Archiv! Aktuelle Tipps & Termine finden Sie: hier

Freizeit Tipps fürs Ruhrgebiet: April 2010:

 
Konzert Steve von Till / Harvestman am 01.04.2010 in der Dechenhöhle in Iserlohn
Steve Von Till ist hauptsächlich bekannt durch sein Schaffen mit Neurosis, bei denen er seit Ende der 80er Jahre für Gesang und Gitarre mitverantwortlich ist. Sein musikalisches Schaffen lässt sich aber beileibe nicht auf die erwähnten Wegbereiter des immer noch florierenden Postrock-Genres reduzieren, Steve Von Till gehört auch zum psychedelisch experimentellen Kollektiv Tribes Of Neurot, veröffentlicht unter seinem eigenen Namen und unter Harvestman seine Soloprojekte.
Seine unter dem Namen Steve Von Till veröffentlichten Alben zeigen den vielseitigen Künstler von seiner ruhigen Seite. Durchs Band lassen sich aber auch bei seinen akustischen und entfernt von Folk-Musik inspirierten Klängen ein Hang zu düsteren Themen, zu Mythologie und Spiritualität ausmachen. Neben der akustischen und unverzerrten elektrischen Gitarre prägt seine beschwörende Stimme das Klangbild. Infos
Diamantweg-Buddhismus - Veranstaltungsreihe vom 01. - 05.04.2010 im Audimax der Ruhr-Universität Bochum
Zeitgemäßer Diamantweg-Buddhismus, dessen wirksame Mittel und inspirierenden Einsichten stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe an der Ruhr-Universität Bochum.

Lama Ole Nydahl, der wichtigste westliche Lehrer des Diamantweg-Buddhismus, wird neben namhaften Referenten aus Wissenschaft, Medizin, Bildung und Beruf sein umfangreiches Wissen weitergeben. Das Publikum ist in zahlreichen Podiumsdiskussionen zu Meinungsaustausch und Diskussion eingeladen.

Auftakt der Veranstaltungsreihe ist die Podiumsdiskussion "Buddhismus und Hirnfoschung". Prof. Dr. Andreas K. Engel, Direktor des Instituts für Neurophysiologie am Universitätsklinikum in Hamburg,  und Lama Ole Nydahl diskutieren über Bewusstsein und den Zusammenhang zwischen Gehirn und Geist.

Im Laufe der vier folgenden Veranstaltungstage werden Themen wie Liebe und Partnerschaft, Alltag und Beruf sowie Sterben und Tod aus buddhistischer Sicht betrachtet, also stets mit Blick auf wirksame Mittel und zeitlose Werte, die dauerhaftes Glück ermöglichen. Infos
Konzert: Nektar am 04.04.2010 im Musiktheater Piano in Dortmund
Nektar wurde 1969 von den Briten Roye Albrighton, Allan “Taff” Freeman, Ron Howden und Derek “Mo” Moore  gegründet und gilt bis heute als eine der innovativsten Prog-Bands der 70er Jahre. Bei der Gründung von Nektar ließ sich die Band in einem Bauernhaus in Seeheim-Jugenheim an der hessischen Bergstraße nieder. Der Umstand ist neben der „deutschen“ Schreibweise des Bandnamen  sicherlich ein Grund wieso man die Band oft für eine deutsche Krautrockformation hielt. Seit einigen Jahren ist die Band unter der Leitung von Roye Albrighton wieder aktiv und erlebt nicht nur großen Zuspruch bei den alten Fans. Duch die Renaissance progressiver Rockmusik mit Bands wie Porcupine Tree ist auch bei jüngeren Fans das Interesse an der Rocklegende Nektar gestiegen und damit auch an den Klassikern der Band.

2001 wurde Nektar von den früheren Gründungsmitgliedern Albrighton und Freeman wieder belebt und konnte an die alten Erfolge anknüpfen. 2002 tourte die Band in der Originalbesetzung zunächst in den USA, es folgten Konzerte in Großbritannien und Deutschland.  In der aktuellen Nektar-Besetzung spielen zwei deutsche Musiker. Klaus Henatsch , ehemals  bei der Krautrocklegende Jane,  an den Keyboards und Peter Pichl von den Heavy-Metal-Bestsellern Running Wild am Bass haben sich nahtlos eingefügt. Infos

