Archiv! Aktuelle Tipps & Termine finden Sie: hier

Freizeit Tipps fürs Ruhrgebiet: Juni 2010:

 
X-Circus-Ruhr vom 02.-06.06.2010 im Kurpark in Unna
Magie, große Gefühle, die scheinbare Macht über die Gesetze der Natur und Staunen ohne Ende liefern den Stoff, aus dem man Circus macht. Natürlich ist Circus zu allererst gute Unterhaltungskunst, aber er kann mehr. Er kann Geschichten in Bildern erzählen, den Blick auf die Dinge in eine andere Richtung lenken und er kann Gefühle wecken, stark bewegen. Alles Mittel, um einen Stoff wie den Sturm von Shakespeare in Szene zu setzen. Einen Stoff, der schon viele Künstler - Musiker, Maler, Tänzer, Filmemacher ...- inspiriert hat.
Als Anregung für ein Circusprogramm der besonderen Art könnte es keine bessere literarische Vorlage geben.
Wer allerdings in der wortgewaltigen Sprache Shakespears schwelgen will, sollte lieber ins Theater gehen.
Der Circus hat seine eigene Sprache und die wird in diesem Fall erweitert und vermischt mit dem „Vokabular“ der Artisten der Straße, der Skater, BMXer, Inliner, Breakdancer und deren Gefolge.
Infos
Lesung: Schementhemen am 03.06.2010 um 20:00 Uhr im Unperfekthaus in Essen
Myk Jung und Klaus Märkert, die Gastgeber der kultigen Lesebühne SCHEMENTHEMEN, haben mit »Ich bin dann mal tot« das erste gemeinsame Buch im Kölner Muschel Verlag veröffentlicht.

»Ich bin dann mal tot«, das ist anspruchsvoller Unfug geschickt in Stories verpackt - bisweilen gar mit einer Tendenz zur Sozialkritik, also kurzum:
Moderne Märchen von nebenan, weil total realistisch, denn merke: All das kann dir morgen auch passieren oder übermorgen.

Die beiden Ruhrgebiets-Urgesteine lesen eine lustige Auswahl der 22 im Buch kompilierten skurril-humorvollen Kurzgeschichten. Um 20:00 Uhr betreten die Autoren im Raum 222 die Bühne und in anlassgemäßer Atmosphäre und Dekoration sind Anteilnahme und Beileidsbekundung in Form von ungetrübter guter Laune und ausgiebigem Gelächter ausdrücklich erwünscht. Selbstverständlich wird auch ein Büchertisch nicht fehlen. Besucher, die eine weiße Lilie mitbringen erhalten ein kleines Geschenk.

Wer das UPH noch nicht kennt – im Eintrittspreis von 5,50 € ist eine Getränkeflatrate inklusive! Softdrinks, Kaffee, Tee gratis! Infos
Sportkultur: Sportkulturen Ruhr am 05. + 06.06.2010 im Sportpark in Duisburg
Schon mal was von Pinnchenkloppen, Tchoukball oder Krulbol gehört? Macht gar nichts! Beim Festival „Sportkulturen Ruhr – bunt, aktiv, international” können die Besucher diese Sportarten nicht nur kennen lernen, sondern auch gleich ausprobieren. Im Sportpark Duisburg zeigen die Vereine und Gruppen der Menschen aus den unterschiedlichen Nationen, die im Ruhrgebiet leben. Das Festival, unterstützt vom Landessportbund, gehört zum offiziellen Programm der europäischen Kulturhauptstadt Ruhr 2010.

