen

Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr

Zutritt nur für Erwachsene (ab 18 Jahre) - Personalausweiskontrolle
Eintrittspreis € 3,50 Infos

Wolf Codera's Session Possible am 18.08.2008 im Henrichs-Restaurant in Hattingen

Jeden 3. Montag im Monat trifft Wolf Codera in seiner Live-Musik-Session verschiedene Musiker der absoluten nationalen und internationalen Spitzenklasse, um sein Publikum mit erstklassiger Musik, vorwiegend im Pop/Soul-Bereich, manchmal auch mit rockigen Tönen zu begeistern.
Natürlich werden Sie während des gesamten Abends durch das Henrichs-Team kulinarisch begleitet.

Infos


Tickets bei eventim

Fury In The Slaughterhouse am 19.08.2008 im Kunstwerk in Mönchengladbach-Wickrath
Sie gehören zur Elite der deutschen Musiklandschaft und prägten diese wie vielleicht kaum eine andere Band. Fury in the Slaughterhouse feiern in diesem Jahr ihr 20jähriges Bandjubiläum und schockieren die Fans im gleichen Atemzug mit der Ankündigung, dass dieses Jubiläumsjahr nun gleichzeitig auch ihr letztes sein wird. Doch das tun sie natürlich nicht, ohne noch ein letztes Mal auf große Deutschland- und Festivaltour zu gehen und sich gebührend von Fans und Freunden zu verabschieden.
"The best of 20 years - farewell and goodbye" nennen die sechs Hannoveraner ihre letzte Tournee, die in ihrer Heimatstadt am 30.08. auf der Gilde Parkbühne ihren krönenden aber endgültigen Abschluss finden wird. In den letzten 20 Jahren ist bei den Furys so einiges zusammengekommen, was sich als "best of" bezeichnen lässt..."Radio Orchid", "Time to Wonder", "Trapped Today", "Are you real" oder "Every Generation" gehören schon heute zu den Klassikern.
Wenn man bei dieser Band, mit so vielen Hits und Fans in so vielen Jahren an Abschied denkt, mag man förmlich schon die liebevoll beschrifteten Plakate plastisch vor Augen sehen, die von den Zuschauern für ihre Furys auf ihren letzten Shows geschwenkt werden. Denn wieder einmal ist es ein Satz der Band selbst aus einem ihrer größten Hits, welcher diesen Abschied prägen wird: "Won’t forget these days!" Infos


Tickets bei eventim

Schauspiel: "Moby Dick" vom 21.08. - 24.08.2008 im Theater Duisburg
Ein Mann besessen von Rache. Im Kampf mit dem weißen Wal Moby Dick hat Kapitän Ahab sein Bein verloren. Jetzt treibt ihn nur mehr ein Wunsch: das Tier zu töten, das ihn zum "stelzbeinigen Krüppel" gemacht hat. "Aye, aye, und ich werde ihn ums Kap der Guten Hoffnung hetzen und auch ums Horn herum und um Norwegens Mahlstrom und durch die Flammen der Verdammnis, eh ich die Jagd verloren gebe." Unaufhaltsam treibt er sein Schiff, die "Pequod", über die Weltmeere, ihrem Untergang entgegen. Die Geschichte eines Fanatikers, der durch seine persönlichen Rachegelüste sich und seine Mannschaft ins Verderben führt. Das Theater Duisburg präsentiert sie gemeinsam mit dem Kleinkunsttheater "Die Säule" als szenische Lesung mit dem Schauspieler Michael Altmann und dem Percussionisten Christian von Richthofen. Infos

Un Tango Más am 22.08.2008 in der Börse in Wuppertal
Wer einmal in den Bann des Ensembles UN TANGO MÁS geraten ist, den wird diese irisierende Mischung aus Tango Nuevo, Jazz und klassischen Elementen nicht mehr loslassen. Sechs Musiker mit ausgeprägtem Hang zu Improvisation und Experiment verströmen gleichermaßen Melancholie und unbändige Lebensfreude, begleiten ihr Publikum auf einem Trip vom Salon des Grand Hotels in die nächste Absteige und zurück. Tango klingt hier so raffiniert und „schmutzig“ wie 1890 in Buenos Aires, jedoch bereichert um musikalische Dimensionen, die die Widersprüche des heutigen Alltags spiegeln. UN TANGO MÁS zeigt nichts weniger als die Geschichte und Zukunft des Tango. Infos

Chorkonzert: Schräglage am 23.08.2008 im Grend in Essen-Steele
Schräglage ist hip! Schräglage ist laut! Schräglage singt!
35 Stimmen machen aus alt wie neu. Und Neues wirkt bei ihnen noch frischer, noch leckerer! Sie fordern den Chorwandel. Fernab des drohenden Gammelchor-Skandals ist nur drin, was draufsteht.