Lesung: Ulli Engelbrecht "Samtcord, Strass & Soundgewitter" am 07.04.2010 im Biercafé in Bochum
Die 32 Rockstories in „Samtcord, Strass & Soundgewitter" laden ein zu einer Zeitreise in die 1970er- und 1980er-Jahre. Sie berichten über Bands und Begegnungen, beschreiben Entdeckungen und Emotionen und erzählen von den Klangfarben jener Dekaden, die von aufregend neuen Sounds wie Beatmusik, Psychedelic-Music, Bubble-Gum-Pop, Motown-Sounds, Power-Pop, Latin-Rock, Fusion-Rock und so vielem mehr geprägt waren.
Die musikalisch umrahmten Lebensgefühle von Gestern aus der Sicht von Heute erwachsen dabei allesamt aus einem ganz persönlichen Blick. Ich habe den Rücksturz gewagt, meinen Gedankenschrott sorgfältig sortiert und als handliche Lese-Häppchen aufbereitet. Infos
Messe: Techno Classica vom 07. - 11.04.2010 in der Gruga Halle in Essen
Noch attraktiver, spektakulärer und informativer als in den vergangen Jahren präsentiert sich die 22. TECHNO-CLASSICA ESSEN in diesem Jahr den erwarteten 170.000 Besuchern aus über 40 Nationen. Nachdem die wichtigsten Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann der Veranstalter, die S.I.H.A., bereits erste viel verspechende Neuigkeiten von der weltgrößten Klassiker-Messe vermelden: Alle 20 Messehallen mit über 110.000 Quadratmeter sind mit über 1.000 Ausstellern ausgebucht. Mehr als 2.500 Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile und Young Classics werden bei den mehr als 300 Fahrzeug-Anbietern zum Verkauf stehen. Die über 200 gemeldeten Clubs machen die TECHNO-CLASSICA auch 2010 wieder zum weltweit größten Klassiker-Clubforum. Infos
Konzert: Neigel und Zanki "Rock'n Soul" am 09.04.2010 in der Vest Arena in Recklinghausen
Es liegt so nahe, dass man sich wirklich fragt, warum diese beiden Ausnahmesolisten nicht längst gemeinsam aufgetreten sind. Anlässlich einer Session im letzten Jahr standen beide erstmals gemeinsam auf der Bühne: JULIA NEIGEL UND EDO ZANKI! Das Publikum war hingerissen. Beide beschlossen spontan, „Rock 'n' Soul“ Sessions 2010 gemeinsam zu realisieren. Jetzt ist alles in trockenen Tüchern und die Doppelkonzerte mit einer gemeinsamen Allstar Band stehen fest. Die beiden Solisten werden neben eigenen, natürlich auch gemeinsame Songs performen. Diese spannende Rock-Soul Fusion wird definitiv für einige Überraschungen gut sein!# Beide waren über Jahre engagiert in eigene Projekte und nahmen jeweils richtungweisende Soloalben auf. Infos
Rockkonzert: Männer ohne Nerven "Schwarz wie Kohle, gelb wie Bier" am 10.04.2010 im Wichern in Dortmund
Schwarz wie Kohle, gelb wie Bier 2010 – das Ruhrgebiet ist Kulturhauptstadt Europas. „Männer Ohne Nerven“ liefern mit ihrem brandaktuellen Programm und der gleichnamigen Hymne „Schwarz wie Kohle, gelb wie Bier“ ein beeindruckendes Bekenntnis zu ihrer Heimatstadt Dortmund ab. Bisher allerdings nur auswärts.
Das Kulturgut wird erstmals dem heimischen Publikum präsentiert. Und das zudem in ganz frischer, nie zuvor gesehener Besetzung: Neu am Mikrofon: Florian Schubert! Neu an den Trommeln: Dustin Unfeld!
„Männer Ohne Nerven“ – nicht verpassen! Ab jetzt wird zu fünft gerockt.
Und da in Dortmund ja nun schon länger keine Kohle mehr gefördert wird, wollen „Männer Ohne Nerven“ auch gar nicht so viel davon haben: für klumpige zehn Briketts (AK: 10,-) bist Du dabei. Infos
Musikalische Lesung: Klaus der Geiger "Wir alle kennen das Paradies" am 11.04.2010 in der One World Station in Bochum
„Klaus der Geiger“ mit bürgerlichem Namen Klaus von Wrochem ist wohl Deutschlands bekanntester Straßenmusiker. Er ist eine Institution, eine Erscheinung.
Hier und da ist er in der Fußgängerzone, auf Konzerten und Demonstrationen zu erleben. Klaus der Geiger lebt in Köln, aus dessen Stadtbild er wohl kaum wegzudenken ist. Er ist 68 Jahre alt und absolut jung geblieben.
„Wir kennen alle das Paradies“ ist eine Sammlung seiner wichtigsten Liedtexte. Das Taschenbuch zeichnet anhand seiner Biografie mit Fotos und Hintergründen das Bild eines „alt-68ers“ der bis heute seine Überzeugung lebt. Infos
Tanz Workshop: Hilti und Bosch "The Masters of Locking" am 11.04.2010 im RuhrCongress in Bochum
Die beiden japanischen Tänzer Hilty & Bosch sind im Funkstyle-Bereich gerade der japanische Exportschlager schlechthin. Über You-Tube verfolgt eine weltweite Fangemeinde mit über 1 Millionen Zugriffen momentan jeden Schritt der „Masters of Locking“.
Am 11. April 2010 kann man die beiden LIVE im RuhrCongress beim exklusiven Workshop erleben und mit Ihnen arbeiten.