Die Veranstalter sind an den Stadtsportbund Duisburg herangetreten, um der sportlichen Vielfalt im Ruhrgebiet eine Bühne zu bereiten. Breitensport-Koordinator Christoph Gehrt-Butry arbeitet bereits jetzt an den „Sportkulturen Ruhr”. Er nimmt Kontakt mit den unterschiedlichen Gruppen auf und informiert sich über Sport & Spiele, die mit den Zuwanderern aus aller Herren Länder ins Revier kommen. Menschen aus weit über 150 Nationen Leben an Rhein und Ruhr. Sie bereichern mit ihrer Kultur das bunte Leben im Revier, sorgen mit ihren traditionellen Sportarten für Bewegung zwischen Dortmund und Duisburg. Infos
Lesung: Harry Rowohlt am 06.06.2010 im Bahnhof Langendreer in Bochum
Treue und Neuentdecker können jubeln: Harry Rowohlts Zeit-Kolumne „Pooh's Corner" gibt s jetzt schön handlich verpackt in zwei Bände. Wie schon der erste Band beinhaltet auch der zweite Texte zu allen relevanten Themen der letzten zehn Jahre, wie etwa folgenden: Der Problembär ist los, der Papst bereist Polen, und Harry Rowohlt denkt über die Theodizee nach. Das beginnt mit einem Vorfall in seiner Stammkneipe und endet mit einer erfolglosen Bewerbung eines Harburgers bei Airbus. Auch Axel aus St. Pauli, der in der Pooh-losen Phase an Herrn Rowohlt schrieb: „Schreiben Sie verdammtnochmal endlich mal wieder einen Corner. Was soll denn die Scheiße? Sehr freundliche Grüße, Axel", kann wieder ganz beruhigt sein. Infos
Konzert: Slayer am 08.06.2010 im RuhrCongress in Bochum
Slayer zählen mit Metallica, Anthrax und Megadeth zu den großen Vier des Thrash Metal. Seit Mitte der 80er Jahre sind sie aus dem Genre der harten Musik nicht wegzudenken. Ihre Alben zählen zu den bedeutendsten und richtungsweisendsten Werken des Metal wie ihre Erfolge belegen. Seit dem 1986er-Werk „Reign In Blood“ fand sich jeder ihrer Longplayer in den internationalen Charts wieder. Den größten Erfolg verbuchten sie mit „Christ Illusion“ von 2007. Top 10-Platzierungen in fast allen Hitlisten der Welt sowie zwei Grammys 2007 und 2008 in der Kategorie ‚Best Metal Performance’ sprechen eine deutliche Sprache. Am 30. Oktober erscheint ihr neues, zwölftes Studioalbum „World Painted Blood“. Im Anschluss geht das Quartett auf große Welttournee. In diesem Rahmen werden sie acht Konzerte in Deutschland spielen. Infos
Show: Tiger Lillies vom 08. - 13.06.2010 im Theaterzelt im Rahmen der Ruhrfestspiele in Recklinghausen
Als Martyn Jaques die Truppe in London gründete, war sie noch eine Punk- und Kabarett-Band. Inzwischen sind die tollen Typen erwachsen geworden, was ihrem stupenden Können und ihrer umwerfenden Wirkung keinen Abbruch tut. Im Gegenteil - beides ist auf schillernde Weise gereift. Schließlich haben die fünf Engländer aller drei Geschlechter inzwischen einige sehr erfolgreiche Theaterprojekte kreiert, darunter den preisgekrönten Shockheaded Peter und Hans Christian Andersens Märchen Das Mädchen mit den Schwefelhölzern. Und jetzt das Jubiläumsprogramm: 20 Jahre! Mit dem Struwwelpeter und anderen blutrünstigen Versen. The Best of. Also keine Sorge, dass die britischen Entertainer seriös geworden sind! Dagegen spricht ihre verpunkte Kinderstube und ihr verdammt aufgedrehtes Natur- und Nationaltalent. Nach wie vor ist ihnen nichts heilig. Auch dieses Bühnenjubiläum ist wieder eine Freakshow. Schamlos. Und die schöne nackte Tänzerin mit den längsten Haaren der Welt? Na klar! „Perfectly playing with schadenfreude.“ Entscheidend aber immer noch, dass die Musik den Ton angibt, und die ist heiß & schräg + punkig! Jugendfrei? Pflichtfach! Ab 18!. Infos
Theater: Fräuleinwunder am 11. + 12.06.2010 im Ringlokschuppen in Mülheim
Der legendäre Tomatenwurf von Sigrid Rüger löste 1968 die zweite Welle der Frauenbewegung aus. „Doch wie weit flog die Tomate wirklich?“, fragt sich die Fräulein Wunder AG und rekapituliert in „Power of Pussy“ das kollektive Gedächtnis der alten und neuen „F-Klasse“. Mittels Reenactment, Lecture und Interview entwickelt sich ein subjektiver, schräger Streifzug durch die Geschichte des Feminismus. Alles Private ist wieder politisch, alle Politische wird privat. Aber weder mit Judith Butlers „Gender Trouble“ noch Charlotte Roches Feuchtgebietsforschung lässt sich letztendlich die Geschichte zu Ende erzählen. „Wie gleichberechtigt leben, arbeiten und lieben?“ bleibt Zukunftsprojekt.
Mit „Power of Pussy“ begibt sich die Fräulein Wunder AG auf die Suche nach zeitgemäßen Versionen von Weiblichkeit und Männlichkeit – dokumentarisch, hochpolitisch, aber vor allem amüsant, provokant und äußerst sinnlich. Infos
Free The Beast - Das Nachwuchs Festival vom 11. - 13.06.2010 im Thealozzi in Bochum
3 Tage lang wird das Kulturhaus Thealozzi, in Bochum, zu einem Ort für alle die ihr kreatives Biest entdecken und ausleben wollen. Nach den Werkstätten geht es direkt auf die Bühne. Für alle ab 14 Jahren. Semiprofessionelle Ensembles präsentieren ihre Stücke und spielen um den Free The Beast - Award. Die Preisverleihung und ein Konzert der Band The Whitfords aus Dorsten beschließen den Abend. Die Abschlussshow des Free The Beast Festivals: Die Werkstattteilnehmer präsentieren ihr entfesseltes Biest auf der Thealozzi-Bühne. Grosser Tauschflohmarkt für Cd’s, Bücher, Klamotten und other needful things. Infos
Spiele: Living Games Festival vom 11. - 13.06.2010 in der Jahrhunderthalle in Bochum
Das Living Games Festival ist das erste Kulturfestival in Europa, dass sich ausschließlich mit Computer- und Videospielen beschäftigt. Erstmals werden dort alle wichtigen Aspekte der virtuellen Wunderwelten digitaler Spiele einer
breiten Öffentlichkeit präsentiert und diskutiert. Erstmals im Juni 2008 durchgeführt, ist das Festival nach der erfolgreichen Premiere in das offizielle Programm der Kulturhauptstadt 2010 aufgenommen worden. Ziel des Veranstalters Aruba Events ist es, Spielern, Eltern, Pädagogen und Kulturschaffenden Einblicke in die Entstehung von Spielen zu geben und dabei die vielen kreativen Seiten der Entwicklung zu präsentieren und zu diskutieren.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung über Gamer, sitzen diese in ihrer Freizeit nicht ausschließlich vor Computer und Konsole, sondern nehmen durchaus auch gerne ein gutes Buch in die Hand. Insbesondere wenn es sich mit ähnlichen Themen wie ihre Lieblingsspiele befasst. Deshalb versammeln sich auf dem Living Games Festival am Samstag, den 12. Juni ab 19:00 Uhr Deutschlands führende Autoren aus den Bereichen Fantasy, Science Fiction und Gaming zu einer Lesung. Infos