Fragen werden nicht gestellt, sondern beantwortet. Danach ist alles wieder gut.

Schräglage rockt! Infos

Kabarett: Christoph Sieber - "Sie haben mich verdient" am 24.08.2008 im Kleinen Theater in Herne
Immer wenn man glaubt, man hat alles gesehen, kommt einer und macht was Neues. Dieses Programm ist eine Achterbahnfahrt zwischen politischem Kabarett und schrillster Comedy, ein Spiel mit den Erwartungen des Publikums, ein Spiel mit allen Facetten, die Kleinkunst zu bieten hat. Gespielt von ihm, der als Kabarettist der nächsten Generation gefeiert wird.
Christoph Sieber hat an der Folkwang Hochschule Essen Pantomime studiert und dort u.a. auch eine fundierte Schauspielausbildung erhalten. Fechten, parodieren, Feuerspucken und -schlucken, tanzen, improvisieren, Skateboardfahren, jonglieren und singen gelernt.

In "Sie haben mich verdient" lachen Sie nicht nur über das, was sie hören, sondern auch über das, was Sie sehen werden .... Skurrile Geschichten von Menschen, die trotz Untergangsstimmung dem Leben ihre eigenen bunten Farben ins Gesicht pinseln. Immer auf der Höhe der Zeit und trotzdem nicht unter der Gürtellinie. Christoph Sieber wartet jeden Abend auf den Ruck, der durch unser Land gehen soll. Auf jenen frischen Wind, der Wirtschaft und Geist beflügeln soll. Derweil erzählt er als sprechender Pantomime, eben kurz so ganz nebenbei die Geschichte der Menschheit, parodiert die Kollegen Richling und Reich-Ranicki, stellt Herrn F. vor, der seinen Verstand sucht, fährt Achterbahn, analysiert Tagespolitik, spricht im Bundestag und widmet sich unseren beiden größten Problemen: der Arbeitslosigkeit und den verkehrsberuhigten Zonen in den Schlafzimmern bundesdeutscher Ehepaare.

Und am Ende eines begeisternden Abends sind sich Publikum, Veranstalter und Presse einig: „Auch wir hatten ihn verdient“ Infos

Familientrödelmarkt am 24.08.2008 in der Werk*Stadt in Witten

Heute ist es wieder soweit: Die WERK°STADT verwandelt sich in ein Eldorado für Schnäppchenjäger. Ob Kitsch, Trödel, Rarität oder Kuriosität- angeboten wird alles, was der Speicher so verbirgt. Groß und Klein sollen fündig werden und der Familientrödel macht seinem Namen wieder alle Ehre.

Infos

Saison-Eröffnung der Jubiläumsspielzeit 2008/2009: John Adams mit der Nationaal Jeugd Orkest Summer Academy am 25.08.2008 im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen
Auf dem Programm:
Richard Strauss
"Don Juan" - Tondichtung für großes Orchester nach Nikolaus Lenau, op. 20
Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 7 C-Dur, op. 105
Benjamin Britten
Four Sea Interludes from "Peter Grimes", op. 33a
Dawn
Sunday Morning
Moonlight
Storm
John Adams
Doctor Atomic Symphony (2007) Infos

"Die Weiße Rose" am 25.08.2008 im Westfälischen Landestheater in Castrop-Rauxel
Am 18. Februar 1943 werden zwei Münchner Studenten verhaftet und in das Gestapo-Gefängnis Wittelsbacher Palais gebracht: Verdacht auf Mitautorenschaft und Verbreitung staatsfeindlicher Flugblätter.
Die Gestapo, vertreten durch Kriminalobersekretär Robert Mohr und Kriminalsekretär Anton Mahler, ist vor allem irritiert ob des Verhaltens von Hans und Sophie Scholl, die - obgleich schwer belastet - während ihrer Verhöre sonderbar ruhig und gefaßt auftreten.
Die bei den Studenten aufgefundenen Flugblätter, unterzeichnet mit „Die Weiße Rose”, verwirren die Beamten noch mehr, beinhalten sie doch Gedanken, die der herrschenden Ideologie völlig wesensfremd sind. Als im Lauf des folgenden Tages weitere Studenten festgenommen werden und die Beweislast immer erdrückender wird, scheint Mohr von der Situation mehr und mehr überfordert. Wer sind diese jungen Leute, die sich auf Deutschland, auf Ehre und Freiheit, auf Kultur berufen, und dafür ihr Leben riskieren?
Fünf Tage später, am 22. Februar 1943, werden Hans und Sophie Scholl, Alexander Schmorell, Wilhelm Graf und Christoph Probst hingerichtet, nachdem sie vor dem Volksgerichtshof dem System ein letztes Mal die Stirn geboten haben.
Ein historisch genau recherchiertes, ergreifendes Kammerspiel, das den Wert des Lebens und die Macht des Geistes feiert. Infos