Infos
Festival: Szene Ungarn - 4 Monate Kunst vom 12.04. - Sommer 2010 in ganz NRW 
Ein Land und seine Kultur zu Gast in Nordrhein-Westfalen – das ist das Konzept des biennal und binational stattfindenden landesweiten Festivals SCENE IN NRW. Das Landesprogramm SCENE IN NRW feiert damit in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Als Kooperation mehrerer Städte vom Rheinland bis Ostwestfalen hat es sich zu einem Programm mit eigenem Profil und hohem künstlerischen Standard entwickelt. Die aktuellen Strömungen und Trends in Kunst und Kultur eines europäischen Partnerlandes werden vorgestellt und Künstler und Kompanien beider Länder zusammengebracht. Die Entscheidung für Ungarn als Gastland 2010 liegt im Jahr der Kulturhauptstadt Essen nah, neben der Metropole Ruhr und Istanbul ist auch das ungarische Pécs europäische Kulturhauptstadt.
Die Beteiligung der Städte Nordrhein-Westfalens am SCENE-Programm war nie so groß. 14 Kommunen – doppelt so viele wie in den vergangenen Jahren – haben 109 Künstler oder Kompanien aus den Disziplinen Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film, Kunst, Dialog eingeladen. Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Hagen, Köln, 
Mülheim an der Ruhr, Münster, Neuss, Oberhausen und Wuppertal zeigen in 187 Veranstaltungen, wo sich die ungarische Kulturszene verortet. Infos
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Messe: Intermodellbau vom 14. - 18.04.2010 in den Westfalenhallen in Dortmund
Dortmund zeigt das größte europäische Modellangebot mit über 20 000 Einzelmodellen auf einer Bruttofläche von 52.000 Quadratmetern in acht Hallen: Flugzeuge, Hubschrauber, Eisen- und Straßenbahnen, Mini-Cars, Motorräder, Mini-Trucks, Dampfmaschinen, Heißluft-Ballons, Zeppeline, Schiffe, Boote, Polizei-, Feuerwehr- und Krankenfahrzeuge, Bagger, Baustellenfahrzeuge, Karussells – es gibt kaum ein Original, das auf der INTERMODELLBAU nicht als Modell zu sehen ist.
Anziehungspunkte sind die Flugvorführungen, ein 400 Quadratmeter großes Vorführbecken für Schiffsmodelle, die attraktiven Demonstrationsflächen für Mini-Trucks und Funktionsmodelle wie Bagger und Kräne und die Mini-Car-Rennbahn. An der INTERMODELLBAU beteiligen sich rund 450 ausstellende Unternehmen und vier bundesweit tätige Modellbauverbände, die auch mit Ständen und Sonderschauen vertreten sind. Die Zahl der Besucher liegt bei rund 87.000. Infos
Markus Grimm und Martin Kesici: "Sex, Drugs & Castingshows"  am 15.04.2010 in der Pauluskirche in Dortmund
Reich und berühmt zu werden ist der Traum von zigtausenden Jugendlichen. Und wie geht das am schnellsten? Klar, als Popstar. Britney Spears und Justin Timberlake haben die Traumkarriere vom Castingshow-Teilnehmer zum Megastar vorgemacht.
Aberwie sieht die Realität aus?
Markus Grimm und Martin Kesici haben die Achterbahnfahrt der medialen Star-Suche hautnah miterlebt: Sie haben Popstars und Star Search gewonnen, wurden mit unzähligen Fotoshootings, Interviews und Autogrammstunden gepusht. Doch die große Karriere blieb aus. Sie wurden fallengelassen und all ihre Träume von Reichtum, Berühmtheit und Glück wurden zunichte gemacht.
Das gemeinsame Buch „Sex, Drugs & Castingshows“ von Markus Grimm und
Martin Kesici ist ein schonungsloser und persönlicher Blick hinter die Kulissen dieser TV-Formate. Die ehemaligen Star-Anwärter erzählen von großen Hoffnungen, zerplatzen Träumen, der brutalen Rückkehr in ein „normales“ Leben und all dem, was nach dem Sieg und ohne Kameras passiert. Infos
Komödie: "Keine Angst Papa, der will nur töten!" am 15.04.2010 im Theater Courage in Essen
Dem vermögenden Immobilienmakler Hugo hat das Leben einen vor den Latz geknallt: All sein Guthaben, sein Haus, sein Auto und sein Tennisclub-Freundeskreis haben auf einmal keine Bedeutung mehr für ihn, als er feststellen muß, daß seine Freundin fremdgeht. Auch der Plan, sein Leben im Internet zu versteigern geht schief und plötzlich steht Hugo mit leeren Händen da und ist verzweifelt. Im Armenmilieu engagiert mit seinem allerletzten Geld schließlich den bulligen Killer Kuno, der es ihm abnehmen soll, sein Leben zu beenden – Stunde und Ort unbekannt! 
Doch plötzlich ändert sich im Leben von Looser Hugo einiges, als eine Dame vom Jugendamt aufkreuzt und ihm unverhofft einen unehelichen Sohn präsentiert. Hugo steht nun in der Verantwortung, sein Leben hat wieder einen Sinn, doch Kuno ist wie vom Erdboden verschwunden....Wird alles dennoch ein gutes Ende nehmen? Infos