Party: Heimspiel im Stadion am 12.06.2010 im Signal Iduna Park
Nach drei bombastischen Heimspielen im Stadion sind auch die letzten Kritiker überzeugt, dass der SIGNAL-IDUNA-PARK und elektronische Clubmusik sehr wohl perfekt zusammen passen. Eigentlich wollten sich die beiden gebürtigen Dortmunder Veranstalter und DJs Ante Perry und Oliver Klein nur einen Traum erfüllen und einmal in dem Wahrzeichen der Stadt Dortmund und der Heimat des BVB die Bassboxen auftürmen und eine rein elektronische Party ausrichten. Der VIP-Raum mit seinem einzigartigen Blick aufs Stadion war the-place-to-be. Die Resonanz auf dieses Vorhaben war nicht nur beim ersten Mal gigantisch, das Ergebnis: dreimal ausverkaufte Häuser, Einlasstop und frenetische Partys, die Stadiongeschichte geschrieben haben. Sieg auf der ganzen Linie! Infos
Party: Arenaparty von neu.de auf Schalke am 12.06.2010 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen
Die VELTINS-Arena bleibt in den Sommermonaten fest in Party-Hand. Neben den Public-Viewing-Veranstaltungen und der "Schlagernacht auf Schalke" lassen die Organisatoren im Juni 2010 die legendären "Nachtarena"-Parties wieder aufleben. Tickets für die "Arenaparty auf Schalke" gibt es ab sofort zum Preis von 12,- € zzgl. Gebühren. Dabei setzen die Veranstalter auf prominente Unterstützung: Mit Collien Fernandes als Moderatorin - die ehrwürdige "Frankfurter Allgemeine Zeitung" widmete ihr eine ganze Seite und bezeichnete sie als Galionsfigur der Young Generation und grade wurde Sie vom Männer Magazin FHM zur "Sexiest Women alive" gekürt- und Giulia Siegel als DJane hat man momentan zwei der der bekanntesten weiblichen Fernsehgesichter an Bord. Infos
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Konzert: OneRepublic am 14.06.2010 in der Vest Arena in Recklinghausen
OneRepublic gehören zu den größten Phänomenen des neuen Internet Zeitalters. Sie sind der perfekte Beleg dafür, wie heutzutage klassische Vertriebswege von Musik um neue ergänzt werden. Die Gruppe aus Los Angeles wurde zunächst zur „MySpace-Band des Jahres“ gekürt, bevor sich ihre Musik in den Hitlisten der Welt wiederfand. Allein die Debütsingle Apologize, die 2007 mit Veröffentlichung
ihres ersten Albums Dreaming Out Loud erschien, verkaufte sich über elf Millionen Mal, nicht eingerechnet die zahllosen Downloads ihrer Singles über die eigene Website. Nachdem im Sommer ihr zweiter Longplayer Waking Up erschienen ist, wird das Quintett im Rahmen einer umfangreichen Europa-Tournee zwischen dem 24. April und 4. Mai auch für sieben Konzerte nach Deutschland kommen. Infos
Konzert: Tango'n Vino am 17.06.2010 im Weinhaus Der Gallier in Essen-Werden
Die erfolgreiche Konzertreihe mit Sónnica Yepes (Gesang) und Thomas Hanz (Gitarre) im Weinhaus "Gallier" wird fortgesetzt!
Um 20:00 Uhr verwandelt sich die alte Werkshalle im Tor 2 an der Ruhrtalstr. wieder in ein kleines Theater. Wir möchten Sie mitnehmen zu einer "noche de musica y vino" mit der bewährten Mischung aus Musik, Geschichten, gutem Wein und netten Leuten. Genaue Infos finden Sie im angehängten Pdf.
Wie auch im letzten Jahr hält der Gallier für Sie zum Programm passende Weine aus Spanien, Argentinien, Italien, Frankreich inklusive kleiner Häppchen / Tapas für Sie bereit.
Eintritt: 13,00 € AK | 12,00 € VVK Infos
Fest: Kulturpfadfest am 18.06.2010 von der Marktkirche zum Museum Folkwang in Essen
Der Essener Kulturpfad führt aktuell über eine fußläufige Wegstrecke von etwa
4 Kilometern vom international renommierten Museum Folkwang am südlichen Cityrand bis zur Installation „Lichtfinger“ an den steag-Schornsteinen am nördlichen Rand der Innenstadt.
Auf ihm finden sich außergewöhnliche „Stadtzeichen“ aus den Bereichen Architektur, Kunst im öffentlichen Raum und Lichtkunst / Lichtgestaltung, die zum Teil beispielhaft für das pulsierende Kulturleben der Region stehen.