Yamato - The Drummers of Japan vom 26.08. - 31.08.2008 im Konzerthaus Dortmund
»Den rasenden Pulsschlag japanischer Götter« entdeckte die »Süddeutsche Zeitung« in dem Spektakel: »übermächtig, besitzergreifend, gewaltig. Ein Sportfest der Sinne, bei dem physische Macht und spirituelle Kraft neues Leben erzeugen.«
In Nara, der Geburtsstätte des alten Japan und Heimat der Gruppe, kreierten die Ausnahmekünstler um ihren Gründer Masa Ogawa ein brandneues Theaterereignis, das nun erstmals exklusiv auf den Showbühnen Europas zu erleben ist. Die aktuelle Inszenierung Shin-on – Der Herzschlag verspricht eine Rückkehr zur Uridee von Yamato – The Drummers of Japan: zurück zu DEM einen Schlag der alles ist! Zurück zur tiefen Übereinstimmung von Herzschlag und Trommelschlag, in den die Musiker all ihre Kraft und all ihre Gedanken legen. Infos


Tickets bei eventim

Romeo & Julia, frei nach Shakespeare, am 27.08.2008 im Ringlokschuppen/Drehscheibe in Mülheim an der Ruhr
Romeo und Julia ist nicht nur eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur, sondern auch geradezu ein Synonym für die Liebe zweier Menschen. Wenn man es ausspricht - Romeo und Julia! - klingt es, als stoßen
Kristallgläser aneinander. Es ist ein Hohelied der Liebe aber auch eine Tragödie voller Witz und Humor, die auch nicht vor der unverfrorenen Zote bis hin zur Frivolität zurückschreckt. Aus diesem Ton tritt umso gewaltiger der Ernst hervor. Kaum ein Theaterstück hat so viele Nachahmer hervorgebracht. Von der
berühmten West Side Story bis hin zu dem wunderbaren Film „Shakespeare in Love“ ... So wird auch das N.N. Theater auf seine eigene Art dieses Drama vom Unglück der Liebe bearbeiten und auf die Bühne zaubern und den Zuschauer erleben lassen, wie sich die scheinbar auf ewig unversöhnlich gegenüberstehenden Familien Capulet und Montague erst durch den tragischen Tod ihrer Kinder versöhnen. Infos

Jochen Malmsheimer - "Flieg Fisch, lies und gesunde" am 28.08. + 29.08.2008 im Theater Fletch Bizzel in Dortmund
Ein leidenschaftlicher Vortrag, eine entfesselte deutsche Sprache und die abenteuerlichsten Momentaufnahmen eines in höchste Not geratenen Alltags: wer Jochen Malmsheimer schon einmal live auf der Bühne erlebt hat, weiß für immer, wovon hier die Rede ist. In seinem brandneuen Programm hebt er lustvoll und in immer neuen Formen die Grenzen zwischen Unsinn und Poesie auf, bis die Botschaft klar und deutlich zu vernehmen ist: das Fleisch ist willig, der Geist bleibt schwach, aber der Fisch wird fliegen. Und so besteht Hoffnung. „Dem Mann sprießen Worte aus den Poren wie anderen Blut, Schweiß und Bartstoppel. Er entwickelt Geschichten mit einem Aberwitz, der einem Hören und Sehen vergehen lässt.“ (Main-Echo)
Jochen stammt aus Essen und war als bodenständiger Mensch dem Pott immer verbunden.
Nach 800 Auftritten mit Frank Goosen zusammen als „Tresenlesen“ präsen tiert er seine fulminanten Soli nunmehr in der ganzen Republik. Infos

Gitarrenfestival Ruhr vom 29.08. - 14.09.2008 in Essen, Mülheim, Duisburg, Gelsenkirchen und Velbert
Zum achten Mal findet vom 29. August bis zum 14. September das „Gitarrenfestival-Ruhr“ statt. Das Festival will neugierig machen auf die Vielfalt der klassischen Gitarre in unterschiedlichen Musikrichtungen und -stilen. Elf Konzerte mit unterschiedlicher musikalischen Ausrichtungen bieten dieses Jahr Musik von der Klassik bis zur Moderne, von Originalwerken bis zu Transkriptionen, bieten Jazz, Tangos, Pop, Weltmusik und Improvisation auf höchstem Niveau. Infos und Programm