Weitere Termine: 16. -18. + 23. - 25. + 30.04.2010

Witzfiguren Festival - Puppen, Popanze, Pappenheimer vom 20. - 24.04.2010 in den Flottmann-Hallen in Herne
Komik & Satire trifft Puppen- & Figurentheater: Unter diesem Motto präsentiert dieses kleine, aber feine Festival ein handverlesenes Programm an wunderbaren und herrlich abgedrehten Inszenierungen mit erhöhtem Spaßfaktor. Das 2. Witzfiguren-Festival zeigt in diesem Jahr eine große Bandbreite dessen, was man unter komödiantischem Figurentheater verstehen kann.
Selbstverständlich liegt der Schwerpunkt des Festivals auf heiteren Stücken, bei denen es viel zu Lachen gibt. Dennoch: nur Schenkelklopfer anzubieten, ist nicht unser Ziel. Qualität und gute Unterhaltung zu verbinden, liegt uns viel mehr am Herzen. Und da die Komik oftmals auch in der Tragik liegt, wird es neben heiteren auch nachdenkliche oder besinnliche Momente geben. Infos
Doppelkonzert: Katriana und Mia*Splinter am 21.04.2010 im Café Ferdinand in Bochum
“Walk this world” scheint das Motto der jungen Hamburger Künstlerin Mia*Splinter, die auf der Bühne die Welt aus den Angeln hebt. Als eine der „charmantesten und ausdrucksstärksten Sängerinnen Hamburgs“, wie das Hamburger Abendblatt jubelte, fasziniert Mia*Splinter mit ihrem erfrischenden Sound, den unregistered rock songs.
Begleitet wird sie dabei von ihren zahlreichen Gitarren, die in ihren Händen vom Instrument zur Geliebten werden. Mia*Splinter kann’s. Ob San Francisco, Prag, London oder Paris - die Zeit als Straßensängerin haben einen musikalischen Diamanten geschliffen, der mit seinem Debütalbum Unsteady von sich hören machte und nun mit neuen Songs im Repertoire.