Der Kulturpfad versteht sich als lebendiger Teil der Ruhrgebietsmetropole, er wächst mit Visionen und verändert sich. Neben bestehenden Objekten werden daher auch Ideen für zukünftige Projekte und relevante deinstallierte Objekte der letzten Jahre beschrieben.
Vom Museum Folkwang (1) bis zum historischen Kern Essens an der Marktkirche (61) weisen rund 300 blaue Leuchtsteine, die speziell für die Essener Kulturpfadidee entwickelt wurden, den Weg; darüber hinaus sorgen entlang des Pfades Schilder zur Orientierung und Erklärungen an den Objekten für Informationen.

Wir laden Sie ein, auf dem KULTURPFAD dem „ABENTEUER STADT“ zu begegnen. Lassen Sie sich inspirieren vom schlagenden KulturHerz der „Kulturhauptstadt Europas 2010“. Infos
Lesung: Herrenabend mit Götz Alsmann am 19.06.2010 im Ebertbad in Oberhausen
Seit seinem ersten Flohmarkt-Besuch sammelt Götz Alsmann Herrenmagazine aus den 40er und 50er Jahren.
Toxi, Gondel, Paprika, Neue Wiener Melange, Capriccio, Ronke-Magazin, Neues Magazin oder Figaro - diese Magazine waren keine Porno-Magazine. Es waren noch nicht mal typische Schmuddelheftchen, wie sie in den 60er und 70er Jahren allüberall gehandelt wurden. Sie verstanden sich eher so, wie der Playboy sich ein paar Jahre später präsentierte: als Hauspostille für den erwachsenen Lebemann.