Polka, Brass-Sound, Klezmer-Musik, Balkan Electro Sound: "Balkan Beatz" am 29.08.2008 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Die Gypsy World Sound Party mit dem DJ-Team Schwarze Katze, Weißer Kater mit dem Sound von Orient und Okzident.
Mit Pauken, Geigen und Trompeten melden sich die Gypsies Das DJ Team Schwarze Katze, Weißer Kater (Jan Le Gitan, DJ Aca, DJ Brass-Pu-Tim) tanzt auf der Kulturbrücke zwischen den Ursprüngen und modernen Rhythmen mit der Musik aller sieben Kontinente. Infos

Instrumental Metal/Postrock: Long Distance Calling & Claryon am 29.08.2008 im Freizeitzentrum West in Dortmund
Long Distance Calling präsentieren das erste Ergebnis ihres Freifluges: "Satellite Bay". Sieben Stücke, die zusammen eine Stunde dauern. Sieben Mal begannen sie mit kleinen Ideen - Samples, Beckenschlägen, Basslinien, Rhythmen oder dezenten Gitarrenideen -, siebenmal wuchsen daraus vor ihren Augen wahre Monster des Post-Rock. Klangräume, die ganze Landstriche füllen - Momente, die man nur erreicht, wenn man lange auf sie hinarbeitet und kompromisslos alles für sie tut. Musik, die diese verdammte Traumjamsession von Tool, Dredg, Godspeed You! Black Emperor und Isis endlich hinfällig macht. Nicht einmal Worte brauchen Long Distance Calling dafür. Für den einzigen Songtext auf der Platte sorgt Peter Dolving (The Haunted / Bring The War Home). Und der lässt einen zusammenzucken wie die Warnung vor etwas ganz, ganz Großem.
Das aktuelle Gitarrenmusik nicht zwanghaft kajal- und/oder dicke-hose-Klischees bedienen muss, zeigen Claryon. Die junge Band aus Dortmund verknüpft dynamisches und unkonventionelles Songwriting mit harten Gitarren und atmosphärischen Melodien. Orientiert an der offenen Attitüde der frühen 90er wird hier Nichts auf genregeprägte Erwartungshaltungen gegeben, sondern im zweifelsfall lieber alles aufgedreht und feed- back produziert, bis der Mischer runterregelt. Infos

Vogelfestival Ruhr 2008, "Kommen, treffen, staunen!" am Freizeitzentrum Kemnade vom 29. - 31.08.2008
Das Vogelfestival vom 29. bis 31. August im Ruhrtal bei Bochum wird nach den Erwartungen der Veranstalter einige Tausend Besucher anziehen. Ein Bühnenprogramm, das eine Mischung aus Unterhaltung, Musik und Information anbietet, ein großes Messezelt mit Ausstellern aus Industrie und Naturschutz, eine Fülle von Vorträgen sowie naturkundliche Spaziergänge, Führungen und eine Schiffsexkursion sollen nicht nur Vogelkundler an den Kemnader See locken. Infos

Theater: "Barfuss nackt Herz in der Hand" am 30.08., 31.08. + 04.09.2008 im Theater Fletch Bizzel in Dortmund
Ali verliert Frau und Sohn bei einem Brandanschlag. „Tobend, lachend, weinend offenbart sich... ein verwirrter Seelenzustand zwischen Trauer, Stolz, Freude, Glaubenszweifel, Verbundenheit... Ein Stück, das weder anklagt noch Gräben aufreißt. Im Gegenteil: Ali kann sympathischer kaum sein..." Westdeutsche Zeitung
Die Produktion „BARFUSS NACKT HERZ IN DER HAND“ wird sowohl im Abendprogramm wie auch für Schulaufführungen im Theater Fletch Bizzel präsentiert und theaterpädagogisch im Vorfeld von Matthias Hecht in den Schulen vorbereitet.
Am 29. Mai 1993 verübten rechtsradikale Jugendliche einen Brandanschlag auf das von einer türkischen Familie bewohnte Haus in Solingen. Zwei Frauen und drei Kinder sterben dabei in den Flammen. Am 29. Mai 2008, dem Tag der Premiere, jährte sich der Brandanschlag von Solingen zum fünfzehnten Mal. Infos