Die Hamburgerin Katriana präsentiert ihr zweites Album, das zwar „In meinem Kopf“ heißt, vor allem aber mitten ins Herz trifft. Eine Stimme, ein Piano, ein Cello: Mehr braucht es dazu nicht. Mancher mag jetzt die Singer/Songwriter-Schublade öffnen und sich an Fiona Apple oder Alanis Morissette erinnert fühlen, doch tatsächlich hat Katriana diese Vergleiche gar nicht nötig - denn wann hat man je so schöne, ehrliche und vor allem tief empfundene Liebeslieder gehört? Dabei zählt es zu ihren besonderen Qualitäten, bei aller Offenheit nie ins Sentimental-Kitschige abzurutschen, sondern so einfache wie treffende Worte für Gefühle zu finden, die jeder kennt, der schon einmal (unglücklich) verliebt war.
Und damit ist das Feld der 33-Jährigen noch lange nicht abgesteckt: Mal wirft sie einen feministischen Blick auf die Diskrepanz zwischen äußerer Schönheit und innerer Einsamkeit, mal gibt sie augenzwinkernde Kommentare
zum Häschen-in-der-Grube-Syndrom oder der eigenen Lebenssituation. Infos

Comedy: Kai Magnus Sting "Weil Sie es sind" am 23.04.2010 im Blauraum in Essen
Warum?
Das ist das Zauberwort, mit dem man dem Alltag auf den Grund gehen muss. Warum quält man sich morgens aus dem warmen Bett, wenn man abends eh wieder reingeht? Warum unterliegt die weibliche Psyche einer ganz anderen Logik als die männliche? Oder: "Warum mache ich Kabarett?"
Postwendend hat Kai Magnus Sting die Antwort parat: „Weil Sie es sind“ – und sprudelt los. Er sieht so arglos altbacken aus, lächelt maliziös… und hat es faustdick hinter den Ohren. Mit einem ungeheuren Redeschwall denkt er Tatsachen zu Ende, führt Unausgesprochenes weiter, liefert messerscharfe Erkenntnisse und unkonventionelle Lösungsmöglichkeiten. Wieselflink schnellt der akribische Beobachter von einer Begebenheit zum nächstbesten Skandal und erzählt abenteuerlichen Geschichten oder politische Merkwürdigkeiten, vom Menschen und dem Leben um ihn herum… und immer ist seine „ständige Begleiterin“ mittenmang, die motzt und meckert, dass er schier verzweifeln könnte. Infos
22. Jazzfest Gronau vom 23.04. - 02.05.2010 in verschiedenen Spielorten
Mit der bekannt erfolgreichen Mixtur aus Tradition und Moderne präsentiert sich das Jazzfest Gronau auch in seiner 22. Ausgabe. Große Namen und unbekannte Amateurgruppen sind dabei im aktuellen Programm ebenso vertreten wie die Helden früherer Tage. Breite und Vielfalt dieses Musikevents suchen nach wie vor ihresgleichen in der Festivallandschaft. An zwei Wochenenden bringen die Gronauer Festivalmacher wieder Masse und Klasse unter einen Hut und bieten den Besuchern Jazz, Blues, Soul, Funk und Swing in unterschiedlichen stilistischen Nuancierungen – insgesamt erneut eine Programmierung, mit dem das Festival seine unverwechselbare Marke unterstreicht. Infos
Kabarett: Das schwarze Schaf -  Niederrheinischer Kabarettpreis 2010 am 24.04.2010 im Theater am Marientor in Duisburg
„Das Schwarze Schaf vom Niederrhein" lautete der liebevolle Beiname des großen Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch. Von Harald Schmidt als humorvoll oder gar geistreich bezeichnet zu werden, kommt in der Kabarettszene einem Ritterschlag gleich. Welcher Kandidat es bis ins Finale des Niederrheinischen Kabarettwettbewerbs „Das Schwarze Schaf“ und damit unter den kritischen Blick des prominenten Hauptjurors schaffen wird, entscheidet sich in den Vorrunden in Wesel, Krefeld, Emmerich und Moers. Vom 6. bis zum 25. März 2010 erwarten das niederrheinische Publikum acht unterhaltsame Kabarettabende mit politisch-gesellschaftskritischen Beiträgen noch unentdeckter Talente.
Beim Finale am im Duisburger Theater am Marientor wird Harald Schmidt persönlich dem Gewinner die in der Kabarettszene begehrte Auszeichnung „Das Schwarze Schaf“ verleihen. Die Stimme des Publikums zählt in den Vorrunden und auch beim Finale. Infos
Konzert: Geld oder Leben - ein Rio Reiser Abend am 25.04.2010 im Prinz Regent Theater in Bochum
Vor einigen Jahren bereiste Karsten Riedel mit Songs des unvergessenen Rio Reiser die Republik und spielte u.a. beim Gedenkkonzert für den Sänger in der Berliner Brotfabrik. „Nie war ich Rio Reiser so nah wie an diesem Abend, an dem ich vor seinen Freunden und seiner Familie spielen durfte!“, erinnert sich Riedel an dieses Ereignis.
Die eher unbekannte Seite Rio Reisers präsentiert Karsten Riedel an diesem Abend solo am Klavier. Lieder von unglaublicher Schönheit und Kraft, voll von Hoffnung, Sehnsucht nach Liebe und Heimat, die leider noch immer im Schatten von „Junimond“ und „König von Deutschland“ stehen. Infos
Buchvorstellung: "Ich bin dann mal tot" am 25.04.2010 um 20:00 Uhr im Orlando in Bochum
Die Schementhemler Myk Jung & Klaus Märkert stellen ihre erste gemeinsame Buchveröffentlichung mit dem fröhlichen Titel "Ich bin dann mal tot" vor.