Witzzeichnungen, Modetipps, Star-Reportagen aus der Welt des deutschen und internationalen Films, kulturkritische Abhandlungen („Warum Angst vor der Liebe?" von Dr. Elsen), Kurzgeschichten, Berichte aus der Welt des Jazz, Neues von den Programmen deutscher Nachtlokale („Negertänzerin im Bagdad, Düsseldorf") und immer wieder erstaunlich ungelenk posierende Mädchen („aus dem Studio unseres Star-Fotografen Charlie Ellich") in für die 40er und 50er Jahre frappierender Nacktheit.

Für diesen Abend hat er seine Sammlung nach echten Trouvaillen durchforscht und stellt auf seiner Lesung die atemberaubendsten Momente früher bundesdeutscher Herrenmagazin-Kultur, illustriert mit erlesenen Damenbildern aus den besten Ateliers zwischen Schwabing und St. Pauli, vor.
Und, wie bei Götz Alsmann nicht anders zu erwarten, gibt es auch Musik. Getragen vom vibratoreichen Klang der elektrischen Orgel spielt die Götz Alsmann Band in ihren Intermezzi eine instrumentale Authentik-Mischung sündiger exotischer Rhythmen. Infos

Parkfest Transindustriale am 19.06. am Platz an der alten Synagoge und am 25.06.2010 im Westpark in Dortmund
Die transindustriale ist ein neues Festival. Dass Parks zu Spielorten aller Kunst-Spielarten werden, ist allerdings nicht neu. Schon immer vereinen die Dortmunder Grünflächen alte und neue Architektur, gibt es dort nicht nur Pflanzen, sondern auch Plastiken zu sehen, öffnen sie sich für Tanz und Theater, Kunst und Konzerte. Parks sind Orte kultureller Vielfalt, des Experiments, der permanenten Veränderung und der Kulturvermittlung. Die Dortmunder Parks stehen seit langem für einen erweiterten Kulturbegriff. Von Tai Chi bis Tulpenbaum, von Rose bis Reggae. Kunst für alle Sinne!

Der Name transindustriale spielt auf die Vergangenheit vieler Parks an, aber auch auf ihre Zukunft. Denn die Gärten und Parks des Ruhrgebiets gehören ebenso zur Industriekultur wie stillgelegt Zechen und Kokereien. Ohne das Unternehmen Hoesch hätte es kaum einen Hoeschpark gegeben, und ohne das Ende der Stahlproduktion in Hörde würde dort nun kein Phoenixpark entstehen. Infos

Theater: Die perfekte Nacht mit der Ruhrtrilogie 1-3 Open Air am 26.06.2010 im Ringlokschuppen in Mülheim
“Ich warte auf die Entschlüsselung meines verfickten Lebens“, heißt es in René Polleschs „Heidi Hoh arbeitet hier nicht mehr“ aus dem Jahr 2000.
Das Grundmotiv seiner Arbeiten ist der fortwährende Versuch aller Beteiligten, sich in einer unübersichtlich gewordenen Lebenswelt zurechtzufinden.
Die Texttiraden der Schauspieler führen weder definierte Figuren noch zusammenhängende Geschichten vor.
Vielmehr springt der Redefluss der Darsteller oft in rasender Geschwindigkeit assoziativ hin und her zwischen Filmzitaten, Gesellschaftskritik und philosophischen Denkmodellen von Agamben bis Baudrillard.

„Meine Arbeiten leben von einer Kompetenz für das, was meine Probleme sind, von meinem Wunsch, mich zu verorten, meinem Wunsch, mich zu orientieren und der damit verbundenen Energie.“ René Pollesch

Die Ruhrtrilogie ist ein über drei Jahre gespanntes Open- Air-Projekt, in dem die Stadtlandschaft Ruhr eine tragende Nebenrolle spielt. Infos
Theater: Autorenfestival Ohne Alles 3 am 26. + 27.06.2010 im Schauspielhaus in Bochum
Elmar Goerden, seine Schauspieler und sein Team verabschieden sich mit dem Autorenfestival OHNE ALLES. Zum dritten Mal zeigt das Schauspielhaus Uraufführungen von Mini-Dramen und szenischen Miniaturen, von namhaften Gegenwartsdramatikern für Bochum geschrieben, als Schauspiel pur, ohne Bühnenbild, eben „ohne alles“.