80er-Party am 30.08.2008 in der Werk*Stadt in Witten

Seit Jahren erfreut sich die 80er Party immer am letzten Samstag des Monats großer Beliebtheit. Der musikalische Mix aus den 80ern lässt die Party immer wieder zum Highlight der hiesigen Szene werden. Es erwartet das Publikum wieder kultiger Mainstream der 80ies mit u.a. Madonna, Depeche Mode, Michael Jackson, U2, R.E.M., Simple Minds, Nena, Bryan Adams …

Infos

Literatur-Lesung von TREFFZEIT im Bochumer Café Katzenstube am So, 31.08.2008
Seit nun schon über 10 Jahren veranstaltet der Freizeitclub TREFFZEIT regelmäßige Literatur-Lesungen am Sonntag Nachmittag. Der Treffpunkt für die Lesung im August ist das gemütliche Café Katzenstube mit seiner familiären Atmosphäre in Bochum, Oskar-Hoffmann-Str. 99.  Für den Sommer steht der Innenhof hinter dem Café Katzenstube für die Gäste zur Verfügung. Bei schönem Wetter erleben Sie also eine Open-Air-Lesung!

Bei dieser Lesung wird Ingo Klapheck seinen Zuhörern die satirischen Erzählungen von Katinka Buddenkotte “Ich hatte sie alle” näher bringen: Denn sie hatte sie wirklich alle: die schlimmsten Jobs, Lebensabschnittsgefährten, Ideen usw. Und sie erzählt entzückend unaufgeregt, charmant und komisch zugleich, sodass jede Zeile eine wahre Freude ist. 

 In den Pausen werden die Hörerinnen und Hörer musikalisch erfrischt. Der Eintritt ist frei. Beginn: 16:00 Uhr. Weitere Infos: 0234 - 640 5555 od. 0234 - 30 15 90 oder www.horyprojekt.de

TREFFZEIT Lesung mit Ingo Klapheck

Komödie: "Glaubersalz zum Nachtisch" am 31.08.2008 im Kleinen Theater in Herne
Amadeus Ohnesorge, jüngst in Rente, befindet sich mit Ehefrau Ellen und Schwägerin Marie unfreiwillig in einer Fastenkur. Die Kur wird von Schwester Monika, strengstens überwacht. Trotzig hortet er Schokoriegel unter dem Bett und drückt sich mit phantasievollen Ausreden vor der Gymnastik. Seine Schwägerin, mit der Amadeus vor Ellen verlobt war, spioniert ihm hinterher und fängt wegen diesem und jedem Streit mit ihm an.
In diese Situation platzt Markus, der typische „ Kurschatten“ Typ. Er soll mit Amadeus das Zimmer teilen, wovon Amadeus natürlich überhaupt nichts hält. Er wird also immer garstiger zu allen, auch weil Markus mit seinem Charme so einen Erfolg bei Frauen hat. Und dass mit Markus etwas nicht stimmt, tut seine Frau als eifersüchtiges Geschwätz ab.
Amadeus muss sich wegen seines misstrauischen und aufsässigen Verhaltens mit Ellen und Marie einer Therapiesitzung stellen. Die Sanatoriumsleiterin, Frau Dr. Schnabel, will mit Hilfe eines Rollenspieles verkrustete Strukturen aufbrechen und nicht verarbeitete Gefühle an die Oberfläche holen, da ist sie bei Amadeus an der richtigen Adresse.
Amadeus hat sich inzwischen auf die Fährte von Markus gemacht und überführt diesen am Ende tatsächlich der Hochstapelei, zu spät allerdings für die Damen, bis auf eine! Infos

News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für obige Angaben



Copyright © Ingo F. Klapheck 2001-2015
FLi ist ein Service von: TREFFZEIT: Freizeitspass, Kontakte, Reisen ...

Home | Freizeit-Locations | Events & News | Sitemap | Archiv | Industriekultur | Grußkarten | Reisen_mit_Rabatt | Aktives Reisen | Aktives Reisen Katalog | Chamäleon Reisen | Chamäleon Katalog | E&P Reisen | E&P Reisen Katalog | forum anders reisen | forum anders reisen Katalog | Sportreisen | IBERO TOURS | IBERO TOURS Katalog | Lernidee | MANGO Tours | MANGO Tours Katalog | Miller Reisen | Neue Wege | Pfiff Reisen | Pfiff Katalog | Pia und Dirk Reisen | Pia und Dirk Katalog | RUF Jugendreisen | RUF Katalog | SUNWAVE Reisen | SUNWAVE Katalog | TEAM 3 Reisen | TEAM 3 Katalog | TSC Jugendreisen | TSC Katalog | Windbeutel Reisen | Windbeutel Katalog | young_travel_club | Seminare | Spiele | FLi_Partner | Impressum