"Ich bin dann mal tot", das ist anspruchsvoller Unfug geschickt in Stories verpackt bisweilen gar mit einer Tendenz zur Sozialkritik, also kurzum: Moderne Märchen von nebenan, weil total realistisch, denn merke: All das kann dir morgen auch passieren oder übermorgen.

Unter schementhemen.de kann das Publikum über das Story-Voting bestimmen, was aus "Ich bin dann mal tot" gelesen wird.

Als Gast wird die Bochumer Autorin Katja Kulin begrüßt, u.a. bekannt durch ihren Auftritt bei Stern TV. Infos
Jugendkultur Theater: 9. Unruhr Festival vom 28.04. - 01.05.2010 im Ruhrgebiet
Das Festival ist für das Jahr 2010 als Wanderfestival konzipiert, das heißt, dass sich über hundert Jugendliche Tag für Tag auf die Reise durch die Theater des Ruhrgebiets machen und einander ihre Arbeitsansätze präsentieren.
- Junges Schauspielhaus Bochum
- Theater Mülheim
- Schauspiel Dortmund
- Theater Oberhausen
- Theater Duisburg
- Westfälisches Landestheater Castrop Rauxel
Die Zusammenarbeit der Theaterpädagogen der Häuser des Ruhrgebiets hat bereits Tradition. Die Vernetzung der Jugendlichen aus den Städten auch. Jedes Jahr geht es um das künstlerisch Tätigsein, das Sehen und Analysieren von und das Spaß haben mit Kunst. In den Workshops können die Teilnehmer neues Handwerkszeug erlernen und dieses dann während des Festivals kreativ einsetzen. Infos
Konzert: Fritz Brause am 30.04.2010 im Musiktheater Piano in Dortmund
Wer kennt nicht Shilly Shally, 1985 auf Platz 5 der TOP 75 LP-Charts und einer der meistgespielten Radiosongs bundesweit. Später folgten Hits wie Gemma Gemma (ZDF-Titelsong der Fussball-WM 1986), Beat Boy und Wunderbar,sowie der Titelsong Only Lies zu einem Schimanski-Tatort. Ausverkaufte Tourneen und Auftritte bei Rock am Ringzeugten neben der enormen Radio- und Fernsehpräsenz voneinem erfrischenden Live-Erlebnis mit Fritz Brause.

Musikalisch ist es die bekannte Mischung aus Pop, Soul und Funk, mal Dance-Music, mal gefühlvolle Ballade, gespickt mit den Sounds des neuen Jahrtausends. Wie immer geht die Band ihren eigenen Weg, und wer weiss, vielleicht wird es ja wie damals vom Publikum honoriert ! Infos

News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für obige Angaben



Copyright © Ingo F. Klapheck 2001-2015
FLi ist ein Service von: TREFFZEIT: Freizeitspass, Kontakte, Reisen ...

Home | Freizeit-Locations | Events & News | Sitemap | Archiv | Industriekultur | Grußkarten | Reisen_mit_Rabatt | Aktives Reisen | Aktives Reisen Katalog | Chamäleon Reisen | Chamäleon Katalog | E&P Reisen | E&P Reisen Katalog | forum anders reisen | forum anders reisen Katalog | Sportreisen | IBERO TOURS | IBERO TOURS Katalog | Lernidee | MANGO Tours | MANGO Tours Katalog | Miller Reisen | Neue Wege | Pfiff Reisen | Pfiff Katalog | Pia und Dirk Reisen | Pia und Dirk Katalog | RUF Jugendreisen | RUF Katalog | SUNWAVE Reisen | SUNWAVE Katalog | TEAM 3 Reisen | TEAM 3 Katalog | TSC Jugendreisen | TSC Katalog | Windbeutel Reisen | Windbeutel Katalog | young_travel_club | Seminare | Spiele | FLi_Partner | Impressum