Jan Neumann macht sich Sorgen um KNOLLS KATZEN und Lutz Hübner um das Mädchen SHALEEN. Werner Fritsch feiert das Leben, Helmut Krausser besucht den König im Seniorenstift und bei Marc Becker verheddert sich der TEXTMANN im Gestrüpp seiner Sätze. Zu unverhofften Begegnungen kommt es in Philipp Löhles KENNSEDAS?, bei Lothar Kittsteins VORSPRECHEN und beim schrulligen Blind-Date von Lukas Linder. Bei Jonathan Garfinkel erlöst Paris Hilton endlich Jesus und Sigmund Freud. Christoph Nußbaumeder sinniert IN DER EINSAMKEIT DER FUSSBALLFELDER. Rebekka Kricheldorf lässt ein exzentrisches Erfinderpaar die Polygamiebrille entwickeln. Kerstin Specht schickt eine Schauspielerin in ein tödliches Abenteuer nach Marrakech und Darja Stocker sucht zwischen Über- und Minusstunden DIE NEUE FREIHEIT. Justine del Corte probt den perfekten Abgang, Wolfgang Welt entdeckt den sexuellen Notstand auf der Wilhelmshöhe und Moritz Rinke beschreibt die Politik als billige Farce. Claudia Grehn spricht endlich Klartext: DEUTSCHLAND HAT KEIN GELD.
Mit dabei sind außerdem Stücke von Irina Bondas, Daniela Dröscher, Paul Brodowsky, Laura de Weck, Anne Habermehl, Simone Kucher, Ulf Stengl, Thomas Melle, Verena Unbehaun, Benedikt Bernhard Haubrich und anderen.

Beim Abschiedskonzert versammeln sich unter dem Motto WE’LL MEET AGAIN alle Schauspieler auf der Bühne im Schauspielhaus, um mit Songs unter anderem aus A TRIBUTE TO JOHNNY CASH, MARIGOLD und A TRIBUTE TO QUENTIN TARANTINO ihrem Publikum auf Wiedersehen zu sagen. Infos
Familienfest: Tag der offenen Tür & Auftakt zum Fahrradsommer am 27.06.2010 in der Jahrhunderthalle in Bochum
Auf zwei Rädern die Metropole Ruhr erfahren - das geht am besten mit dem „Fahrradsommer der Industriekultur“, den der Regionalverband Ruhr (RVR) veranstaltet. Eingeläutet wird der Fahrradsommer in diesem Jahr zusammen mit der Bochumer Veranstaltungs-GmbH (BoVG). Denn RVR und BoVG laden zu einer Doppelveranstaltung in und an der Jahrhunderthalle Bochum ein. Auf dem Programm stehen der Auftakt zum diesjährigen „Fahrradsommer der Industriekultur“ und der „Tag der offenen Tür“ an der Jahrhunderthalle, der wieder außergewöhnliche Einblicke hinter die Kulissen der Kulturkathedrale bietet.

Die großen und kleinen Gäste des bunten Familienfestes erwartet von 10.00 bis 16.00 Uhr, in und an der Jahrhunderthalle Bochum, u. a.:
- Fahrradmarkt und Radtouristik
- Aktionen rund ums Rad
- Infostände Route der Industriekultur
- Verleih an der RevierRad-Station
- Führungen durch die Jahrhunderthalle (inkl. Katakomben) und den Westpark
- Kinderprogramm
- Bühnenprogramm mit Live-Musik und Talk
- Essen und Trinken
- und vieles mehr.... Infos
News und Events melden (service [at] freizeit-location.info) oder selber eintragen Location suchen

Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Gewähr für obige Angaben



Copyright © Ingo F. Klapheck 2001-2015
FLi ist ein Service von: TREFFZEIT: Freizeitspass, Kontakte, Reisen ...

Home | Freizeit-Locations | Events & News | Sitemap | Archiv | Industriekultur | Grußkarten | Reisen_mit_Rabatt | Aktives Reisen | Aktives Reisen Katalog | Chamäleon Reisen | Chamäleon Katalog | E&P Reisen | E&P Reisen Katalog | forum anders reisen | forum anders reisen Katalog | Sportreisen | IBERO TOURS | IBERO TOURS Katalog | Lernidee | MANGO Tours | MANGO Tours Katalog | Miller Reisen | Neue Wege | Pfiff Reisen | Pfiff Katalog | Pia und Dirk Reisen | Pia und Dirk Katalog | RUF Jugendreisen | RUF Katalog | SUNWAVE Reisen | SUNWAVE Katalog | TEAM 3 Reisen | TEAM 3 Katalog | TSC Jugendreisen | TSC Katalog | Windbeutel Reisen | Windbeutel Katalog | young_travel_club | Seminare | Spiele | FLi_Partner | Impressum